Greenwatching: Freitag, 20. März bis Donnerstag, 26. März 2015

Friday 20th, March 2015 / 13:49 von
Greenwatching: Freitag, 20. März bis Donnerstag, 26. März 2015

Freitag, 20. März 2015

BR, 14:15 bis 15:05

Europas Vogelzug im Wandel?

Vielleicht ist es einigen von euch ja schon aufgefallen: Am europäischen Vogelverhalten hat sie was verändert. Manche Vogelarten, die wir eigentlich zu den Zugvögeln zählen, überwintern plötzlich zu Hause, andere kehren früher aus den Winterquartieren zurück oder nehmen völlig neue Flugrouten. WissenschaftlerInnen vom Max-Planck-Institut versuchen dem neuen Zugverhalten auf den Grund zu gehen.

 

Samstag, 21. März 2015

Servus TV, 12:25 bis 13:25
Urgewalten
Der Rothwald – Der letzte Urwald Mitteleuropas

Der niederösterreichische Rothwald ist ein besonderer Wald, denn seit der letzten Eiszeit ist er von menschlichen Einflüssen unberührt. Forstwirtschaft gibt es keine; im Wald herrscht das natürliche Chaos.

Arte, 19:30 bis 20:15
360° Geo Reportage
Schweiz, das Verschwinden der Gletscher

Auch in der Schweiz ist der Klimawandel mittlerweile sichtbar: Etwa einen Kubikkilometer an Volumen verlieren die alpinen Gletscher jährlich. 2013 kommt es dazu oberhalb des Dorfes Lenk zu schweren Wasserstürzen, weil der Faverges-See des Plaine-Morte Gletschers überraschend ausgebrochen ist. Und immer öfter passiert es, dass ganze Bergflanken zu Tal rutschen, weil der Permafrost, der die Felsen normalerweise ganzjährig fixiert, stellenweise zu schmelzen beginnt.

 

Sonntag, 22. März 2015

ZDF, 14:45 bis 15:15
planet e.: Alleskönner Algen

Algen sind Alleskönner! Sie bieten gesunde Nahrung, können als Energiequelle genutzt werden und sogar radioaktiv belastetes Wasser reinigen. “planet e.” begleitet den Algenexperten Oliver Fronk durch Europa, wo er bei verschiedenen Algen-Projekten vorbeischaut. Unter anderem besucht er die Kieler Ozeanforscher von GEOMAR, die “hängenden Algengärten” in Österreich, die zur Energiegewinnung gebraucht werden sowie ein Auto in Südfrankreich, das nur mit Algen-Treibstoff fährt. Fronk selbst arbeitet an einem „algenativen Rechenzentrum“, das nur mit Energie aus Algenzucht betrieben werden soll.

Servus TV, 23:10 bis 01:00
Waste Land – Kunst aus Müll

„Waste Land“ ist mal wirklich eine gute Doku – große Fernsehempfehlung von mir! Im Mittelpunkt steht der brasilianische Künstler Vik Muniz, der in seine Heimat Rio de Janeiro zurückkehrt. In Jardim Gramacho, eine der größten Mülldeponien der Welt, erarbeitet er mit den Catadores – den MüllsammlernInnen – ein großangelegtes Kunstprojekt.

 

Montag, 23. März 2015

Arte, 17:00 bis 17:30
X:enius
Renaissance der Wassermühlen

In Zeiten des Klimawandels tritt Energie aus Wasserkraft wieder in den Fokus des Geschehens. Professor Peter Rutschmann von der TU München entwickelte ein Kleinwasserkraftwerk, das auch im Flachland, in kleinen Flüssen sowie als Modulsystem funktionieren soll. Bei Ziesar in Brandenburg steht die historische Eulenmühle. Sie ist seit dem 16. Jahrhundert im Betrieb und versorgt heute etwa 25 Haushalte mit Strom.

 

Dienstag, 24. März 2015

3Sat, 17:35 bis 18:30
Am Puls des Planeten
Wie Tiere unsere Erde retten können

Bis heute sind Teile des Sozialverhaltens sowie die Zugrouten von Tieren nicht erforscht. Diese Tierbewegungen stehen im Mittelpunkt des Forscherteams rund um Martin Wikelski. Der Ornithologe möchte herausfinden, ob man durch die Beobachtung und Auswertung des tierischen Verhaltens vorhersagen kann, wo und wie sich Epidemien ausbreiten, wie sich der Planet verändert und wo die nächste Naturkatastrophe stattfinden wird.

Arte, 22:00 bis 23:25
Depression – Eine Krankheit erobert die Welt

Etwa 350 Millionen Menschen leiden aktuell an Depressionen – Tendenz steigend. Wo liegen die Gründe für diese alarmierenden Zahlen? Hat eventuell unser (modernes) Gesellschaftssystem etwas damit zu tun? Dieser Dokumentarfilm versucht den kollektiven Ursachen für Depressionen auf den Grund zu gehen. ÄrztInnen, PhilosophInnen, SoziologInnen, AnthropologInnen und SozialarbeiterInnen aus Japan, Griechenland, Frankreich, Deutschland und den USA kommen zu Wort.

 

Mittwoch, 25. März 2015

NDR, 13:05 bis 13:35
NaturNah: Lotta lernt schwimmen

In der Wildtierhilfe Fiel gehört es zum Alltag Tiere mit der Flasche aufzuziehen, dass es sich bei den Tieren um Otter handelt ist aber nicht der Regelfall. Die ersten paar Wochen muss Lotta, so heißt das Otterbaby, fast rund um die Uhr gefüttert werden, was natürlich den Schlaf der menschlichen Wildtiereltern deutlich reduziert. Aber es gibt noch eine größere Herausforderung: Fischotter sind von Natur aus wasserscheu und müssen (normalerweise von der Ottermutter) erst zum Schwimmen überredet werden. Wie das in diesem Fall vonstatten geht, zeigt die Sendung.

Arte, 15:50 bis 16:20
Wie das Land, so der Mensch
Frankreich – Die Bucht der Somme

Mit mehr als 70 Quadratkilometern ist die Somme-Bucht die größte Flussmündung im nördlichen Frankreich. Wattmeer, Kiesstrände, Dünen und Salzwiesen prägen die Landschaft, wobei die Menschen  dem Meer seit dem Mittelalter nach und nach Land für den Ackerbau abgerungen hat und zwar mit Hilfe von Deichen. Mittlerweile wurde mit dem Rückbau der Polder begonnen, da die Bucht zusehends versandet, was die Existenz der Krabben vor Ort bedroht.

 

Donnerstag, 26. März 2015

BR, 14:15 bis 15:05
Wälder, Bären, goldene Kuppeln

Im Mittelpunkt dieser Doku steht der Dnjepr, mit seinen 2 285 Kilometern der drittlängste Fluss Europas. Seinen Ursprung hat er in den russischen Waldaihöhen, von dort fließt er durch Russland, Weißrussland und Ukraine. Auf weiten Strecken fließt der imposante Strom durch naturbelassene Landschaften, aber auch das Sperrgebiet rund um Tschernobyl und die Stadt Kiew liegen auf seinem Weg.

Über den Autor

Steffi, wohnhaft in Wien, liebt Filme, Musik, Tanzen und Reisen. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigte sie schon als sie mit elf Jahren einen "Kinder-Natur-Umweltclub" gründete. Einige Jahre später ist The bird's new nest nun der optimale Ort um ihre Gedanken zum Thema zu teilen und neue Dinge dazuzulernen. Jetzt studiert sie Umwelt und Nachhaltigkeitsmanagement und beschäftigt sich besonders mit Nachhaltigkeit im Kunst- und Kulturbereich.

Alle Artikel von Steffi

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo