Blogvorstellung: Wo geht’s zum Gemüseregal? (mit Rezept!)

Monday 23rd, June 2014 / 20:12 von
Blogvorstellung: Wo geht’s zum Gemüseregal? (mit Rezept!)Bild: gemueseregal.de

Üblicherweise hängen an den pflanzlichen Bewohnern von Gemüseregalen ja leider keine Rezeptvorschläge. Das ist beim virtuellen Gemüseregal von Franzi ganz anders: Die 29 Jahre alte, vegane (fast – wenn nur der Ziegenkäse nicht wäre) Gemüseliebhaberin aus dem Norden Deutschlands stellte vor knapp vier Jahren ihren veganen Rezepteblog ins Netz, und der präsentiert vom Auberginen-Tofu-Burger bis zum Spargel-Erdbeer Salat so ziemlich alles, was das Feinschmeckerherz begehrt. Die Zusammenstellung der Zutaten ist kreativ und zumeist einfach nachzubereiten und findet sich so sicherlich nicht in jedem Kochbuch. Belohnt wird Franzis kulinarische Freigebigkeit daher auch mit monatlich über 10.000 Besuchern.

Besonders angenehm in der Gestaltung des Blogs ist die Bereitstellung von Kategorien, angefangen mit “Allgemein” über “Gemüsekiste”, “Hauptgerichte” und “Rohkost” und vielen mehr bis hin zum „Winter“. Für die Rubrik “Weihnachtsspecials” hatte sie die nette Idee, ein paar Gastblogger dazu einzuladen, ihre liebsten Spezialitäten aus der festlichen Jahreszeit zu teilen – dieses Konzept könnte Franzi in meinen Augen auch für die drei verbliebenen Jahreszeiten gerne übernehmen! So kann der hungrige User sich gezielt durch die wunderschön bebilderten Rezepte suchen oder sich auch einfach nur assoziativ beziehungsweise von A bis Z treiben lassen. „Schön bebildert“ meine ich übrigens auch so wie ich es sage, denn Franzi ist im Hauptberuf Fotografin – Hochzeitsfotografin, um genau zu sein – und weiß sehr genau, was sie da tut. Überzeugt euch selbst davon – sieht dieser sommerliche Nudelsalat nicht köstlich aus?

online_Deutschland_ein_Wandermaerchen_Gemueseregal-10-von-14

Ich selbst könnte mich wahrscheinlich nur schwer entscheiden – der sommerliche Nudelsalat oder die scharfe Ziegenkäse-Pasta, beide Gerichte gehören nachgekocht und sind laut Franzi auch noch “Ratz Fatz fertig!” -, doch für Franzi steht das Lieblingsrezept dieses Sommers bereits fest:

Kunterbunter sommerlicher Nudelsalat mit gegrillten Tomaten

Zutaten (Vier Portionen bei kleinem Hunger):

200g Pasta nach Wahl
1 große Hand voll Rucola
10 Cherrytomaten
2 Scheiben Brot
10 Blätter Basilikum
Olivenöl
Balsamico
Etwas Rohrohrzucker
Grobes Meersalz

Die Pasta wie vorgegeben kochen. In der Zwischenzeit den Rucola und die Basilikumblätter gründlich waschen und klein schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren und auf ein Backblech legen. Mit einer Prise Zucker bestreuen und ungefähr zwei Esslöffel Balsamicoessig über die Tomatenhälften geben. Das Backblech nun für ungefähr zehn Minuten bei 200 Grad Celsius und Ober-/Unterhitze mit Grillfunktion in den Ofen geben. Die fertigen Nudeln durch ein Sieb abschütten und in einem Topf mit etwas Olivenöl vermischt abkühlen lassen.

Das Brot in kleine mundgerechte Stücke schneiden und in Olivenöl schön knusprig braten. Den Rucola und den Basilikum nun in eine große Schüssel geben, die Nudeln dazu und mit Olivenöl und Balsamico, sowie grobem Meersalz abschmecken. Die fertigen und warmen Tomaten und das geröstete Brot über den Salat geben und gut miteinander vermengen. Fertig ist der kunterbunte sommerliche Nudelsalat mit gegrillten Tomaten.

Guten Appetit – ihr wisst ja nun wo’s hier zum Gemüseregal geht!

Über den Autor

Verena ist diplomierte Psychologin und lebt in Hamburg. Als Globetrotter hat sie ihr erstes Lebensjahr in den USA verbracht und auch schon in Oxford, Bristol, Osnabrück, Helsinki, Wien und München gelebt. In ihrer Freizeit trifft man sie in der Natur, in Boulderhallen, Jazzclubs, in der Sauna oder mit einem Buch im Kaffeehaus. Bei The bird's new nest unterstützt sie Edda und schreibt ab und zu auch Artikel.

Alle Artikel von Verena

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo