Eco. Life. Style.

Kategorie: The bird’s new nest

Give-Aways: Jetzt auch auf Instagram!

Vor einiger Zeit hat das Vögelchen begonnen, sich auch auf Instagram ein Nest zu bauen. Bald erreichen wir 2.000 Follower und wollen dies auch entsprechend würdigen. Deshalb gibt es ab…

Vor einiger Zeit hat das Vögelchen begonnen, sich auch auf Instagram ein Nest zu bauen. Bald erreichen wir 2.000 Follower und wollen dies auch entsprechend würdigen.

Deshalb gibt es ab sofort neben den Neuigkeiten aus dem Leben im Nest auch regelmäßig Gewinnspiele, an denen ihr exklusiv auf unserem Instagram-Account teilnehmen könnt. In Kürze geht es los – nicht verpassen!

2 Kommentare zu Give-Aways: Jetzt auch auf Instagram!

Drei Jahre The bird’s new nest!

Am 1. Januar 2017 hat nicht nur das neue Jahr begonnen – zugleich wurde The bird’s new nest drei Jahre alt! Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht, und dabei ist…

Am 1. Januar 2017 hat nicht nur das neue Jahr begonnen – zugleich wurde The bird’s new nest drei Jahre alt! Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht, und dabei ist das Jahr 2013, als The bird’s new nest nur als Facebook-Seite existiert hat, nicht einmal mitgezählt.  Hinter uns liegen somit drei gemeinsame Jahre, die ich auf keinen Fall mehr missen möchte.

Unser Eco. Life. Style. Magazine. haben seit Bestehen über 425.000 LeserInnen besucht und fast eine Million Mal wurde auf unsere über 1.000 Artikel zu allen Themen rund um Nachhaltigkeit geklickt oder an einem unserer bis dato fast 200 Gewinnspielen teilgenommen.

Unsere beliebtesten Artikel

Mit rund 35.000 Klicks ist Elis Artikel „Meine ersten Erfahrungen mit basischer Ernährung“ ein Beitrag, der auch drei Jahre nach Erscheinen noch täglich LeserInnen zu uns führt. Die Bereiche Ernährung und Rezepte gehören generell zu den meistgelesensten auf The bird’s new nest. Fast 20.000 Mal wurde mein Artikel „Wie nachhaltig ist es, mit RINGANA zu arbeiten? Interview mit einer selbstständigen RINGANA-Partnerin“ gelesen, auch dieser lockt noch regelmäßig Interessierte zu uns. Tagesaktuelle Themen erfreuen sich gleichfalls großer Beliebtheit, so wie Danielas Artikel „Meine Erfahrungen in Traiskirchen„, der nach wie vor häufig gelesen wird. Auf dem vierten und fünften Platz unserer beliebtesten Artikel folgen nun auch schon Rezepte, zuerst Doris‘ „Alleskönner Hommos: Wie ihn alle (machen) können und mögen“ gefolgt von meinem Kuchenrezept „Supereasy veganes Kokos-Bananenbrot„.

Der beliebteste Artikel, der 2016 veröffentlicht wurde ist mein Kuchenrezept „Supereasy veganes Haselnuss-Bananenbrot“ – nicht zu verwechseln mit dem Kokos-Bananenbrot. Auf dem zweiten Platz ist überraschender Weise ein lokaler Artikel gelandet: „Friendly in Maria Enzersdorf: Einkaufen bei Freunden“ berichtet vom bio-veganen Geschäft in meinem Nachbarort. Mit „Warum ihr nicht ehrenamtlich in Waisenhäusern oder Kinderheimen arbeiten solltet“ hat Reiniers Artikel zu diesem wichtigen Thema viele LeserInnen informiert. Am viertmeisten gelesen wurde Cats Artikel „Maskerade des Glücklichseins – Wie der Alltag uns zu geschminkten Clowns macht„, gefolgt von unserem Beitrag „#1MonatVegan: Rezepte für einen veganen Monat“ zu unserer Blogparade #1MonatVegan.

