Gemüsecurrys sind super für die vegane Küche geeignet. Der Klassiker ist wohl das Linsencurry, das ich sehr gerne mit roten Linsen koche.

Dazu verwende ich die roten Linsen von Alnatura, sie sind bereits geschält und müssen daher vor dem Kochen nicht eingeweicht werden. In rund zehn bis 20 Minuten sind sie fertig gekocht, was ich sehr praktisch finde, wenn es mal schnell gehen soll, es Pasta aber schon am Vortag gab. Die roten Linsen eignen sich natürlich auch für Suppen, als Beilage oder Salat. Wie alles von Alnatura sind die roten Linsen aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft. Besonders lecker finde ich den leicht nussig-süsslichen Geschmack der roten Linsen, der viel feiner ist als der der bei uns bekannteren Tellerlinsen.

Hier findet ihr weitere Infos zu den Roten Linsen von Alnatura.

Esst ihr auch gerne Gemüsecurrys?