Eco. Life. Style.

Schlagwort: Eco-Fashion

Das war der Top Swap in Wien!

Vom 25. bis 26. Oktober 2014 fand in Wien im magdas Hotel der Top Swap statt. Die Veranstaltung bringt Menschen zusammen, die gerne ihren eigenen Kleiderkästen aufpeppen wollen, ohne jedoch Neues zu…

Vom 25. bis 26. Oktober 2014 fand in Wien im magdas Hotel der Top Swap statt. Die Veranstaltung bringt Menschen zusammen, die gerne ihren eigenen Kleiderkästen aufpeppen wollen, ohne jedoch Neues zu kaufen.

Top Swap 7

Jeder Besucher bringt maximal fünf Teile aus seinem Schrank mit – das können Schuhe, Accessoires, Kleider, Hosen und vieles mehr sein. Diese Kleidungsstücke werden dann beim Check In eingesammelt, auf Qualität überprüft und danach zusammen präsentiert. Das bedeutet, ihr geht in eine Art Pop-up Store für Second Hand Mode, in dem ihr euch Teile anderer Besucher aussuchen könnt. Wie in einem Geschäft ist auch eine Anprobe möglich. Aber schnell sein ist wichtig, denn aus Erfahrung kann ich sagen – die kreativste und schönste Kleidung ist sofort vergriffen.

Top Swap 3

Top Swap 6

Zu der Idee gehört, wie schon erwähnt, dass jeder mindestens ein bis maximal fünf Teile mitbringt. Ihr könnt dann so viele Kleidungsstücke mitnehmen, wie mitgebracht wurden. Es ist ein ständiges Ein- und Ausgehen, und je mehr los ist, desto mehr Auswahl ist natürlich gegeben. Ein Ticket für beide Tage ist zum Unkostenbeitrag von fünf Euro zu haben – also durchaus ein moderater Preis.

Top Swap 2

Am Ende geht es noch zum Check Out und alles ist erledigt. Ihr habt jemandem neues Gewand beschert und dieser hat vielleicht euch das eine oder andere Teil bereit gestellt. Natürlich ist immer das Risiko da, dass ihr leer ausgeht, aber wo bleibt der Spaß am Ganzen, wenn alles vorhersehbar wäre?

Top Swap 5

In meinen Augen ist das ein sehr schönes Konzept, welches uns allen erlaubt, Kleider zu tauschen und unseren Schrank mit für uns neuen, jedoch für jemanden anderen unnötigen, Sachen zu füllen.

Mehr Informationen und Termine für nächste Veranstaltungen findet ihr auf Top Swap.

Keine Kommentare zu Das war der Top Swap in Wien!

Blogvorstellung: Fair-Fashion.net – Eco Fashion with Style

„Nach bald 20 Jahren als Modejournalistin hatte ich dermaßen viele Infos über Menschenrechtsverletzungen, Umweltverschmutzung und dergleichen in der Textilbranche recherchiert, dass ich fast geplatzt wäre.“ – sprach Gerlind Hector und…

„Nach bald 20 Jahren als Modejournalistin hatte ich dermaßen viele Infos über Menschenrechtsverletzungen, Umweltverschmutzung und dergleichen in der Textilbranche recherchiert, dass ich fast geplatzt wäre.“ – sprach Gerlind Hector und gründete den Mode-Blog Fair-Fashion.net, der Fashion und gutes Gewissen auf einen Nenner bringen soll. Nach der Devise „Klasse statt Masse“ stellt das dreiköpfige Team um die diplomierte Mode-Designerin genauso hochwertige wie angesagte Kleidung, Schuhe und Accessoires unterschiedlichster Label vor. Auf euren Bildschirmen seht ihr dabei ausschließlich ausgesuchte Stücke, die den strengen Kriterien des Blogs standhalten: Transparenz, Ökologie und Herstellung nach sozialökonomischen Standards werden laut Gerlind bei der Suche nach neuen Teilen genauso geprüft wie ein individueller, anspruchsvoller und aktueller Look. Witzig: Dampf ablassen geht auch vegan – darüber hinaus findet ihr aber natürlich noch viele weitere vegane Stücke im Sortiment.

INterviews

Der professionell gestaltete und pur gehaltene Blog füllt unter „Styles“ die Kategorien „Women“, „Men“, Kids“, „Accessories“ und stellt euch zusätzlich aus verschiedenen Teilen einen „Look des Monats“ zusammen. Besonders userfreundlich: Unter jedem Kleidungsstück findet ihr einen „Buy Here“-Button, der euch direkt auf die entsprechende Seite im jeweiligen Shop verlinkt. Ergänzt wird das Angebot an Fashion durch drei weitere spannende Rubriken, die den Blog zum Magazin erweitern und allesamt zum Schmökern einladen. Unter „Stories“ werden kritische und informative Artikel zum Thema Konsumverhalten und Eco-Fashion eingestellt, aktuell findet ihr dort zum Beispiel einen Beitrag zur neuen Transparenz des Labes G-Star. Die Rubrik „People“ bringt euch über persönliche Interviews Menschen aus den unterschiedlichsten beruflichen Sparten näher – Hauptsache ist, sie sind interessant und inspirierend.

Mein Tipp: Unter der Rubrik „Service“ könnt ihr euch über anstehende Mode-Events informieren und über die unterschiedlichen Öko-Siegel aufklären lassen. Folgen könnt ihr Fair-Fashion.net natürlich auch auf Facebook .

Keine Kommentare zu Blogvorstellung: Fair-Fashion.net – Eco Fashion with Style

Was möchtest du finden?