Meine Highlights aus drei Jahren

In gewisser Weise waren die drei Jahre The bird’s new nest ein gesamtes Highlight für mich, aber ich habe mich bemüht, mich an Ereignisse und Momente zu erinnern, die mir ganz besonders im Gedächtnis geblieben sind. In diesem Sinn hat das erste Highlight schon vor dem Start von The bird’s new nest stattgefunden, als ich das erste Mal nach AutorInnen für die damals noch nicht existierende Magazinversion gesucht habe. Ich hatte darauf gehofft, dass sich zumindest zehn Personen melden, tatsächlich erhielt ich über 50 Meldungen von Interessierten, die gerne für The bird’s new nest schreiben wollten. Mittlerweile haben fast 100 AutorInnen Artikel für The bird’s new nest verfasst!

Ein weiteres Highlight war auf jeden Fall unser Adventskalender, den wir dieses Jahr zum ersten Mal veranstaltet haben. Nicht nur die Projektgröße war im Vergleich zu unseren anderen Aktionen deutlich umfangreicher, war ich doch seit Ende August mit dem Thema beschäftigt. Auch die fast 80.000 Klicks im Dezember waren deutlich mehr als erwartet. Ich freue mich sehr darüber, dass ein Adventskalender, bei dem ausschließlich vegane und nachhaltige Gewinne verlost wurden, auf so großes Interesse gestoßen ist! Im Prinzip ist für mich jede Give-Away Verlosung ein Highlight, weil es eine spannende Möglichkeit ist, unsere LeserInnen zu beschenken. Bei den rund 250 Preisen, die in den letzten drei Jahren verlost wurden, war das jede Menge Spass!

Das größte und wichtigste Highlight, das mir The bird’s new nest beschwert hat, waren die vielen Menschen, mit denen ich in den letzten drei Jahren in Kontakt gekommen bin. Zuallererst natürlich unser wunderbares Team – einige unserer AutorInnen begleiten uns schon seit dem Start. Ein riesengroßes Dankeschön an alle unsere AutorInnen an dieser Stelle, nicht nur für die Artikel, sondern auch für den großen Einsatz, die vielen Ideen, Gespräche und nicht zuletzt Treffen. Ohne euch wäre The bird’s new nest weder möglich noch zu dem geworden, was wir bis zum heutigen Tag erreicht haben! Auch die vielen BloggerInnen, die ich im Zuge der Arbeit an The bird’s new nest kennengelernt habe, sind ein wichtiger Bestandteil geworden, nicht nur für The bird’s new nest, sondern auch für „Die BR-Agentur„, die aus der Arbeit an The bird’s new nest heraus entstanden ist und mir ermöglicht, weiterhin so viel Zeit und Energie in The bird’s new nest zu investieren. Last, but not least gehören unsere LeserInnen zum Highlight, und ich freue mich immer über persönlichen Austausch, sei es über Kommentare bei Artikeln oder auch auf unseren Social Media-Kanälen. Vielen lieben Dank für eure Unterstützunge und euer Interesse an The bird’s new nest!

Wohin geht es 2017?

Auch wenn sich The bird’s new nest mit allen Bereichen rund um Nachhaltigkeit beschäftigt, finde ich es doch wichtig, Schwerpunkte zu setzen, auch wenn das bei der Fülle an potenziellen Themen gar nicht so leicht fällt. Mehr Platz möchte ich tagesaktuellen Themen und Ereignissen einräumen, wobei die Auseinandersetzung mit diesen deutlich über eine bloße Berichterstattung hinausgehen soll. Wichtig ist mir auch, verstärkt NGOs und Initiativen zu unterstützen, die in Medien viel zu wenig Raum bekommen – auch soll es für solche Organisationen möglich werden, sich mit einem Artikel direkt unseren LeserInnen vorzustellen. Ein weiterer Schwerpunkt wird alles rund um DIY werden, sei es Rezepte, Anleitungen um Dinge selber reparieren zu können oder Upcycling-DIYs – weg vom Konsum in Richtung Selbermachen. Zuguter Letzt möchte ich auch den Bereich der persönlichen Weiterentwicklung wieder aufleben lassen, denn ein nachhaltiges Leben fällt umso leichter, je mehr man mit seinem eigenen Leben zufrieden ist und so Energie für entsprechende Veränderungen hat.

Nachdem wir letzes Jahr nicht nach neuen AutorInnen gesucht haben, möchte ich dieses Jahr nicht nur nach neuen Teammitgliedern, sondern erstmals auch nach GastautorInnen suchen, um all diese Bereiche mit Leben füllen zu können. Habt ihr Ideen und Wünsche für uns? Dann postet sie doch in den Kommentaren!

Folgt uns!

Wenn ihr dieses Jahr nichts verpassen wollt, folgt uns auf unseren Social Media-Kanälen. Unsere neuen Beiträge findet ihr auf unserer Facebook-Seite, auf unserer Google+-Seite und auf Pinterest. Auf unserem Twitter-Account plaudere ich außerdem immer wieder aus dem Nähkästchen, auf Instagram hingegen gibt es einen Blick hinter die Kulissen und auch mehr Privates von mir. Wenn ihr keines unserer Give-Aways verpassen und über unsere Artikel-Highlights informiert werden wollt, ist unser Newsletter das Richtige für euch. Eintragen könnt ihr euch dafür rechts in der Seitenleiste.

Auf ein gemeinsames 2017!

2 Kommentare zu Drei Jahre The bird’s new nest!

#1MonatVegan: Blogparade mit Challenge (plus Gewinnspiel!)

Obwohl ich seit meinem 17. Lebensjahr vegetarisch lebe, wusste ich den Großteil meines Lebens nicht, was vegan überhaupt bedeutet. Mehr noch, ich kannte diesen Begriff noch nicht einmal. Als ich dann…

Obwohl ich seit meinem 17. Lebensjahr vegetarisch lebe, wusste ich den Großteil meines Lebens nicht, was vegan überhaupt bedeutet. Mehr noch, ich kannte diesen Begriff noch nicht einmal. Als ich dann – Facebook sei Dank! – das erste Mal über diesen Lebensstil gestolpert bin, war mir klar, dass es für mich der ethisch logischste Lebensstil war. Schließlich war ich damals schon aus Tierschutzgründen zur Vegetarierin geworden. Doch der Umstieg auf vegan gestaltete sich für mich schwierig. Überall las ich, wie ungesund der komplette Verzicht auf tierische Lebensmittel doch wäre. Und wo konnte ich auswärts überhaupt noch etwas essen? Und was mit Partys oder Einladungen bei Freunden? Wollte ich wirklich zu der Person werden, die immer fragen muss: „Ist das vegan?“

Mittlerweile lebe ich seit zwei Jahren vegan und frage mich oft, wieso ich mit der Umstellung jemals Schwierigkeiten hatte. Ich bin nicht nur auf eine Fülle an spannenden neuen Gerichten gestoßen, auch habe ich die Freude am Backen wiedergefunden (ich habe es immer schon gehasst, Eiklar von Eigelb zu trennen), meine Blutwerte versetzen meine Hausärztin in Euphorie (ja, ich muss B12 supplementieren, weil ich es durch den Magen gar nicht aufnehmen kann, auch nicht aus tierischen Produkten) und auswärts finde ich mir immer etwas zu essen. Mittlerweile traue ich mich auch zu fragen, ob etwas vegan ist, und das ohne Angst unangenehm aufzufallen. Was meine Freunde und Familie dazu gesagt haben? Die haben begonnen sich auch mit dem Thema zu beschäftigen und kochen nun zum Teil selber schon vegan. Und bei Partys oder Einladungen ist für mich auch immer genug zu Essen da – so erfährt man von anderen Partygästen zum Beispiel auch, dass diese Hummus so sehr lieben, wie ich.

#1MonatVegan Blogparade

Ich kenne einige Menschen, die sich für die vegane Lebensweise interessieren, aber noch nicht genau wissen, wie sie den Umstieg angehen sollen. Vielleicht fehlen die nötigen Informationen, ansprechende Rezepte oder auch die finale Inspiration. Bei der #1MonatVegan Blogparade bekommt ihr all das – und mehr! Auf euch warten den ganzen Oktober lang jede Menge Artikel rund um das Thema Vegan, die euch diese Lebensweise näher bringen, etwaige Fragen beantworten und euch bei der Challenge unterstützen sollen.

Jeden Tag findet ihr auf The bird’s new nest und auf allen teilnehmenden Blogs einen verlinkten Artikel, der euch durch den Monat führen wird. Habt ihr Themenwünsche,  -ideen oder erste Fragen? Postet sie doch als Kommentar zu diesem Artikel!

Du bist BloggerIn und möchtest an der Blogparade teilnehmen? Dann bitte folgender Facebook-Gruppe beitreten: #1MonatVegan: Blogparade mit Challenge

#1MonatVegan Challenge

Nicht nur lesen, sondern auch mitmachen ist das Motto! Ziel der #1MonatVegan Challenge ist – nomen est omen! – einen Monat lang vegan zu leben. Die Regeln dafür macht ihr selber – egal ob ihr den veganen Lebensstil für dieses Monat nur zu Hause ausprobieren möchtet oder auch auswärts, ob ihr auch beim Kosmetik-Einkauf darauf achten wollt, nur zu veganen Produkten zu greifen oder das auch auf Kleidung oder mehr auszudehnen, die Rahmenbedingungen bleiben euch überlassen.

Jedes Mal, wenn ihr im Zuge der Challenge handelt, könnt ihr dies – im optimalen Fall mit Bild – auf euren Social Media Profilen posten und so noch mehr Menschen dazu motivieren, sich näher mit dem veganen Lebensstil auseinander zu setzen. Gerne könnt ihr auch diesen Artikel verlinken.

Die Challenge startet am 1. Oktober 2016 und endet mit 1. November 2016, dem Weltvegantag.

#1MonatVegan Gewinnspiel

Weil ein bisschen Extra-Motivation nie schaden kann, wird die #1MonatVegan Challenge mit einem Gewinnspiel beendet, das am 1. November 2016 stattfindet. Zu gewinnen gibt es ein veganes Package mit Produkten von Veganz, Goodies von Vegavita und einer DVD von Rohgenuss.

gewinn-1monatvegan

Wie kann man an der Verlosung teilnehmen? Jeder Social-Media-Post mit dem Hashtag #1MonatVegan, der auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram gepostet wird, nimmt an der Verlosung teil. Je öfter ihr postet, umso grösser eure Gewinnchance.

Viel Spass und Erfolg allen Teilnehmern!

3 Kommentare zu #1MonatVegan: Blogparade mit Challenge (plus Gewinnspiel!)

Lest von mir auf dem Blog des NaturkosmetikCamp!

Ich freue mich sehr, dieses Jahr wieder am NaturkosmetikCamp teilnehmen zu können, nachdem ich schon letztes Jahr sehr begeistert vom grössten BarCamp zum Thema Naturkosmetik im deutschsprachigen Raum war. Und…

Ich freue mich sehr, dieses Jahr wieder am NaturkosmetikCamp teilnehmen zu können, nachdem ich schon letztes Jahr sehr begeistert vom grössten BarCamp zum Thema Naturkosmetik im deutschsprachigen Raum war. Und noch mehr freue ich mich darüber, dass von mir nun auch regelmäßig auf dem Blog des Naturkosmetik-Camp zu lesen sein wird.

Im Gegensatz zu The bird’s new nest richtet sich der Blog des NaturkosmetikCamp nicht primär an Konsumenten, sondern an Unternehmen, Händler und Entscheidungsträger der Naturkosmetik-Branche. Mein erster Gastartikel dreht sich dementsprechend um vegane Zertifizierungen für Naturkosmetik, deren Unterschiede, den Zertifizierungsprozess und die Vorteile eines solchen Siegels.

Wenn ihr beruflich oder auch privat Interesse an solchen Insights in die Naturkosmetik-Branche habt, ist dieser Blog auf jeden Fall etwas für euch – ich freue mich auch über Wünsche und Ideen für Themen, denen ich mich in Zukunft zu diesem Bereich widmen soll.

 

1 Kommentar zu Lest von mir auf dem Blog des NaturkosmetikCamp!

Jetzt stellt ihr die Fragen!

Wir freuen uns immer sehr, wenn wir auf The bird’s new nest interessante und inspirierende Menschen zu einem Interview willkommen heißen dürfen. So konnten wir zum Beispiel Karikaturist Bruno Haberzettl, Srdjan und Claudia…

Wir freuen uns immer sehr, wenn wir auf The bird’s new nest interessante und inspirierende Menschen zu einem Interview willkommen heißen dürfen. So konnten wir zum Beispiel Karikaturist Bruno HaberzettlSrdjan und Claudia von Bikram Yoga Wien Süd oder einer buddhistische Nonne Fragen zu Themen stellen, die uns am Herzen liegen und euch die betreffenden Personen so auch näher vorstellen.

Doch welche Fragen brennen euch unter den Nägeln? Ab sofort könnt ihr die Interviews auf The bird’s new nest nicht nur lesen, sondern auch mitgestalten! Bevor wir mit jemanden ein Interview führen, wird diese Person bei uns vorgestellt und ihr könnt eure Fragen an unseren Interviewpartner bei uns deponieren. Und wir legen auch schon los!

Unser nächstes Interview führen wir mit Melanie Fraunschiel (siehe Titelbild), sie ist dreifache österreichische Staatsmeisterin im olympischen Boxen und lebt vegan. Was möchtet ihr von Melanie wissen? Egal ob es ums Boxen, vegane Ernährung oder etwas anderes geht, schreibt eure Fragen einfach in die Kommentare.

Aber das ist noch nicht alles! Wir würden uns auch noch sehr auf Ideen und Wünsche von euch freuen, wen wir zu einem Interview einladen sollen. Egal ob es sich um eine bekannte Persönlichkeit, um eine Jungunternehmerin oder um einen Freund von euch handelt, schreibt uns ein Kommentar, warum wir ein Interview mit der- oder demjenigen führen sollten.

Wir freuen uns schon auf eure Ideen und euer Feedback!

5 Kommentare zu Jetzt stellt ihr die Fragen!

#ThisIsMyEurope: The bird’s new nest goes Europa

Mit The bird’s new nest wollen wir euch neben Lifestyle- auch tagesaktuelle und politische Themen näherbringen, um euch – auch über den deutschsprachigen Tellerrand hinaus – über europäische Anliegen zu informieren….

Mit The bird’s new nest wollen wir euch neben Lifestyle- auch tagesaktuelle und politische Themen näherbringen, um euch – auch über den deutschsprachigen Tellerrand hinaus – über europäische Anliegen zu informieren. Deshalb sind unsere Redakteure in ganz Europa unterwegs, um für The bird’s new nest zu berichten, zum Beispiel bei Rimini Protokolls “Welt-Klimakonferenz” des SPIELART Festivals in München oder bei der Klimakonferenz COP21 in Paris.

Die europäische Einheit und vor allem die Europäische Union werden immer wieder in Frage gestellt. Flüchtlingskrise, Brexit, Terroranschläge: Es mag den Anschein haben, als würde der europäische Gedanke ins Wanken geraten. Doch was denken die Menschen in Europa über ihren Kontinent?

In der Interview-Serie #ThisIsMyEurope stellt Reinier – ansässig in den Niederlanden – jede Woche Menschen aus ganz Europa Fragen, um deren Wünsche und Werte, Sorgen und Ängste zu identifizieren. „Was bedeutet Europa für dich?“, das beantworten Europäer aus Polen, Deutschland, Frankreich, Ungarn oder Österreich.

Die Interviewreihe erscheint originär auf Niederländisch im Magazin OneWorld. OneWorld ist mit seinem Magazin, den Events und der Website die größte Multimedia-Plattform zu den Themen weltweite Entwicklung und Nachhaltigkeit in den Niederlanden.

Ab sofort könnt ihr #ThisIsMyEurope auf The bird’s new nest auf Deutsch mitverfolgen, wir freuen uns, die Artikel exklusiv als einziges deutschsprachiges Magazin veröffentlichen zu dürfen.

Keine Kommentare zu #ThisIsMyEurope: The bird’s new nest goes Europa

The bird’s new nest: Das war 2015!

Am 1. Januar 2014 ist The bird’s new nest als Eco. Life. Style. Magazine. gestartet. 2015 war somit das zweite Jahr für unser Online-Magazin und wir freuen uns nicht nur über…

Am 1. Januar 2014 ist The bird’s new nest als Eco. Life. Style. Magazine. gestartet. 2015 war somit das zweite Jahr für unser Online-Magazin und wir freuen uns nicht nur über unser zweijähriges Bestehen, sondern auch über die stark gewachsenen Leserzahlen! Im letzten Jahr haben 206.991 Personen auf The bird’s new nest gelesen und uns ganze 300.725 Mal besucht. Insgesamt wurde unser Magazin von euch allen 425.380 Mal angeklickt. 68 Prozent aller unserer LeserInnen kommen übrigens aus Deutschland, 28 Prozent aus Österreich und 3 Prozent aus der Schweiz.

Auch auf unseren Social Media Kanälen tut sich einiges – Danke für mehr als 11.000 Likes auf unserer Facebook-Seite und über 4.000+ Follower auf unserem Twitter-Account. Auch auf Instagram sind wir seit kurzem vertreten! Wir freuen uns sehr über diese zahlreichen Besuche und Likes und möchten uns herzlichst bei euch allen für euer Interesse an The bird’s new nest bedanken!

Zu Lesen gibt es bei uns übrigens jede Menge: Über 1.800 Beiträge zu allen Themen rund um Nachhaltigkeit sind zur Zeit online – und es werden täglich mehr! Doch welche Artikel und Kolumnenbeiträge haben unsere LeserInnen im letzten Jahr am stärksten interessiert? Hier findet ihr unsere meistgelesenen Artikel aus allen Kategorien.

Living. Life.

Zu unseren beliebtesten Beiträgen zählen die veganen Rezepte in der Kategorie Living. Life., die von unseren kochbegeisterten AutorInnen mit euch geteilt werden. Sehr freut mich, dass das beliebteste Rezept des letzten Jahres von mir stammt, und zwar das ausgesprochen leckere Supereasy veganes Kokos-Bananenbrot. Mein Interview mit Alexandra, Wie nachhaltig ist es, mit RINGANA zu arbeiten? Interview mit einer selbstständigen RINGANA-Partnerin, folgt – obwohl schon in 2014 erschienen – an zweiter Stelle in dieser Kategorie. Einer unserer Rezept-Klassiker erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, Alleskönner Hommos: Wie ihn alle (machen) können und mögen von Doris hat es auch in die Top 3 geschafft.

Beauty. Style.

In Beauty. Style. hat euch Eli mit dem Beitrag über die alverde Selbstbräunungs-Gesichtscreme am meisten begeistert. Und Hautpflege steht offensichtlich hoch im Kurs, denn gleich danach folgt mein Artikel lavera BB-Cream: Der bio-vegane Beauty Balm im Test. Sehr interessiert hat auch Henna – eine vielfältige Pflanze mit vielen Rezepten rund um Henna von Yvonne.

Body. Soul.

Auch körperliche und seelische Gesundheit und Wohlbefinden stehen als Themen bei unseren LeserInnen hoch im Kurs. Meine ersten Erfahrungen mit basischer Ernährung von Eli war das Highlight des Jahres in der Kategorie Body. Soul.. Auch Hoch die Tassen! Menstruationstassen im Test von Tanja wurde begeistert gelesen. Meine Woche im buddhistischen Kloster von Eli schliesst die Top 3 ab – und der eine oder andere Erholungssuchende hat vielleicht seine Ruhe in einem Kloster gefunden.

Knowledge.

Der Bereich Knowledge. wurde 2015 sehr stark von der Flüchtlingskrise geprägt. So behandeln alle drei Top-Artikel, geschrieben von Daniela, dieses Thema. In Meine Erfahrungen in Traiskirchen beschreibt Daniela ihre Eindrücke im Flüchtlingslager, in Traiskirchen – Der Weg der Spenden geht es um die Ausgabe der (Kleidungs-)Spenden, bei der Daniela gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen mitgeholfen hat. Und Mein Leben mit einem Syrer: Kulturelle Unterschiede zwischen Syrien und Österreich dreht sich um verschiedene Lebensbereiche und die Unterschiede zwischen den Kulturen. Der Artikel wurde von Daniela gemeinsam mit ihrem Freund geschrieben – einem Syrer, den sie in Traiskirchen kennengelernt hat.

Media. Culture.

In Media. Culture. findet sich eine bunte Mischung in den Top 3. Tübingen – Studieren in Grün oder: Was die jüngste Stadt Deutschlands so besonders macht von Cat dreht sich um die schöne „Studenten-Stadt“ in Deutschland, Jan schreibt in EARTHLINGS – Schau es dir an! über die gleichnamige Dokumentation – lesenswert! Und last, but not least hat Tanja mit der Rezension des Kochbuchs Pionierinnen der neuen Eiszeit: Veganista-Eis zum Selbermachen vielen von euch das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

 

All diese Artikel sind natürlich nur ein kleiner Einblick in die Vielfalt, die unser Team euch mit Leidenschaft für ein nachhaltiges Leben hier auf The bird’s new nest präsentiert, und auch alle anderen Beiträge kann ich euch wärmstens ans Herz legen! Habe ich den Rückblick auf das letzte Jahr The bird’s new nest mit einem Dank an alle LeserInnen begonnen, so möchte ich ihn mit einem großen Dankeschön an das tolle Team von The bird’s new nest abschließen, die mit Ideen, Motivation, Mithilfe und den zahlreichen Artikeln The bird’s new nest möglich machen!

Ich freue mich auf ein gemeinsames 2016!

6 Kommentare zu The bird’s new nest: Das war 2015!

Exklusiv auf The bird’s new nest: Mobilität von Morgen

The bird‘s new nest breitet seine Flügel aus und erweitert die Themenlandschaft um das spannende Thema Mobilität. Zu Recht sehen immer mehr Menschen, dass wir es uns nicht mehr lange…

The bird‘s new nest breitet seine Flügel aus und erweitert die Themenlandschaft um das spannende Thema Mobilität. Zu Recht sehen immer mehr Menschen, dass wir es uns nicht mehr lange leisten können, über unsere Verhältnisse zu leben. Erdöl ist hier für die meisten Menschen das Mahnmal schlechthin und so sind AutofahrerInnen zum Feindbild vieler Umweltschützer geworden.

Viele Menschen sind in den letzten Jahrzehnten sukzessive in die Abhängigkeit von Autos getrieben worden. Doch akzeptable Alternativen waren und sind bis heute für viele nicht vorhanden. Doch Industrie und Politik verkaufen uns das anders. Von der absoluten Klimaneutralität bis hin zur Weltrettung versprechen Autohersteller mittlerweile fast alles. Im immer undurchschaubareren Dschungel von Gesetzen und Normen verstrickt sich die Politik in immer mehr Entscheidungen welche nicht einmal ein grünes Deckmäntelchen wert sind. Die reine Fokussierung auf den CO-Ausstoß verbirgt die wahren Umweltschäden, der Kern der Probleme mit allen Auswirkungen wird kaum durchleuchtet. Versucht man dieses stellt man schnell fest, hier stimmt etwas nicht.

„Die Umwelt muss vor der Umweltpolitik geschützt werden.“, hat einmal ein scheidender Autoboss verkündet. Wie man utopische Versprechungen durchschaut, dabei Geld spart, der Umwelt tatsächlich hilft und dennoch mobil bleibt, wird ab sofort hier auf The bird’s new nest von einem Insider der österreichischen Autobranche zu lesen sein. Aufgrund seiner Position in dieser wird er bei uns anonym unter dem Namen „Mr. Autonym“ auftreten um offen und ehrlich über die Machenschaften der Autoindustrie berichten zu können.

1 Kommentar zu Exklusiv auf The bird’s new nest: Mobilität von Morgen

Unser neues Projekt: Die BR-Agentur

Die Newsletter-Abonnenten unter euch wissen es schon, unser neues Projekt, das aus der Arbeit an The bird’s new nest gewachsen ist, ist am 1. Oktober 2015 gestartet – die Blogger-Relations-Agentur…

Die Newsletter-Abonnenten unter euch wissen es schon, unser neues Projekt, das aus der Arbeit an The bird’s new nest gewachsen ist, ist am 1. Oktober 2015 gestartet – die Blogger-Relations-Agentur „Die BR-Agentur“.

Hinter „Die BR-Agentur“ stecken Sophie, die unter anderem auch für The bird’s new nest schreibt, und ich. Ich freue mich sehr, neben The bird’s new nest so auch wieder zu meinen Marketing-Wurzeln zurückzukehren, gemeinsam mit meinen Leidenschaften für Bloggen, Social Media und Marktforschung.

Ein großes Dankeschön an alle, die uns auf diesem Weg unterstützt haben!

Hier geht es zur Homepage von Die BR-Agentur: diebragentur.com

Und hier zu unserer Facebook-Seite, wir freuen uns natürlich sehr über euer Like: facebook.com/Die-BR-Agentur

Ihr seid Blogger? Dann bitte hier entlang: diebragentur.com/fuer-blogger

3 Kommentare zu Unser neues Projekt: Die BR-Agentur

Der frühe Vogel: Interview im Magazin SOCIETY

Aller guten Dinge sind drei – im wahrsten Sinne des Wortes! Denn nach der Vorstellung im Wiener Bezirksblatt – zu der Zeit, als das Vogelnest nur als Facebook-Seite existierte – und…

Aller guten Dinge sind drei – im wahrsten Sinne des Wortes! Denn nach der Vorstellung im Wiener Bezirksblatt – zu der Zeit, als das Vogelnest nur als Facebook-Seite existierte – und meinem Porträt im Wiener Journal, ist The bird’s new nest nun zum dritten Mal in einem Printmedium vertreten.

society1

Ich durfte dem Magazin SOCIETY ein Interview geben und wurde unter anderem zur Entstehung von The bird’s new nest sowie zu meinen langfristigen Zielen mit unserem Eco. Life. Style. Magazine. befragt. Hier gibt es die aktuelle Ausgabe von SOCIETY zum Nachlesen in digitaler Form.

Vielen lieben Dank an Society für die interessanten Fragen!

2 Kommentare zu Der frühe Vogel: Interview im Magazin SOCIETY

Was möchtest du finden?