Greenwatching: Freitag, 20. Februar bis Donnerstag, 26. Februar 2015

Friday 20th, February 2015 / 07:44 von
Greenwatching: Freitag, 20. Februar bis Donnerstag, 26. Februar 2015

Freitag, 20. Februar 2015

ORF 2, 12:15 bis 12:45
Weltjournal: “Palmöl – Die Gier nach billigem Fett”

Dieses Weltjournal widmet sich dem Palmöl. Das Geschäft mit dem Pflanzenfett, das nicht nur in zahlreichen Lebensmitteln (Brote, Kekse, Kuchen, Bratöle, Kosmetika und Putzmittel) Verwendung findet, sondern auch als Bio-Alternative für verschiedenen Erdöl-Produkte gehandelt wird, ist milliardenschwer. Wirtschaftlich profitieren die Hauptanbauländer Malaysia und Indonesien vom Palmfett, gleichzeitig protestieren Umweltschützer vehement gegen den Anbau. Die riesigen Monokulturen benötigen Platz, für den große Flächen des Regenwaldes gerodet werden müssen. Palmfett – die tickende Klimazeitbombe?

3Sat, 21:00 bis 21:30
makro: Schluss mit “Made in China”?

13 chinesische Arbeiter stürzten sich 2010 kollektiv von einem Fabrikdach des Technologiezulieferers Foxconn, um auf die unmenschlichen Arbeitsbedingungen in den Fabriken aufmerksam zu machen. Die Anklagepunkte gegen das Unternehmen, das unter anderem Apple und Samsung beliefert, sind groß: 72-Stunden-Wochen, Kontakt mit Giftstoffen und Löhne, die nicht zum Überleben reichen. Gezwungen durch die Katastrophe und dem damit einhergehenden Image-Schaden, wurden die Löhne seitdem erhöht. Auch in anderen chinesischen Fabriken wehren sich immer mehr ArbeiterInnen gegen die Ausbeutung. Könnte es mit der Billigproduktion in China bald vorbei sein?

 

Samstag, 21. Februar 2015

Arte, 18:00 bis 18:45
Die Reise der Schneeeulen

Schneeeulen und Lemminge sind seit Jahrtausenden eng miteinander verbunden. Regelmäßig, alle paar Jahre vermehren sich Lemminge massenhaft. Gut für die Schneeeulen, denn die Lemminge bilden die Grundnahrung für ihre Küken. Zwei bis vier Lemminge pro Tag verdrückt so ein Eulenbaby. In den letzten Jahren scheint das System allerdings nicht mehr richtig zu funktionieren, denn in einigen Tundra-Regionen blieben die Massenvermehrungen der Lemminge aus. Doch was bedeutet das für die Schneeeulen?

Arte, 19:30 bis 20:15
360° Geo Reportage
Die Baumkletterer von Kalifornien

Baumkletterer in den riesigen Mammutbäumen Kaliforniens – das ist mal ein interessanter Beruf! Chad Brey gilt als einer der besten Baumkletterer der USA. Gemeinsam mit WissenschaftlerInnen und ForstmitarbeiterInnen arbeitet er daran, die letzten Exemplare der Baumriesen zu katalogisieren, zu vermessen und zu untersuchen. Richtig hohe Mammutbäume gibt es leider nur mehr selten – 96 Prozent des Bestandes sind im letzten Jahrhundert der Holzindustrie zum Opfer gefallen, die auch heute nicht auf das Holz verzichten möchte.

 

Sonntag, 22. Februar 2015

ORF III, 11:50 bis 12:15
Letzte Wildnis – Unberührte Natur mitten in Vorarlberg

Ein Drittel von Vorarlberg ist unberührte Natur! Hierzu zählen nicht nur die ursprünglichen Aulandschaften und einsamen Hochgebirgstäler, sondern auch (ehemalige) Kulturlandschaften, wie das Gaflunatal, das früher führ den Bergbau genutzt wurde. Diese Doku stellt die unberührten Landschaften vor und führt vom Saminatal bis in die Silvretta.

 

Montag, 23. Februar 2015

Arte, 16:25 bis 17:10
Die Färöer, der Walfänger und das Gift

Pflanzen sind auf den Färöer Inseln ein rares Gut, weswegen sich die lokale Bevölkerung bis heute von Seevögeln und Grindwalen ernährt. UmweltschützerInnen ist der Walfang (naturgemäß) ein Dorn im Auge, aber auch aus ganz anderer Richtung kommen mittlerweile Bedenken am Verzehr des Walfleischs. Die Ergebnisse einer medizinischen Langzeitstudie zeigten nämlich deutlich, dass der Verzehr des Fleisches gesundheitsgefährdend ist, weil es hohe Dosen an Quecksilber und Umweltgiften enthält.

ORF III, 22:55 bis 23:40
Klimafalle Internet

Auch wenn es manchmal so wirkt, besteht das Internet nicht nur aus Bits und Bytes allein. Damit das Netz funktioniert, wie es soll, braucht es Rechner, Router, Kabel und Stecker. Diese Infrastruktur ist energieintensiv und zwar ziemlich. Diese Doku macht deutlich, welche Auswirkungen die Internetnutzung auf die Umwelt hat und animiert eventuell dazu, den Laptop heute mal früher auszuschalten.

 

Dienstag, 24. Februar 2015

3Sat, 13:25 bis 14:15
Die Legende vom Hasen und der Sonne

Eine alte Legende besagt, dass sich die Hasen einst mit der Sonne verbündeten, um mit ihr die Welt und den Mond zu erschaffen. Wie viel an dieser Geschichte dran ist, darf natürlich jeder gerne selbst bewerten, allerdings besteht tatsächlich eine besondere Beziehung zwischen den kanadischen Schneeschuhhasen und der Sonne. Etwa alle elf Jahre nimmt der Bestand der Hasen explosionsartig zu. Nun haben WissenschaftlerInnen festgestellt, dass dieser Anstieg parallel zum Rhythmus der Sonne passiert. Diese weist nämlich ebenfalls alle elf Jahre ein Maximum an Aktivität auf.

 

Mittwoch, 25. Februar 2015

3Sat, 20:15 bis 21:00
Schweine für den Müllcontainer
Warum es zu viel Fleisch gibt

Bis zu einem Drittel der 55 Millionen Schweine, die jährlich in Deutschland geschlachtet werden, schaffen es nie auf einen Teller, sondern landen vorher im Müll. Dennoch entstehen immer mehr, riesige Tierfabriken. Wie das sein kann? Sowohl die EU als auch Deutschland selbst fördern die industrielle Massentierzucht, was zu Überproduktion führt. Bis zu 20.000 Tiere in einem einzigen Stall – den Schmutz und Gestank in dem die Schweine leben müssen, kann man sich selbst ausmalen. Etwa zehn Prozent der Tiere sterben bereits in den Ställen. Der Rest geht in Supermärkten, der Gastronomie und schlussendlich auch bei den EinzelverbraucherInnen verloren.

ORF 2, 22:30 bis 23:20
Menschen & Mächte
Arm trotz Arbeit

Vor 20 Jahren galt Armut noch als Phänomen von arbeitslosen und alten Menschen. Heute ist sie längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. „Working poors“ nennt man Personen, die trotz Berufstätigkeit unter der Armutsgrenze leben – in Österreich gibt es mittlerweile etwa eine halbe Million davon. Insgesamt leben 18 Prozent der österreichischen Bevölkerung an oder unter der Armutsgrenze.

 

Donnerstag, 26. Februar 2015

Phoenix, 18:00 bis 18:30
Die billige Masche von H&M

Marie Maurice will herausfinden, wie ernst es H&M damit ist, bessere Arbeitsbedingungen für TextilarbeiterInnen herzustellen. Hierfür reist sie nach Asien und Afrika und besucht einige der Zulieferfirmen des Modekonzerns. Was sie dabei entdeckt, könnt ihr in dieser Reportage sehen.

Eins plus, 18:15 bis 18:45
Klub Konkret
Hippie oder Streber? Wie wir mit dem Leistungsdruck umgehen

Diese Folge von Klub Konkret beschäftigt sich mit dem Leistungsdruck. Um verschiedene Strategien aufzuzeigen, wie man mit ihm umgehen kann, spricht Franziska Storz unter anderem mit dem Bewohner eines Ökodorfs, Reporterin Eva besucht gestresste Studierende und SchülerInnen und ein entzückendes „Ausstiegs“-Chateau in Frankreich gibt’s auch noch zu sehen.

Über den Autor

Steffi, wohnhaft in Wien, liebt Filme, Musik, Tanzen und Reisen. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigte sie schon als sie mit elf Jahren einen "Kinder-Natur-Umweltclub" gründete. Einige Jahre später ist The bird's new nest nun der optimale Ort um ihre Gedanken zum Thema zu teilen und neue Dinge dazuzulernen. Jetzt studiert sie Umwelt und Nachhaltigkeitsmanagement und beschäftigt sich besonders mit Nachhaltigkeit im Kunst- und Kulturbereich.

Alle Artikel von Steffi

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo