Wir gratulieren: Die Gewinner des Vegan Award 2017!

von
Wir gratulieren: Die Gewinner des Vegan Award 2017!Alle Bilder: Rainer Assler

Vegane Produkte vor den Vorhang! Erstmals wurde von der Veganen Gesellschaft Österreich der Vegan Award für Produkte österreichischer Unternehmen verliehen. Der Award wurde in den Kategorien Food, Beverages, Wein und Non-Food (Textilien, Kosmetik…) vergeben. Im Zuge der Vegan Planet – die größte und wichtigste vegane Messe in Österreich – wurden von 26. bis 28. November 2017 alle nominierten Produkte in einem eigenen Neuheiten-Bereich der Messe ausgestellt (siehe Titelbild). Am letzten Messetag wurden die Gewinner des Vegan Award vor zahlreichem Publikum verkündet.

Rund 60 österreichische Unternehmen reichten über 110 Produktneuheiten zur Bewertung durch die Fachjury ein. Bewertet wurden die Produkte nicht nur nach den Kriterien Innovativität und Attraktivität (Geschmack, Optik), sondern auch Aspekte wie Gesundheit und Nachhaltigkeit (Zutaten, Verpackung) wurden mit einbezogen. Zur sechsköpfigen Jury zählten unter anderen Ernährungswissenschaftlerin Mag.a Katharina Petter und Geophysiker und Lebensmittelwissenschaftler Mag. Dr. Kurt Schmidinger. Die Expertenjury bewertete die Produkte vorab und ermittelte so in jeder Kategorie ein Gewinnerprodukt. Ich habe mich sehr darüber gefreut, ein Mitglied der Expertenjury sein zu können und war nicht nur positiv überrascht über die Vielfalt an veganen Innovationen, auch das sorgfältige Bewerten und die Auseinandersetzung mit jedem einzelnen eingereichten Produkt war äusserst interessant.

Zusätzlich durften sich aber auch die MessebesucherInnen der Vegan Planet als Jury betätigen. Unter allen eingereichten Produkten der Ausstellenden könnte das Publikum ihr Lieblingsprodukt auswählen, das in Folge mit dem Publikumspreis gekürt wurde.

Gewinner der Vegan Awards 2017

Der Vegan Award 2017 in der Kategorie Food ging an das Bio-Walnuss-Paradeiser Pesto von Hausensteiner. Das Familienunternehmen stellt seit über zehn Jahren Fruchtaufstriche, Pesti, Sugos und feurige Chutneys in einer kleinen Manufaktur im sonnigen Mittelburgenland her. Mit der Übergabe an die nächste Generation wurde der Betrieb komplett auf Bio umgestellt. Alle Produkte werden aus rein pflanzlichen, natürlichen Zutaten hergestellt.

Die Jury honorierte dementsprechend auch die Nachhaltigkeit des Pestos. Es wird aus vorwiegend regionalen Zutaten hergestellt und ist frei von Pestiziden, Geschmacksverstärkern und Konservierungsmitteln. Auch sein sehr ansprechender würzig-deftiger Geschmack führte zum siegreichen Ergebnis. Den zweiten Platz erlangte Manufaba – gleichfalls aus dem Burgenland – mit ihrem Chili con Räuchertofu. Den dritten Platz konnte VeggieMeat aus Niederösterreich mit den Vegini Pulled Chunks Mediterrane Kräuter für sich gewinnen.

In der Kategorie Beverages wurden aufgrund von gleicher Punkteanzahl zwei erste Plätze vergeben. Mit der Reisdrinkbasis von Libuni und dem Joya Mandel-Hafer-Drink von Mona teilen sich zwei Milchalternativen den ersten Platz.

Bei Libunis Reisdrinkbasis handelt es sich um eine unverdünnte Bio-Reisbasis ohne Zusatzstoffe, die mit Wasser nach Belieben zum fertigen Reisdrink gemischt werden kann. Durch die Einsparung an Volumen im Gegensatz zu fertig gemischten Drinks fallen nach Angaben von Libuni bis zu 75 Prozent weniger Transportkosten und 65 Prozent weniger Verpackung an.

Der Joya Mandel-Hafer-Drink aus dem Hause Mona Naturprodukte (Wien/Burgenland) konnte durch seinen Geschmack punkten. „Die kernige Hafernote und der Hauch von Mandel bilden eine unwiderstehliche Kombination“, sieht auch Mona ihre Produktneuheit als sehr gelungen. Der Hafer liefert wertvolle Nährstoffe, während die Mandeln als hochwertige Proteinquelle dienen. Aromen und Zucker werden nicht zugesetzt. Den dritten Platz erlangte der Apfel-Karottensaft des steirischen Weinguts Jöbstl.

In der Kategorie Non-Food gewann ein steirisches Handwerksprodukt. RACHEL ist eine wandelbare Allrounder Tasche, die von Gary Mash zu 100 Prozent in der Region produziert wird – vom Design über das Nähen bis hin zum ökologischen Druck. Die Tasche bietet vier Trage-Varianten und lässt sich so mit nur wenigen Handgriffen in eine andere Tasche verwandeln. RACHEL besteht aus veganen, nachhaltigen Materialien wie zertifizierter Bio-Baumwolle und wird in vielen verschiedenen Farben und Designs angeboten. Gary Mash: „Jede RACHEL ist einzigartig und individuell – so wie sein Träger oder seine Trägerin!“ Platz Zwei wurde mit der Korkgeldbörse SEATTLE ebenfalls von Gary Mash beansprucht, der dritte Platz ging an Rossi Taschen mit der aus recycelten PET-Materialien bestehenden Study Bag.

Die Kategorie Wein wurde getrennt von einer vierköpfigen Jury aus Experten und Diplomsommeliers in einer Blindverkostung bewertet. Zur Verfügung gestellt wurden dafür die Räumlichkeiten des Wiener Weinshops Vinifero. Aus den elf eingereichten Weinen wurden dabei mehrere passende sogenannte “Flights” zusammengestellt und nach Parka benotet.

Einstimmig erlangte der eingereichte Bio-Wein eines kleinen, aber qualitätsorientierten Betriebes aus dem niederösterreichischen Weinviertel die meisten Punkte bei den Weinjuroren. „So wie uns der Schnabl gewachsen ist“ ist ein Grüner Veltliner mit Jahrgang 2016 vom Weingut Schnabl. Der Naturwein wurde so belassen, wie die Trauben gewachsen sind und sich der Most ohne Fremdeinwirkung und Zusatzstoffe entwickelt hat. Die Juroren zeigten sich erfreut über das hohe Niveau der teilnehmenden österreichischen Weine. Als sehr gut bewertet wurden des weiteren die Naturschönheit 2016, ein Bio-Rotwein-Cuvée von Hareter sowie der Platter Gelber Muskateller 2016 von Fidesser.

Der Publikums-Award ging an den Dattelbär mit Yogi & Yousef’s 100% natürlichen Datteln. „Fasziniert von ihrem mild-süßen, karamelligen Geschmack und ihrer weichen Konsistenz hat die erlesene Sorte Sukkari unsere Herzen erobert“, so Dattelbär. Mit der gesunden Nascherei (und dem sympathischen Messeauftritt) stürmte er auch mit großem Vorsprung die Herzen des Messepublikums der Vegan Planet. Der zweite Platz ging an die schon ausgezeichnete Libuni Reisdrinkbasis, Platz Drei an den Kookie Cat Vanilla Choc Chip der bulgarischen Roo Brands.

Wir gratulieren allen GewinnerInnen der Vegan Awards 2017 ganz herzlich!

 

Die Vegan Planet wurde auch heuer wieder gemeinsam mit der Yoga Planet veranstaltet und verzeichnete einen Besucherrekord. Zu den Highlights der Messe zählten neben der Verleihung des Vegan Award der Weltrekordler Patrik Baboumian, ehemals stärkster Mann Deutschlands, die Youtuber Gordon und Aljosha vom Youtube-Kanal „Vegan ist ungesund“ und der Spitzenkoch Siegfried Kröpfl sowie zahlreiche weitere Programmpunkte. Mary war an allen drei Tagen vor Ort und hat einen umfassenden Messerückblick für euch!

Über den Autor

Edda ist die Herausgeberin und Chefredakteurin von The bird's new nest. Sie wohnt an der südlichen Stadtgrenze Wiens, ist Veganerin, kauft ausschließlich Bio-Produkte und ist ein riesiger Tierfreund. Außerdem liebt sie Bücher, Sonnenschein und ihre Badewanne.

Alle Artikel von Edda

1 Comments on “Wir gratulieren: Die Gewinner des Vegan Award 2017!

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo