Vegane Kosmetikbehandlung in Wien: Diamond Beauty and More

Tuesday 21st, July 2015 / 18:25 von
Vegane Kosmetikbehandlung in Wien: Diamond Beauty and MoreAlle Bilder: Diamond Beauty and More

Meine Haut hatte dringend Entspannung nötig. Warum? Weil ich meinem Gesicht in Sachen Produkttests leider etwas zu viel zugemutet habe. Revanchiert hat es sich mit Unreinheiten, Rötungen und einer perioralen Dermatitis, die ich zum Glück mit strikter Abstinenz und einigen Besuchen bei meiner Hautärztin wieder losgeworden bin. Doch die Unreinheiten und Rötungen sind geblieben. Deshalb wollte ich einen Besuch in einem Kosmetikstudio wagen, um mit professioneller Hilfe meine Gesichtshaut wieder ins Lot zu bringen. Also habe ich mich auf Facebook nach einem veganen Kosmetikstudio in oder um Wien umgehört. Empfohlen wurde mir Diamond Beauty and More im neunten Wiener Gemeindebezirk und ehe ich es mich versah, war ich auch auf eine Gesichtsbehandlung zum Testen eingeladen.

Meine Gesichtshaut ist ziemlich sensibel, und deshalb war ich doch etwas nervös, ob ich die Produkte vertragen würde und wie mein Gesicht auf so eine Portion Pflege reagieren wird. Aber gleichzeitig war ich auch so unzufrieden mit den nicht weniger werden wollenden Unreinheiten und Unregelmäßigkeiten meiner Haut, dass ich einen Versuch wagen wollte – in der Hoffnung, dass ich die Behandlung gut vertrage und die periorale Dermatitis nicht wieder ausbrechen würde.

11025752_1616030478616096_8647923931544883789_n

Diamond Beauty and More wird von Kinga betrieben, die sich zu Beginn viel Zeit genommen hat, um abzuklären, welche Behandlung ich brauche und welche Produkte die geeignetsten dafür sind. Kinga betreibt ihr Studio seit fast zwei Jahren und bietet Kosmetikdienstleistungen von Kopf bis Fuß an. Sie ist Kosmetikerin und Fußpflegerin und hält sich regelmäßig mit Weiterbildungen am Laufenden – Kinga ist mittlerweile schon seit mehr als zehn Jahren im Kosmetikbusiness.

Nun zurück zur Gesichtsbehandlung! Nachdem Kinga mit mir die Art der Behandlung – eine große, zwei Stunden lange Gesichtsbehandlung – abgeklärt hat, durfte ich auf dem Behandlungsstuhl Platz nehmen. Die Schuhe werden ausgezogen und das Oberteil abgelegt, einen etwaigen BH kann man entweder auch ausziehen oder die Träger zur Seite schieben. Wenn man es sich bequem gemacht hat, was relativ leicht geht, da man bei der Behandlung mehr liegt als sitzt, gibt es bei Bedarf auch noch eine Kuscheldecke, sollte man eher zu den erfrorenen Personen zählen. Üblicherweise kühlt man während der zwei Stunden stärker als angenommen aus, so dass die Kuscheldecke sehr angenehm ist, wenn es draußen nicht gerade tropische Temperaturen hat. Ich bin ein großer Fan von Entspannungsmusik bei der Kosmetik, und natürlich hat Kinga auch diese parat.

11070909_1638210019731475_328910539970359469_o

Zu Beginn wird die Haut mit Reinigungsmilch und Tonic gesäubert. Es folgt ein auf den Hautzustand abgestimmtes Peeling, danach kommt mein Lieblingspart jeder Gesichtsbehandlung: Die Gesichtsmassage! Diese Massage kann in den meisten Kosmetiksalons auch weggelassen werden, aber ich rate euch: Tut es nicht! Es gibt kaum etwas Entspannenderes als eine Gesichtsmassage! Bei dieser Gesichtsbehandlung dauert die Massage eine halbe Stunde, gleichzeitig werden mit einem Verdampfer, aus dem einem warmer Dampf ins Gesicht strömt, die Poren geöffnet und durch die Massage Produkte in die Haut eingearbeitet. Nach diesen 30 Minuten schwebt man auf einer unvergleichlichen Wolke der Entspannung.

Weiter geht es dann leider mit dem wohl am wenigsten beliebten Teil, der Tiefenreinigung oder auf gut Deutsch, das Ausdrücken von Unreinheiten. Meine Haut ist wie schon erwähnt sehr empfindlich, und üblicherweise sehe ich nach einer Gesichtsbehandlung durch das Ausdrücken nicht mehr gesellschaftsfähig aus. Abgesehen davon hat mir das Prozedere nicht nur einmal den kalten Schweiß ausbrechen lassen, gerade die Partie auf und um die Nase herum ist bei mir sehr empfindlich. Umso erstaunter war ich, dass das Ausdrücken dieses Mal kaum weh tat. Auszureinigen gab es definitiv genug, aber trotz allem war das die angenehmste Tiefenreinigung, die ich bis jetzt erlebt habe.

11188180_1638222976396846_8430887616457539429_n

Nun ging es zur Hochfrequenzbehandlung, die eine bakterizide und sterilisierende sowie stärkende und anregende Wirkung hat. Hierbei wird ein Glasaufsatz über die Haut bewegt, der ein leichtes Britzeln verursacht. Ein etwas ungewohntes Gefühl, aber perfekt nach dem Ausdrücken, da die Hochfrequenzbehandlung eine abschwellende Wirkung hat und gereizte Haus beruhigt. Danach folgt eine Wirkstoffampulle plus Packung abgestimmt auf den Hauttyp und den Zustand der Haut, die mit Ultraschall in die Haut eingearbeitet werden. Ultraschall sorgt für einen erhöhten Zellstoffwechsel, Wirkstoffe können so tiefer in die Haut eingeschleust werden. Die Haut soll so feinporiger und deutlich elastischer werden, die Festigkeit zu nehmen, dafür die Tiefe etwaiger Falten abnehmen. Zusätzlich wird die hauteigenen Collagen- und Elastinproduktion angeregt und die Wirkstoffe werden noch besser von der Haut aufgenommen. Zum Abschluss folgt eine Tagespflege, außerdem werden mir noch die Augenbrauen gezupft. Hier habe ich auch schon sehr böse Überraschungen erlebt, aber was soll’s, heute gehe ich aufs Ganze!

Als ich mich nach der Behandlung im Spiegel betrachte, sehe ich nicht nur äußerst entspannt aus, sondern bin auch positiv überrascht. Meine Haut sieht viel glatter und ebenmäßiger aus, die Unreinheiten sind kaum mehr sichtbar. Das Ausdrücken hat nicht wie sonst deutliche Spuren hinterlassen, meine Haut sieht frisch und entspannt aus. Auch meine Augenbrauen sind sprichwörtlich wieder in Form, das Risiko hat sich auch in diesem Fall gelohnt. Eine Frage stellt sich mir aber noch: Wird meine Haut nicht vielleicht doch in den nächsten Tagen negativ auf die Behandlung reagieren? Nach einigen Tagen ist klar – meine Haut hat die Behandlung gut vertragen und ich bin sehr zufrieden über mein geklärtes Hautbild.

Das Bemerkenswerte neben der Qualität der Behandlung, mit der ich – wie ihr sicher schon vermutet habt – sehr zufrieden bin, ist, dass obwohl vegane Qualitäts-Kosmetik verwendet wird, die Preise von Diamond Beauty and More auch deutlich zur Entspannung beitragen. So kostet die von mir getestete große Gesichtsbehandlung mit Grundbehandlung, Massage, Ampulle mit Ultraschall und Augenbrauen zupfen insgesamt nur 90 Euro. Alle Leistungen und Preise findet ihr auf der Facebook-Seite von Diamond Beauty and More – die Website befindet sich noch im Aufbau.

Wer auf der Suche nach einem Kosmetikstudio ist, dass auf Wunsch auch vegane Behandlungen durchführt, ist mit Diamond Beauty and More bestens beraten. Auch alle, die auf ihr Budget achten müssen, werden hier fündig werden, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt absolut. Ich bin auf jeden Fall eine neue Stammkundin!

 

Diamond Beauty and More
Kinderspitalgasse 10
1090 Wien
facebook.com/DiamondBeautyandMore
Tel.: 0676 402 26 48

Über den Autor

Edda ist die Herausgeberin und Chefredakteurin von The bird's new nest. Sie wohnt an der südlichen Stadtgrenze Wiens, ist Veganerin, kauft ausschließlich Bio-Produkte und ist ein riesiger Tierfreund. Außerdem liebt sie Bücher, Sonnenschein und ihre Badewanne.

Alle Artikel von Edda

1 Comments on “Vegane Kosmetikbehandlung in Wien: Diamond Beauty and More

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo