Eco. Life. Style.

Kategorie: Media. Culture.

Save the date! 7. Dezember 2018: Mödlinger Bloggerflohmarkt

Am 7. Dezember 2018 findet der ersten Mödlinger Bloggerflohmarkt in der Raiffeisen Regionalbank Mödling statt. Von 13 bis 19 Uhr könnt ihr Kleidung, Schuhe, Accessoires und mehr von BloggerInnen der…

Am 7. Dezember 2018 findet der ersten Mödlinger Bloggerflohmarkt in der Raiffeisen Regionalbank Mödling statt. Von 13 bis 19 Uhr könnt ihr Kleidung, Schuhe, Accessoires und mehr von BloggerInnen der Region ergattern. Von neuen und ungetragenen Sachen bis zu Vintage- und Markenkleidung ist alles zu finden. Umkleidekabine und Spiegel sind selbstverständlich auch vorhanden!

Auch ich bin mit einem Stand vertreten und habe durch meine Minimalismus-Ambitionen jede Menge schöne und zum Teil komplett neue Sachen für euch – ich würde mich sehr freuen, wenn meine Teile auf diesem Weg einen neuen Besitzer finden.

Ihr seid auch BloggerIn aus der Region und wollt beim Flohmarkt mitmischen? Dann schickt eine Mail an Laura unter office@laelae.life!

Hier kommt ihr zur Facebook-Veranstaltung.

 

Wann?

7. Dezember 2018, 13 bis 19 Uhr

Wo?

Raiffeisen Regionalbank Mödling
Hauptstrasse 27-29
2340 Mödling

Keine Kommentare zu Save the date! 7. Dezember 2018: Mödlinger Bloggerflohmarkt

Vegane Advents- und Weihnachtsmärkte 2018

Genauso wie das Angebot an veganen und nachhaltigen Adventskalendern stetig grösser wird, gibt es auch mehr und mehr vegane Advents- und Weihnachtsmärkte im deutschsprachigen Raum. Und zwar so viele, dass…

Genauso wie das Angebot an veganen und nachhaltigen Adventskalendern stetig grösser wird, gibt es auch mehr und mehr vegane Advents- und Weihnachtsmärkte im deutschsprachigen Raum. Und zwar so viele, dass ich diesen einen eigenen Artikel widmen möchte, der eine vollständige Übersicht über all die besuchbaren veganen Winterfreuden in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet.

Deutschland

Aschaffenburg

3. Veganer Weihnachtsmarkt Aschaffenburg 2018

Auch dieses Jahr veranstaltet JUKUZ gemeinsam mit dem DO IT YOURSELF Markt einen veganen Weihnachtsmarkt.

Wo? JUKUZ – Jugend- und Kulturzentrum, Kirchhofweg 2, 63739 Aschaffenburg
Wann? 9. Dezember, 12 bis 18 Uhr
Eintritt frei
Hier der Link zum Facebook-Event.

Berlin

Bild: The Green Market Berlin

The Green Market Berlin – Winter Edition 2018

Berlins erster vegane Lifestyle Markt geht in die „WINTER EDITION 2018“ und feiert sein 4. Jubiläum! In der neuen Location könnt ihr indoor wie outdoor wieder nachhaltig Shoppen, Stöbern und Schlemmen. Es erwartet euch ein bunter Mix aus Street Food, Musik, Mode, Kosmetik, Koch-Shows, kreativen Geschenkideen und vieles mehr. Bei der Auswahl der Aussteller legt The Green Market Berlin sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit und unabhängige Manufakturen, Hersteller, Händler und Designer. Verbringt in angenehmer, familiärer Atmosphäre eine schöne Zeit!

Wo? Alte Münze Berlin, Molkenmarkt 2, 10179 Berlin
Wann? Samstag, 24. November 12 bis 22 Uhr; Sonntag, 25. November 12 bis 20 Uhr
Eintritt: 4 Euro, 2 Euro für Berlin Pass InhaberInnen, frei für Kinder bis 12 Jahre
Weitere Informationen findet ihr auf greenmarketberlin.com, hier der Link zum Facebook-Event.

Veganer Weihnachtsmarkt

Der vegane Weihnachtsmarkt wird an allen vier Adventssonntagen stattfinden.

Wo? Winterfeldtplatz Schöneberg, 10781 Berlin
Wann? 2., 9., 16. und 23. Dezember, 11 bis 18:30 Uhr
Eintritt frei
Hier der Link zum Facebook-Event.

Bremen

2. Veganer Weihnachtsmarkt Bremen

Der 2. Vegane Weihnachtsmarkt Bremen läuft unter dem Motto „Vegan Christmas – Factory Style“. Es wird rund 45 Stände aus den Bereichen vegan Food und fairer Handel geben. An Essen gibt es Kuchen und Gebäck sowie Rohkosttorten mit weihnachtlichen Gewürzen, heiße Belgische Waffeln, Crêpes, Burger, Döner, Gulasch, Bratlinge, Eintöpfe – alles was das Herz begehrt und natürlich Kaffee- und Teespezialitäten, Glühwein und Früchtepunsch. Dazu kommen Stände mit Kleidung, Schuhen, Accessoires, Schmuck, Büchern, Kalendern, Kosmetik, Gewürzen und anderen fairen und nachhaltigen Geschenkideen für Weihnachten. Außerdem erwarten euch kreative Workshops, eine faire Modenschau, interessante Vorträge, Live Musik, eine Kochshow sowie für die kleinen BesucherInnen den Weihnachtsmann, einen Adventskalender und mehr. Der Weihnachtsmarkt ist indoor, aber unbeheizt – warme Kleidung ist angesagt!

Wo? Energieleitzentrale BLG-Forum und Generatorenhalle, Am Speicher XI 11, 28217 Bremen
Wann? 2. Dezember, 12 bis 20 Uhr
Eintritt: 4 Euro, frei für Kinder bis 12 Jahre
Hier der Link zum Facebook-Event.

Dresden

Bild: 4. Veganer Wintermarkt Dresden

4. Veganer Wintermarkt Dresden

Der 4. Vegane Wintermarkt Dresden bietet euch eine Mischung aus veganen Köstlichkeiten und politischem Input. Neben weihnachtlichen Köstlichkeiten und tierfreien Produkten wie Schmuck und Kleidung könnt ihr euch über Themen wie Tierrechte, gesellschaftliche Befreiung der Tiere, Tierschutz und Veganismus informieren. In enger Zusammenarbeit mit der tierbefreiung dresden werden Vorträge und ein Workshop angeboten. Daneben gibt es Live-Musik mit Andy Jones und Knüppelteig am Lagerfeuer. Essenstechnisch erwarten euch leckere Burger, heiße Waffeln, feurige Burritos und andere warme Köstlichkeiten von Falscher Hase, Invictus Crew, Chemiefabrik, Kitchen Riot, Undine Lanetzky, Veg-Ruf-Mobil und Millet’s. Eine Vielzahl an liebevoll handwerklich und künstlerisch gestalteten Dingen gibt es von Hartmut Kiewert, Bio Bellis Naturkosmetik, Matabooks, MiaLunArt, Manapuna, NaturWunderbar, MinoLiveart und origasmus.

Wo? Chemiefabrik, Petrikirchstraße 5, 01097 Dresden
Wann? 1. Dezember, 11 bis 19 Uhr, ab 21 Uhr Livemusik
Eintritt frei
Weitere Informationen findet ihr auf veganer-wintermarkt-dresden.jimdofree.com, hier der Link zum Facebook-Event.

Duisburg

Uhr: Anis & Zauber – der vegane Wintermarkt

„Anis & Zauber – der vegane Wintermarkt“

„Anis & Zauber – der vegane Wintermarkt“ ist der erste rein vegane Wintermarkt, der rund sechs Wochen lang stattfinden wird. Neben leckerem Essen und schönen Hütten mit tollem Warenangebot wird es auch ein spannendes, wöchentlich wechselndes Bühnenprogramm, DJs, Kunstausstellungen und Workshops geben. Die komplette Fläche wird von einem erfahrenen Künstlerkollektiv durch Dekorationen und Installationen mit einem besonderen Licht- und Flächenkonzept gestaltet! Achtung: Am 25. November sowie am 24. und 25. Dezember bleibt der Wintermarkt geschlossen!

Wo? Platz an der Münzstraße, 47051 Duisburg
Wann? 22. November bis 30. Dezember 2018, Freitags und Samstags: 11 bis 22 Uhr, Sonntags bis Donnerstags: 11 bis 21 Uhr
Eintritt frei
Weitere Informationen findet ihr auf veganer-wintermarkt.de, hier der Link zum Facebook-Event.

Veganer Weihnachtsmarkt Duisburg

Ihr habt Lust auf Waffeln, Kuchen, Glühwein, heißen Kakao und andere Leckereien? Euch fehlt noch die eine oder andere Geschenkidee für das anstehende Weihnachtsfest? Ihr lebt vegan oder interessiert euch für die vegane Lebensweise? Auf dem veganen Weihnachtsmarkt in Duisburg erwartet euch an zahlreichen Info- und Verkaufsständen ein reichhaltiges und vielfältiges Angebot. Food gibt es von Che Vegan, Las Vegans, Kimbap Spot, Krümelküche, Marla & Mathilda’s Genusswerkstatt und Urban Mamas Kitchen. Auf Ständen stellen unter anderem aus: Ariwa, Fleischlos,  Clarana, Schwarzer Kater, Weltladen Walsum, Veganverlag, Veganbox, Roka, Das Bernsteinzimmer, Thermomix, V!, Nuts n spicy und Kong Island.

Wo? Ev. Kirchengemeinde Walsum-Aldenrade, Schulstraße 2, 47179 Duisburg
Wann? 1. Dezember, 13 bis 18 Uhr
Eintritt frei
Weitere Informationen findet ihr auf vegangebiet-ruhr.de, hier der Link zum Facebook-Event.

Düsseldorf

MAMPF – Der vegane Adventsbasar

Bei der mittlerweile sechsten Ausgabe des MAMPF Könnt ihr euch auf Weihnachten einstimmen. In gemütlicher Atmosphäre stellen eine Vielzahl an Organisationen ihre Arbeit und Projekte vor. Restaurants aus der Region zaubern unterschiedlichste Köstlichkeiten und bringen den Besuchern so die vegane Küche näher. Kinder können in einem weiteren Raum malen und lesen – Broschüren und Ausmalhefte werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Außerdem wird ein Upcycling-Workshop von Mitarbeiterinnen des Caritas-Projekts „vielfalt. viel wert.“ angeboten. Euch erwarten folgende Aussteller: Carrot Cake, Clarana, Das Bernsteinzimmer, Dattelmanufaktur, Elimba, Grünersinnverlag, Veganverlag, Hempro, Kimbap Spot, Las Vegans, #LevityParlour, Marla & Mathildas Tourbus, #MiteinanderVegan, Motte Klamotte, PETA ZWEI, Raccoon, Schwarzer Kater, Sea Shepherd Deutschland, Shoezuu, Sveet, Tanz auf Ruinen, die tierbefreier e.V. und Vegablum.

Wo? zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf
Wann? 25. November, 18 bis 22 Uhr
Eintritt: 3 Euro, frei für Kinder unter 12 Jahre
Weitere Informationen findet ihr auf mampf-vegan.de, hier der Link zum Facebook-Event.

Hagen

4. Alternativer Weihnachtsmarkt

Nachdem einem Jahr Pause findet der Alternative Weihnachtsmarkt wieder statt. Im Außenbereich gibt es Stände, die ein buntes kulinarisches, informatives und handwerkliches Angebot präsentieren. Auch das Café Bistro Mundial und der Weltladen werden für die Zeit des Weihnachtsmarkts die Pforten öffnen. Unterhalten werdet ihr von musikalischen Beiträgen verschiedener Künstler.

Wo? AllerWeltHaus, Potthofstraße 22, 58095 Hagen
Wann? 1. Dezember, 14 bis 20 Uhr
Eintritt frei
Hier der Link zum Facebook-Event.

Hamburg

Veganer Wintermarkt St. Pauli 2018

Wie auch in den letzten Jahren wird es eine bunte Mischung aus Infoständen, Essen, Kunsthandwerk, Glühwein, Feuertonnen und vielem mehr geben. Stände gibt es unter anderem von Land der Tiere, Free Animal, Vegan Guide Hamburg, PETA ZWEI, Brutal Lokal, Dnkn Hlft Illustration, it’s cowtime und Einskommasechsdesign.

Wo? Twelve Monkeys – Vegankrams, Hopfenstraße 15b, 20359 Hamburg
Wann? 15. Dezember, 13 bis 21 Uhr
Eintritt frei
Hier der Link zum Facebook-Event.

Hannover

Wunder Wandel Weihnachtsmarkt

Zum dritten Mal findet der Lindener „Wunder Wandel Weihnachtsmarkt“ statt – Kunst, Kultur, Nachhaltigkeit und Veganes erwarten euch. Das musikalische Programm verteilt sich über alle drei Veranstaltungstage. Samstag und Sonntag jeweils um 18 Uhr gibt es einen Auftritt des Staatstheater Hannover Kunst, Künstler bekommen die Möglichkeit sich in der Open-Galerie zu präsentieren. Des weiteren gibt es eine Ausstellung des Londoner Künstlers Richard Walker, nachhaltige Workshops für Kinder mit der Künsterlin Ombeni Agatha Ngonyani und natürlich veganes Essen und Getränke von den Klugbeissern und dem ältesten vegetarischen – mittlerweile veganen – Restaurant Hiller.

Wo? Küchengärten Linden im ersten Obergeschoss, Ihme-Zentrum, Ihmeplatz, 30449 Hannover
Wann? 14. Dezember, 17 bis 22 Uhr; 15. Dezember, 12 bis 22 Uhr; 16. Dezember, 12 bis 20 Uhr
Eintritt frei
Weitere Informationen findet ihr auf wunderwandelweihnachtsmarkt.de, hier der Link zum Facebook-Event.

Koblenz

4. Veganer Weihnachtsmarkt

Die Ortsgruppe von ARIWA Koblenz organisiert zum vierten Mal einen veganen Weihnachtsmarkt.

Wo? Im Hof der ehemaligen Bibliothek, Dreikönigenhaus, Kompfortstaße 15, 56068 Koblenz
Wann? 8. Dezember, 15 bis 22 Uhr, 9. Dezember, 12 bis 18 Uhr
Eintritt frei

Leipzig

6. Veganer Weihnachtsmarkt

Am 6. veganen Weihnachtsmarkt in Leipzig erwarten euch süße und herzhafte Köstlichkeiten, Handwerks- und Informationsstände und Shows. Ein weiteres Highlight: Ihr könnt gemeinsam mit anderen MarktbesucherInnen Wichteln!

Wo? Feinkost eG, Karl-Liebknecht-Straße 36, 04107 Leipzig
Wann? 8. Dezember, 11 bis 20 Uhr
Eintritt frei
Hier der Link zum Facebook-Event.

Nürnberg

Adventsmarkt 100% VEGAN

Der vegane Adventsmarkt in Nürnberg findet wieder statt. Auch diesmal mit der „besten Bratwurst Nürnbergs“ aus dem Mariposa, leckerem Chilli, Gebäck, Pancakes, Bratwurstvegglas und vielem mehr. Der Gewinn geht an das Spendenprojekt Tsunami-Opfer Indonesien.

Wo? Innenhof der Adventsgemeinde Nürnberg Mitte, Hinterm Bahnhof 30, 90459 Nürnberg
Wann? 2. Dezember, 15 bis 20 Uhr
Eintritt frei

Reilingen

2. Veganer und glutenfreier Weihnachtsmarkt

Auf dem bio-veganen und glutenfreien Weihnachtsmarkt erwarten euch unglaublich viele vegane Leckereien wie Kaiserschmarrn, Vanillekipferl, Zimtsterne, Linzertorte und Rotweinkuchen. Von Weihnachtsplätzchen über deftigen Flammkuchen bis hin zu einer Glühweinschaumtorte könnt Ihr euch satt essen. Die eine oder andere Überraschung bleibt noch offen! Wer einen Vorgeschmack haben möchte, kann Blootz im Sauerbruch jeden Samstag von 13 bis 20 Uhr in der Besenwirtschaft in Reilingen besuchen.

Wo? Blootz im Sauerbruch, Sauerbruchstr. 3, 68799 Reilingen
Wann? 1. Dezember, 13.00 bis 20.00 Uhr
Eintritt frei
Hier der Link zum Facebook-Event.

Österreich

Rehberg bei Krems

Veganer Adventkeller Krems-Rehberg

Im Rahmen des Rehberger Adventmarktes gibt es zum fünften Mal Veggie-X-Mas mit rein pflanzlichen Schmankerln und nachhaltigen Geschenksideen. Romantisch: Die idyllische Location in einem Weinkeller der Rehberger Kellergasse. Geschmackvoll: Rustikale Feuerflecken mit Knoblauch-Schmalz und Seitan-Burger oder – für die Süßen – frische Cupcakes und Palatschinken. Dazu werden vegane Weihnachtskekse – auch zum Mitnehmen, Marmeladen, Liköre wie Eierlikör ohne Eier, Adventsuppe, Palatschinken, Kuchen, Torten, Rohkost, Säfte, Wein, Punsch und Glühwein für einen guten Zweck angeboten. Kaffee und Tee dürfen natürlich auch nicht fehlen. An beiden Tagen gibt es auch Programm: Am Samstag weihnachtliches Basteln für Kinder und am Sonntag eine Lesung mit der heimischen Autorin Lisa Gallauner. Auch das wunderbare vegane Schmalz von Rinderwahnsinn wird an beiden Tagen an der Schank angeboten. Schaut vorbei – jeder Cent geht in den Tierschutz!

Wo? Rehberger Kellergasse 41, 3500 Krems
Wann? 24. und 25. November, 14 bis 21 Uhr
Eintritt frei
Hier der Link zum Facebook-Event.

Wien

Bild: Weihnachtsmarktvegan

Veganer Weihnachtsmarkt

Am veganen Weihnachtsmarkt in Wien erwarten euch zwei Tage Information über Veganismus, Gesundheit, Ethik und Spaß – ein buntes Rahmenprogramm und jede Menge kulinarische Köstlichkeiten sowie viele Geschenkideen. Der Markt ist eine Benefizveranstaltung zugunsten des Lebenshofes von Rinderwahnsinn, eine Initiative von Hubert Gassinger und Stefanie Buchinger, zwei Bio-Bauern in Österreich die vor fünf Jahren insgesamt 50 Kühe und zwölf Schweine vor dem Schlachthof gerettet haben und diesen jetzt einen wunderbaren Lebenshof ermöglichen. An Ausstellern und Essen erwarten euch unter anderem Natürliches für Haut und Sinne, nu-cycl, Kenny’s, Superflash, Jenonne, Cositas Veganas, Weingut Salomon und VeganSTOSS. Auch jede Menge interessante Vorträge und Workshops gibt es zu besuchen, das Programm zieht sich durch die kompletten zwei Tage.

Wo? ARCOTEL Kaiserwasser Wien, Wagramer Straße 8, 1220 Wien
Wann? 8. und 9. Dezember, 10 bis 19 Uhr
Eintritt: 2 Euro (inklusive Los für das Gewinnspiel)
Weitere Informationen findet ihr auf weihnachtsmarktvegan.at, hier der Link zum Facebook-Event.

Schweiz

Egg

Bild: Mimis Weihnachtsmarkt

Mimis Weihnachtsmarkt

Mimi und all ihre Freunde laden ein zum Weihnachtsmarkt auf dem Hof Narr, wenn sich der Lebenshof in ein einzigartiges, fröhliches Weihnachtsmärchen verwandelt. Viele bunte Stände mit tollen Geschenkideen, Weihnachtsschlemmereien und vielem mehr lassen die Vorweihnachtsfreude in unsere Herzen einziehen. In der zauberhaften Atmosphäre rund um die Tierindividuen, erwartet die BesucherInnen nicht nur ein liebevoll gestaltetes Angebot für Klein und Gross, sondern auch eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte.

Wo? Hof Narr, Güetlistrasse 45, 8132 Egg
Wann? 25. November, 10 bis 18 Uhr
Eintritt frei
Hier der Link zum Facebook-Event.

Zumikon

The Green Christmas

Bei The Green Christmas erwarten euch Essen und spannende neue Produkte, die sich auch wunderbar als Geschenke eignen.

Wo? Gemeindesaal, Dorfplatz 11, 8126 Zumikon
Wann? 15. Dezember, 11 bis 18 Uhr
Eintritt frei
Hier der Link zum Facebook-Event.

 

Welche dieser Wintermärkte werdet ihr besuchen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

2 Kommentare zu Vegane Advents- und Weihnachtsmärkte 2018

1. und 2. Dezember 2018: Vegan Planet Wien im MAK

Am 1. und 2. Dezember 2018 findet gleichzeitig mit der Partnermesse Yoga Planet wieder Österreichs größte vegane Messe im MAK Wien statt: Die Vegan Planet wirft einen veganen und nachhaltigen Blick…

Am 1. und 2. Dezember 2018 findet gleichzeitig mit der Partnermesse Yoga Planet wieder Österreichs größte vegane Messe im MAK Wien statt: Die Vegan Planet wirft einen veganen und nachhaltigen Blick auf Food, Lifestyle, Mode, Kosmetik und mehr. BesucherInnen erwartet ein abwechslungsreiches Angebot – auf rund 2.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche findet ihr jede Menge Stände zu innovativen und nachhaltigen Produkten. Auf dem Programm stehen auch Vorträge zu Themen wie Nachhaltigkeit, Gesundheit, Gastronomie und Ernährung sowie Kochshows mit Kostproben. Mit dabei sind dieses Jahr unter anderem die Youtube-Stars von „Vegan ist ungesund“ und der Weltmeister im Natural Bodybuilding Patrick Reiser.

Ob vegetarische, Fleisch liebende oder bereits „eingefleischte“ vegane Besucherinnen und Besucher, wie immer könnt ihr euch auf köstliche pflanzliche Gerichte freuen – vom deftigen Burger über Kärntner Nudeln und Süßem bis hin zur internationalen Küche ist alles dabei. Auf keinen Fall mit vollem Bauch kommen! Es gibt so unglaublich viele unterschiedlichen Sachen zu (ver)kosten, dass es unmöglich ist, alles zu probieren. Ihr könnt ohne Probleme einen ganzen Tag von Frühstück bis zum finalen Absacker auf der Messe verbringen und werdet nicht eine Sekunde Hunger verspüren – im Gegenteil.

Seid ihr noch auf der Suche nach nachhaltigen Weihachtsgeschenken? HerstellerInnen von fairer Mode, Naturkosmetik, Upcyclingprodukten und mehr bringen ihre Produkte zum Anfassen mit! Scheut euch auch nicht, mit den supernetten Leuten an den Ständen zu plaudern – heutzutage ist es leider alles andere als selbstverständlich, die Menschen hinter einem Produkt zu kennen.

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr werden auch in diesem Jahr besondere vegane Produkte geehrt: Die Verleihung der „Vegan Awards“ ist am Sonntag ein Muss im Vortragssaal. Ich freue mich sehr, auch dieses Jahr wieder in der Jury mit dabei zu sein – lasst euch die Preisverleihung nicht entgehen!

 

Vegan Planet

MAK Wien
Weiskirchnerstraße 3
1010 Wien

Samstag, der 1. Dezember 2018 von 10 bis 19 Uhr
Sonntag, der 2. Dezember 2018 von 10 bis 18 Uhr

Tagesticket: 15 Euro, Vorverkauf: 13,50 Euro
Ermäßigtes Tagesticket: (für MitgliederInnen der Veganen Gesellschaft Österreich): 10 Euro, Vorverkauf: 9 Euro

 

Hier geht es zum Facebook-Event, alle Informationen zum Event findet ihr auf der Vegan Planet-Homepage.

Keine Kommentare zu 1. und 2. Dezember 2018: Vegan Planet Wien im MAK

Save the date! 26. und 27. Oktober 2018: Veggie Planet Graz

Die Veggie Planet Graz, die pflanzliche Messe in der steirischen Landeshauptstadt, ist wieder da! Am 26. und 27. Oktober 2018 verwandelt sich der Messe Congress wieder in ein Paradies für alle…

Die Veggie Planet Graz, die pflanzliche Messe in der steirischen Landeshauptstadt, ist wieder da! Am 26. und 27. Oktober 2018 verwandelt sich der Messe Congress wieder in ein Paradies für alle Fans des veganen Lifestyle oder jenen, die ihn besser kennenlernen wollen. Euch erwarten die neuesten Trends aus den Bereichen Kulinarik, Kosmetik, Kleidung, Lifestyle und mehr, denn ein pflanzenbasierter Lebensstil geht weit über die Ernährung hinaus: Nachhaltige Produkte wie faire Mode, Naturkosmetik oder Accessoires aus upgecycelten Materialien haben daher ebenfalls Raum auf der Veggie Planet. Genauso wie Infostände zu Ernährung, Umwelt und Tieren die darauf warten, von euch besucht zu werden.

An beiden Tagen könnt ihr nicht nur alle Stände, sondern auch das Rahmenprogramm mit Vorträgen, Kochshows, Filmvorführungen und Yoga besuchen. Highlights sind unter anderem der Spitzenkoch Björn Moschinski, den ich schon persönlich getroffen habe und ihn als unglaublich netten Menschen kennengelernt habe, sowie Patrick Reiser, Weltmeister im Natural Bodybuilding und Social Media-Star, der das Publikum mit seinem Vortrag über Persönlichkeitsentwicklung und Bewusstseinsentfaltung begeistern wird.

Und wie immer mein Tipp: Bloss nicht mit vollem Bauch hingehen. Viel Spaß allen, die auf die Veggie Planet Graz gehen!

 

Veggie-Planet Graz

Messe Congress
Messeplatz 1
8010 Graz

Öffnungszeiten

Freitag, 26. Oktober 2018 von 10 bis 18 Uhr
Samstag, 27. Oktober 2018 von 10 bis 18 Uhr

Programm und Details: www.veggie-planet.at/graz
und auf Facebook: facebook.com/events/1188950311209501/

Keine Kommentare zu Save the date! 26. und 27. Oktober 2018: Veggie Planet Graz

Bis 21. Oktober 2018: Ausstellung VEGANE CARTOONS im MuseumsQuartier

Noch bis 21. Oktober 2018 zeigt die Galerie der Komischen Künste im MuseumsQuartier / Q21 die Ausstellung VEGANE CARTOONS. Ist Rückwärts-Autofahren wirklich vegan? Stimmt es, dass Gott eine Karotte ist?…

Noch bis 21. Oktober 2018 zeigt die Galerie der Komischen Künste im MuseumsQuartier / Q21 die Ausstellung VEGANE CARTOONS. Ist Rückwärts-Autofahren wirklich vegan? Stimmt es, dass Gott eine Karotte ist? Und wie sieht eigentlich ein Grabstein für Veganer aus? Diese und mehr Fragen rund um das vegane Leben werden in der Ausstellung beantwortet. Euch erwarten Cartoons von Bettina Bexte, Daniel Jokesch, Dorthe Landschulz, Elisabeth Semrad, Johann Mayr, MATRATTEL, Michael Dufek, Michael Holtschulte, Miriam Wurster, Nicolas Mahler, Oliver Ottitsch, Rudi Hurzlmeier, Til Mette, Uwe Krumbiegel und vielen mehr. Und das Beste? Der Eintritt ist frei!

Ich habe vor einigen Jahren eine frühere Auflage dieser Ausstellung besucht und fand viele der Cartoons sehr gelungen und treffend. Auch diese Neuauflage werde ich mir nicht entgehen lassen, nachdem die Galerie der Komischen Künste sehr zentral gelegen und jeden Tag der Woche geöffnet ist, lässt sich die Ausstellung auch relativ spontan besuchen.

Zur Ausstellung gibt es ein Buch, das ihr sowohl online als auch offline im Shop der Galerie der Komischen Künste kaufen könnt.

VEGANE CARTOONS

Galerie der Komischen Künste
MuseumsQuartier / Q21
Museumsplatz 1
1070 Wien

Öffnungszeiten
Montag bis Sonntag: 11 bis 18 Uhr

1 Kommentar zu Bis 21. Oktober 2018: Ausstellung VEGANE CARTOONS im MuseumsQuartier

Einfach leben – Der Guide für einen minimalistischen Lebensstil

Es gibt Bücher, die will man einfach gut finden. Das Cover passt, die Beschreibung ist ansprechend, die Meinungen im Umfeld (natürlich von der Filterblase) sind positiv. Manchmal muss man dann…

Es gibt Bücher, die will man einfach gut finden. Das Cover passt, die Beschreibung ist ansprechend, die Meinungen im Umfeld (natürlich von der Filterblase) sind positiv. Manchmal muss man dann aber feststellen, dass die Vorfreude größer war als das tatsächliche Erlebnis. „Einfach Leben – der Guide für einen minimalistischen Lebensstil“ von Lina Jachmann (Knesebeck Verlag, 2017 erschienen, 240 Seiten mit 200 farbigen Abbildungen, Softcover) ist so ein Buch. Es deckt viele spannende Themen ab, mit denen ich und viele andere täglich zu tun haben. Von Naturkosmetik über Ausmisten bis plastikfreier leben oder Achtsamkeit. Die Gestaltung des Buchs ist sehr ansprechend, minimalistisch gehalten und im Magazinstil mit vielen Fotos gefüllt. Die Autorin ist Kreativdirektorin und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Lifestyle und Zeitgeist.

Minimalismus ist seit einigen Jahren ein relativ bekanntes Prinzip: Mehr Platz für die wichtigen Dinge schaffen durch Ausmisten von Überflüssigem und einem bewussten Umgang mit Konsumgütern. Dadurch entsteht mehr Überblick, weniger Reizüberflutung und eine neue Wertschätzung für die Dinge, die man besitzt. Mehr Momente statt Sachen. Weniger Dinge, mehr Qualität.

Bild: Verena

Das Buch beginnt mit dem „How-to“-Minimalismus und empfiehlt vor dem Ausmisten ein Ziel vor Augen zu haben, welches man sich am besten bildlich gestaltet. Wie sollen die Räume in der Wohnung/im Haus aussehen? Wie würde ich mich wohlfühlen? Um in das grundlegende Prinzip, das Downsizing oder auch Ausmisten, einzusteigen, kann man eine kleine Monats-Challenge machen, in der für jeden Tag eine Aufgabe gestellt wird. Oder ich visualisiere über einen Zeitraum, welche Plätze und Orte in der Wohnung wirklich genutzt werden.

Minimalismus bezieht sich aber nicht nur auf die Auswahl von Besitz um einen herum. Es ist auch ein Lebensstil. Wir lernen in Homestories einige minimalistisch lebende Menschen kennen, die einen besonderen Wohnsitz wie ein Hausboot oder einen Bauwagen gewählt haben und einen Ausschnitt aus ihrem Leben zeigen oder in den Bereichen Mode, Kosmetik oder Ernährung minimalistische Ansätze verfolgen und in Interviews darüber berichten. Das Buch ist in die vier Kapitel „Mode“, „Körper“, „Wohnen“ und „Lifestyle“ unterteilt. Gespickt sind die Seiten mit Links, Buchempfehlungen oder weiterführenden Tipps. Durchgängig ist alles reich bebildert und am Ende finden wir eine kompakte Übersicht an weiterführenden Seiten, Blogs und Shopempfehlungen.

Bild: Verena

Das Konzept Minimalismus ist etwas schwierig zu fassen, es geht einerseits um den Abschied von Ballast, aber „Einfach leben“ packt unter dieses Stichwort so viele Themen, die für mich eher zu einem „umweltbewussten, nachhaltigen Leben“ gehören. (Unter dem Begriff „Einfach leben“ findet man u.a. auf Wikipedia dazu noch mehr Begriffe, die mit Minimalismus in Verbindung gebracht werden).

Es tauchen in diesem Buch sehr viele Themen und Produkte auf, die in der an Minimalismus interessierten Zielgruppe beliebt sind, dies aber für meinen Geschmack etwas zu undifferenziert. Ich finde es als Leserin natürlich toll, wenn bei einem fokussierten Lebensstil auch Nachhaltigkeit nicht zu kurz kommt und beispielsweise DIY-Rezepte für Pflegeprodukte angeboten werden. Es wirkt auf mich allerdings etwas zu willkürlich und oberflächlich. Wie ein Versuch, so viele Reizthemen in ein Buch zu packen, wie möglich. Da werden Kosmetikprodukte abgebildet, aber nicht erläutert, warum genau diese Produkte empfohlen werden. Mir ist klar, dass Minimalismus und ein bewusstes, achtsames Leben Hand in Hand gehen. Aber mir fehlen bei vielen Punkten Quellen, wie zum Beispiel bei der Empfehlung zum Ölziehen. Gleichzeitig wird zu viel Werbung gemacht – für Unternehmen, für Apps, für Shops. So entwickelt sich Minimalismus zu einer neuen Form der LOHAS. „Einfach leben“ lässt alles super easy, clean und locker erscheinen. Ich hätte mir hier unbedingt mehr kritische Aspekte gewünscht, zum Beispiel beim Thema Verhütung mit NFP.

Bild: Verena

Insbesondere EinsteigerInnen in das Thema werden hier eine Fülle an möglichen Lebensentwürfen, Produkten und Konzepten finden, die sicherlich Lust auf ein bewusstes, geordnetes Leben machen. Aber ist man nur dann bewusst und fokussiert, wenn man ausmistet und Öko-Produkte kauft? Mir fehlt hier die gesellschaftliche Vision, denn das Buch lässt streckenweise den Eindruck gewinnen, dass Minimalismus vor allem für einen ausgewählten Kreis aus privilegierten BesserverdienerInnen eine Lösung ist, aus ihrem schnelllebigen Alltag auszubrechen. Minimalismus als Wohlfühlgarantie, so wird es den LeserInnen vermittelt.

Bild: Verena

Einige der vorgestellten MinimalistInnen sind eher Gutverdiener, die sich dann mal eben das Haus auf dem Land oder das schick designte Hausboot kaufen können. Versteht mich nicht falsch, bewusster Konsum und nachhaltige Produkte sind wichtig, aber der Sinn von Nachhaltigkeit geht weiter. Minimalismus sollte nicht nur ein Trend sein, sondern das Individuum und die Gesellschaft umfassen. Um wirklich etwas zu ändern reicht es eben nicht nur, wenn ich es mir stylisch und ordentlich bequem mache. Der Guide geht nicht wirklich tiefer und differenziert auf grüne Themen ein, erklärt keine komplexeren Zusammenhänge oder ökologische Themen, lediglich beim Thema Mode wird auch die gesellschaftliche Relevanz von Minimalismus aufgezeigt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe hier ein paar hilfreiche Inspirationen erhalten. Themen wie Capsule Wardrobe, Zero Waste Tools oder nachhaltige Mode kommen nicht zu kurz. Viele Hinweise kann man sich aber auch durch diverse Zeitschriften, Blogs und über Instagram holen. Zum Blättern und eben für Neulinge auf den Gebieten der Nachhaltigkeit und des Minimalismus ist es ein reiches Sammelsurium an Ideen und Konzepten. Wer sich aber tiefergehend mit diesen auseinandersetzen möchte, könnte unter Umständen etwas enttäuscht werden.

Vielen Dank an den Knesebeck-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare zu Einfach leben – Der Guide für einen minimalistischen Lebensstil

25. und 26. August 2018: Veganmania Summer Festival auf der Donauinsel

Die Veganmania im Juni vor dem Wiener Museumsquartier ist viel zu schnell vergangen! Obwohl ich an zwei der drei Tage anwesend war, habe ich es natürlich nicht geschafft, alles zu…

Die Veganmania im Juni vor dem Wiener Museumsquartier ist viel zu schnell vergangen! Obwohl ich an zwei der drei Tage anwesend war, habe ich es natürlich nicht geschafft, alles zu probieren, das ich mir vorgenommen hatte und auch viele der Gespräche hätte ich gerne noch länger weitergeführt. Umso schöner war kurz nach dem Ende des Sommerfests die Nachricht, dass man nicht ein Jahr lang warten muss, um in Wien nochmals in den Genuss einer Veganmania zu kommen.

Denn am 25. und 26. August 2018 findet mit dem Veganmania Summer Festival das weltweit erste vegane Street Food Festival auf der Wiener Donauinsel (Leuchtturmwiese bei der U1 Station Donauinsel) statt. Die Vegane Gesellschaft Österreich lädt nach 21 erfolgreichen Jahren mit den Veganmania-Straßenfesten in Wien erstmals auf die Donauinsel ein. Bei paradiesischem Ambiente liegt der Fokus auf Street Food: Von Fast Food über Weltküche bis zu glutenfreien Leckereien ist alles dabei. Informationen über Ernährung, Gesundheit, Umweltschutz und Tierrechte stellen verschiedenste Vereine vor. DJs sorgen mit ihrer Musik für die richtige Stimmung und Stände mit innovativer und nachhaltiger Mode und Kosmetik laden ein, die Vielfalt der veganen Lebensweise kennen zu lernen.

Gerne möchte ich an dieser Stelle meine zwei Insider-Tipps nach einigen Jahren Veganmania-Erfahrung wiederholen: Auf keinen Fall mit vollem Bauch kommen! Es gibt so unglaublich viele unterschiedlichen Sachen zu (ver)kosten, dass es unmöglich ist, alles zu probieren, selbst wenn man alle Tage auf der Veganmania verbringt. Ihr könnt ohne Probleme einen ganzen Tag von Frühstück bis zum finalen Absacker auf dem Festival verbringen und werdet nicht eine Sekunde Hunger verspüren – im Gegenteil. Das führt mich auch schon zum zweiten Tipp: Ein Tag ist zu wenig! Wenn man das kulinarische Angebot genießen, sich auf den verschiedenen Ständen umsehen und dann auch noch mit anderen Besuchern plaudern möchte ist ein Tag alleine nicht ausreichend. Plant wenn möglich beide Tage ein und scheut euch auch nicht, mit den supernetten Leuten an den Ständen der diversen Vereine und Organisationen zu plaudern.

Vorbeischauen lohnt sich – der Eintritt ist wie immer frei!

 

Veganmania Donauinsel

Leuchtturmwiese bei U1 Station Donauinsel

Samstag, den 25. August 2018 von 12 bis 21 Uhr
Sonntag, den 26. August 2018 von 10 bis 19 Uhr

 

Hier geht es zum Facebook-Event, alle Informationen zum Event findet ihr auf der Veganmania-Homepage.

Keine Kommentare zu 25. und 26. August 2018: Veganmania Summer Festival auf der Donauinsel

Now! Gelassen leben im Hier und Jetzt

Lebensratgeber gibt es viele. Nur wenige befassen sich wirklich intensiv mit Entspannung, Wohlbefinden oder Entschleunigung. Das Buch „NOW! Gelassen leben im Hier und Jetzt!“ ist der erste von drei Bänden, der…

Lebensratgeber gibt es viele. Nur wenige befassen sich wirklich intensiv mit Entspannung, Wohlbefinden oder Entschleunigung. Das Buch „NOW! Gelassen leben im Hier und Jetzt!“ ist der erste von drei Bänden, der diese Themen wunderbar bodenständig aufgreift und mit Yoga-Elementen verbindet. Mit bodenständig meine ich, dass das Werk weitgehend ohne esoterische Anschauungen auskommt. Die Inhalte gehen eher in Richtung Selbstfürsorge und Gesprächstherapie, die Autorinnen selbst sind Yogalehrerin und Achtsamkeitstrainerin. Der Alltagsbegleiter für ein bewusstes und gelassenes Leben soll zeigen, wie man trotz äußerer Hektik zu seiner inneren Mitte findet.

Karin Furtmeier, die Yogalehrerin, begleitet seit Jahren Menschen auf dem Weg zu mehr Präsenz, Lebensfreude und Gelassenheit. Sie hat bereits mehrere erfolgreiche Bücher zum Thema verfasst. Heike Mayer ist Achtsamkeitslehrerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und IFS-Therapeutin und leitet Kurse in Meditation und Stressbewältigung durch Achtsamkeit. Auch sie ist erfolgreiche Autorin – in ihren Büchern, wie in den Kursen, steht die Vermittlung von Gelassenheit, Entschleunigung und Lebensfreude im Zentrum.

Wie auf dem Buchcover beschrieben, ist das Buch in drei Teile geteilt: Yoga, Achtsamkeit und Vertrauen ins Leben. Man muss es nicht an einem Stück lesen, sondern kann sich auch einzelne Kapitel oder Themen nach Belieben herauspicken. Neben ermutigenden Texten enthält es viele Übungen, die man zuhause selbst praktizieren kann, zum Beispiel für Meditation oder Stressbewältigung. Alle Achtsamkeits- und Yogaübungen wurden von den Autorinnen speziell für dieses Buch so konzipiert, dass sie direkt im Alltag ausgeführt werden können und ohne Vorkenntnisse jederzeit anwendbar sind. Stresssituationen, endloses Grübeln und Anspannung können so aufgelöst werden. Aus der so gewonnenen inneren Ruhe soll neues Vertrauen ins Leben und in die eigene Kraft entstehen. Die 160 Seiten mit zahlreichen Fotos und Illustrationen sind im beliebten Magazin-Stil aufgemacht. „NOW!“ ist voller ansprechender Bilder, Zitate und mutmachenden Sprüchen, die zum Ziel des Buches beitragen sollen: zu helfen, leichter durchs Leben zu gehen.

Der erste Teil zum Thema Achtsamkeit beantwortet die Frage, was denn Achtsamkeit überhaupt bedeutet, wie man im Alltag achtsam sein kann und bringt konkrete Ideen zur Umsetzung. Im Yoga-Teil begegnen mir viele Übungen, die ich bereits aus der Yoga-Praxis kenne. Es wird beschrieben, welche positiven Eigenschaften diese auf unseren Körper und Geist hat. Yoga als Hilfe zu mehr Gelassenheit und Entspannung, das ist der Zusammenhang zu den beiden anderen Themen. Im letzten Teil „Vertrauen ins Leben“ geht es vorrangig um Entspannung, Stressabbau und mehr Gelassenheit. Auch hier wechseln sich kurze Input-Texte zu verschiedenen Themen mit Übungen ab.

Die „NOW!“-Bücher gefallen mir außerordentlich gut, sie sind keineswegs nur für Fans der positiven Psychologie oder für Yoga-Liebhaber geeignet, sondern sprechen meiner Meinung nach eine große Bandbreite von Menschen an. Einen Pluspunkt gibt es für das liebevolle, aber trotzdem übersichtliche und ruhige Layout.

Schon erschienen sind in dieser Reihe die Bücher „NOW! Jetzt sorg ich gut für mich“ und „NOW! Lebe wild, frei und wunderbar„. Im September diesen Jahres wird das nächste Buch veröffentlicht: „NOW! Am liebsten geht es mir gut!„.

Vielen Dank an den Scorpio Verlag für das Rezensionsexemplar!

2 Kommentare zu Now! Gelassen leben im Hier und Jetzt

Kommt hin! 8. bis 10. Juni 2018: Veganmania Wien 2018

Es ist wieder soweit! Das meistbesuchte und längste vegane Sommerfest Europas findet endlich wieder statt. Von 8. bis 10. Juni steht vor dem Wiener Museumsquartier alles im Zeichen von Party, Musik und…

Es ist wieder soweit! Das meistbesuchte und längste vegane Sommerfest Europas findet endlich wieder statt. Von 8. bis 10. Juni steht vor dem Wiener Museumsquartier alles im Zeichen von Party, Musik und umweltfreundlichem, gesundem und tierleidfreiem Genießen. Wie jedes Jahr dürft ihr euch über ein breites kulinarisches Angebot freuen – vom deftigen Döner über Burger und NotDogs bis hin zur gesunden Rohkost und vollwertigen veganen Küche ist alles dabei. Auch für den süßen Hunger ist bestens gesorgt, Köstlichkeiten von veganen Bäckereien und Eis warten auf euch. So vielfältig wie das kulinarische Angebot ist auch das Programm. Während Eltern das DJ-Line-Up mit einem erfrischenden Getränk genießen, können sich die Kinder in der Hüpfburg so richtig austoben. Außerdem informieren zahlreiche Vereine und Organisationen über Tierrechte, Gesundheit und die vielen Facetten der veganen Lebensweise.

Meine zwei Insider-Tipps nach einigen Jahren Veganmania-Erfahrung: Auf keinen Fall mit vollem Bauch kommen! Es gibt so unglaublich viele unterschiedlichen Sachen zu (ver)kosten, dass es unmöglich ist, alles zu probieren, selbst wenn man alle drei Tage auf der Veganmania verbringt. Ihr könnt ohne Probleme einen ganzen Tag von Frühstück bis zum finalen Absacker auf dem Festival verbringen und werdet nicht eine Sekunde Hunger verspüren – im Gegenteil. Das führt mich auch schon zum zweiten Tipp: Ein Tag ist zu wenig! Wenn man das kulinarische Angebot genießen, sich auf den verschiedenen Ständen umsehen und dann auch noch mit anderen Besuchern plaudern möchte ist ein Tag alleine nicht ausreichend. Plant mindestens zwei Tage ein und scheut euch auch nicht, mit den supernetten Leuten an den Ständen der diversen Vereine und Organisationen zu plaudern. Bei gutem Wetter kann man sich auch direkt auf der Wiese vor dem Museumsquartier gemütlich in der Sonne entspannen.

Wenn ihr noch genauer wissen wollt, was euch erwartet, könnt ihr hier meinen Bericht von der Veganmania 2015 nachlesen.

Vorbeischauen lohnt sich – der Eintritt ist wie immer frei!

 

Veganmania Wien 2018

Museumsplatz Ecke Mariahilfer Straße, 1070 Wien
direkt vor dem MuseumsQuartier (MQ) Wien

Freitag, den 8. Juni 2018 von 14 bis 22 Uhr
Samstag, den 9. Juni 2018 von 10 bis 22 Uhr
Sonntag, der 10. Juni 2018 von 10 bis 18 Uhr

Hier geht es zum Facebook-Event, alle Informationen zum Event findet ihr auf der Veganmania-Homepage.

Keine Kommentare zu Kommt hin! 8. bis 10. Juni 2018: Veganmania Wien 2018

Diversity Ball am 5. Mai 2018 – Your Time is Now

Diversität steht für Vielfalt und Unterschiedlichkeit zugleich. Der englische Begriff „Diversity“ kommt aus der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und wird heutzutage mit den Forderungen nach Gleichstellung, Antidiskriminierung, Chancengerechtigkeit, Partizipation und Inklusion assoziiert….

Diversität steht für Vielfalt und Unterschiedlichkeit zugleich. Der englische Begriff „Diversity“ kommt aus der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und wird heutzutage mit den Forderungen nach Gleichstellung, Antidiskriminierung, Chancengerechtigkeit, Partizipation und Inklusion assoziiert. Diversity beschreibt daher ein Konzept zur Förderung von Chancengerechtigkeit und Vielfalt, unter anderem kultureller, sozialer, alters- oder geschlechtsbezogener Vielfalt (Ilona Buchem, 2013).

Your time is Now.

Der Diversity Ball mit dem diesjährigen Thema „Your time is Now“ steht für genau das – Diversity. Er zeigt, dass es nicht darauf ankommt in ein vorgegebenes Schema zu passen, sondern eben „man-frau-selbst-zu-sein“ und dabei in Zufriedenheit zu schwelgen. Diese berauschende Ballnacht stellt die Unterschiede in den Hintergrund und fokussiert sich auf das Lebensgefühl der Gleichheit, der Freude und der Individualität. Es geht nicht darum, sich in ein Ballkleid zu zwängen um an diesem speziellen Event teilnehmen zu können, statt dessen sucht man sich einen Look aus einer beliebigen Epoche, wirft sich in Schale und tanzt den Abend hindurch.

Einzigartige Vielfältigkeit.

Der Diversity Ball wird von equalizent organisiert, deren Unternehmenssprachen die österreichische Gebärdensprache sowie gesprochenes Deutsch sind. Monika Haider, die Ballmutter, veranstaltet den Ball, der manchmal auch als kleiner Bruder des Life Balls bezeichnet wird, bereits zum elften Mal. Humana durfte beim Presseevent mit einem sehr ungewöhnlichen Fitting (siehe Fotos) unterstützt von unzähligen Prominenten nicht fehlen. Anzutreffen waren die Schauspieler Stefano Bernardin, Dolores Schmidinger, Michael Schottenberg, der neue SOKO Donau-Star Brigitte Kren, Kabarettist Reinhard Nowak, Alkbottle-Sänger Roman Gregory und Russkaja-Frontman Georgij Makazaria. Mit dem Reinerlös des Diversity Ball werden Projekte wie Weiterbildungskurse für gehörlose Flüchtlinge sowie Projekte zur Integration von Kindern mit Behinderung ins Regelschulwesen unterstützt.

Event facts.

11. DIVERSITY BALL
Samstag, 5. Mai 2018 ab 20:00
im Kursalon Wien, Johannesgasse 33, 1010 Wien
Tickets kosten zwischen 45 und 54 Euro

Wir bedanken uns für die Einladung zum Presseevent im Kursalon Wien!

Keine Kommentare zu Diversity Ball am 5. Mai 2018 – Your Time is Now

Was möchtest du finden?