Eco. Life. Style.

Schlagwort: kekse

Grüne Vollwert-Chiaplätzchen

Weihnachten liegt inzwischen bereits einige Tage hinter uns und der eine oder andere bekommt bestimmt wieder Lust auf Kekse. Gerade im Winter, wenn es so kalt ist, freue ich mich…

Weihnachten liegt inzwischen bereits einige Tage hinter uns und der eine oder andere bekommt bestimmt wieder Lust auf Kekse. Gerade im Winter, wenn es so kalt ist, freue ich mich besonders auf einen kleinen süßen Happen. Wenn ihr gute Vorsätze bezüglich eurer Gesundheit für das neue Jahr gefasst habt, sind diese Kekse damit durchaus kompatibel.

Ich versuche bei meinen Backrezepten stets leckere, aber dennoch möglichst gesunde Kreationen zu zaubern. So auch mit diesen Plätzchen – sie sollten vollwertig und zuckerfrei sein, und ich hatte mir vorgenommen, Spinat darin zu verarbeiten. Keine Angst, sie sind trotzdem süß und lecker, aber haben dadurch eine interessante Farbe und passen mit ihrem grünen Kleid in jede nachhaltige und gesundheitsbewusste Keksdose.

Der Geschmack der Plätzchen ist sehr mild geworden, was entgegen meiner Sorgen auch bei anderen gut angekommen ist. Die Kekse schmecken unverwechselbar zart und lieblich. Wer dennoch mehr Süße haben möchte, kann natürlich etwas mehr Datteln und Apfelmus dazugeben.

Zutaten

2 EL (ca. 60 g) ungesüßtes Apfelmus
130 g Datteln
500 g Dinkel-Vollkornmehl
195 g Kokosöl
1 Prise Salz
1,5 TL Vanille
130 ml Pflanzenmilch eurer Wahl
30 g Chia
20 g Spinat

Zubereitung

Das Apfelmus mit den Datteln pürieren, bis eine weiche Masse entstanden ist. Mehl, Kokosöl, Salz, Vanille und Pflanzenmilch mit dem Dattelmus zusammen mixen. Die Chia Samen mit einem Löffel darunter mischen. Etwa zwei Drittel des Teiges abspalten und in den Kühlschrank stellen. Den Spinat mit dem anderen Drittel des Teiges pürieren und ebenfalls in den Kühlschrank stellen. Nach etwa 30 bis 45 Minuten die beiden Teigteile aus dem Kühlschrank holen und Plätzchen formen: Eine flachen runden Kreis mit dem braunen Teig formen. Einen etwas kleineren grünen Kreis formen und auf den braunen drücken. Alternativ kann man auch eine große Fläche mit dem braunen Teig formen, dann eine grüne Schicht darauf legen, zu einer Rolle zusammen rollen und dann mit dem Messer Kekse abschneiden. Ich haben beide Möglichkeiten erfolgreich ausprobiert. Die Plätzchen etwa 20 Minuten bei 180 Grad backen.

Guten Appetit!

1 Kommentar zu Grüne Vollwert-Chiaplätzchen

Von Christstollen bis Zimtstern – Vegane Weihnachtsbäckerei

Ich liebe Kekse! Das ist auch der Grund, wieso ich keine Weihnachtskekse backe – ich würde sie nämlich alle selber aufessen. Ich möchte mir aber trotzdem gerne ein Weihnachts-Backbuch zulegen,…

Ich liebe Kekse! Das ist auch der Grund, wieso ich keine Weihnachtskekse backe – ich würde sie nämlich alle selber aufessen. Ich möchte mir aber trotzdem gerne ein Weihnachts-Backbuch zulegen, für den Fall, dass mich doch plötzlich die Backlust überkommt.

Meine Wahl ist auf das Buch „Von Christstollen bis Zimtstern – Vegane Weihnachtsbäckerei“ von Roland Rauter gefallen. Auf 96 Seiten finden sich zahlreiche Rezepte für vegane Weihnachtsleckereien ohne Ei, Butter und anderen tierischen Produkten. Von Klassikern wie Lebkuchenherzen, Spekulatius und Vanillekipferl bis zu modernen Varianten und Eigenkreationen wie Dinkelbärchen, Weihnachtsmuffins und Zitronen-Kokos-Stollen findet sich hier sicher jeder Leckeres zum Backen für die Weihnachtszeit!

Habt ihr schon nach diesem Buch gebacken? Wart ihr zufrieden mit dem Ergebnis? Backt ihr ansonsten eure Weihnachtsbäckerei auch vegan?

Keine Kommentare zu Von Christstollen bis Zimtstern – Vegane Weihnachtsbäckerei

Was möchtest du finden?