Rohvegan durchs ganze Jahr: ROHGENUSS – Die vier Jahreszeiten

Wednesday 18th, February 2015 / 22:00 von
Rohvegan durchs ganze Jahr: ROHGENUSS – Die vier Jahreszeiten

Die Landschaft der rohveganen Kochbücher ist noch relativ überschaubar, eine Pionierin in diesem Gebiet ist Michaela Russmann, die mit “ROHGENUSS – Die vier Jahreszeiten” ihr nächstes rohveganes Kochbuch nach “ROHGENUSS – Wenn die Küche kalt bleibt” veröffentlicht hat. Kennengelernt habe ich Michaela über Doris Artikel zum ROHGENUSS-Kochworkshop, denn Michaela schreibt nicht nur Kochbücher, sondern gibt auch Rohkost-Workshops. Außerdem ist sie Inhaberin der BioWerkstatt in der Wiener Innenstadt, einem Bioladen mit großem biologischen Sortiment und veganem Bio-Bistro.

Bei der Buchpräsentation in der BioWerkstatt hatte ich schon die Möglichkeit, mich durch einige der Speisen zu kosten, und ich war nicht nur geschmacklich sehr positiv überrascht, auch die Optik der zubereiteten Rohkost war sehr ansprechend. Kredenzt wurden diese sich auch im Buch befindlichen Speisen: Geminzte Spinatcremesuppe mit Curry, würzige Kohltascherl, Gemüsenudeln aus Zucchini, aber auch Süsses wie Apfelpiccolino, Petit Four und etwas aus Schokolade, das so beliebt war, das ich davon leider nichts mehr ergattern konnte. Ich war außerdem beeindruckt von der unglaublichen Menge an Menschen, die zur Buchpräsentation gekommen sind – das Lokal war wirklich brechend voll-, auch die BioWerkstatt selber ist sehr ansprechend und bietet eine tolle Auswahl an Obst und Gemüse, Brot von Joseph, und auch sonst findet man alle wichtigen Zutaten für die (roh-)vegane Küche. Auch das vegane Bio-Bistro ist bei Besuchern sehr beliebt – wenn ihr öfter im ersten Bezirk seid, schaut doch einmal bei Michaela vorbei!

Aber nun zurück zum Kochbuch! Zu Hause habe ich mir das wunderschön gestaltete Buch in Ruhe durchgesehen, und für jede Jahreszeit ein pikantes und ein süßes Rezept ausgewählt, damit ihr euch einen Eindruck über die Vielfältigkeit dieses Kochbuches machen könnt. In Frühlingserwachen bringt mich schon das erste Rezept ins Staunen: Orientalischer Gemüsereis mit Mandeln. Der Reis ist natürlich kein Reis, sondern wird durch Karfiol oder auch Karotten, Pastinaken, oder Sellerie ersetzt – alles roh natürlich. Mein süßer Liebling für den Frühling ist der cremige Erdbeer-Becherkuchen, der Cashewkerne als Basis hat. Klingt superlecker und sieht auch so aus!

rohgenuss-die-vier-jahreszeiten-1

Aus der Sommerfrische wähle ich die sommerliche Paprikaschaumsuppe, die mit Paprika und Stangensellerie zubereitet wird, bei Bedarf aber noch mit einer Avocado verfeinert werden kann. Vor Entscheidungsprobleme stellen mich die leckeren sommerlichen Desserts, letzten Endes fällt meine Wahl auf die Linzerschnitte mit Heidelbeermarmelade. Hier wird unter anderem aus Datteln und Haselnüssen ein rohveganer Kuchen gezaubert.

rohgenuss-die-vier-jahreszeiten-2

Bei Herbstfarben steht mein Dessertfavorit sofort fest, als ich auf das Rezept blättere: Panna cotta mit Brombeeren! Hier spielen Cashewnüsse und Kokosöl eine wichtige Rolle und ich kann es kaum erwarten, es auszuprobieren. Die Limetten-Avocadosuppe ist hier mein pikanter Favorit, diese Kombination klingt nach einem spannenden Geschmackserlebnis.

rohgenuss-die-vier-jahreszeiten-3

Auch das Wintermärchen bringt ansprechende Süssigkeiten, mein Liebling ist die Lebkuchencreme an Zwetschgenmus zu Apfelkompott. Hier kann man sich die Basis sogar aussuchen: Cashewkerne oder Mandeln. Unter den pikanten Rezepten fasziniert mich am meisten der Rosenkohlsalat mit Pekanüssen. Ich mag Kohlsprossen sehr gerne, wusste aber bis jetzt nicht, dass man diese auch roh essen kann. Zusammen mit dem Beerendressing oder Orangen-Currydressing im Rezept klingt das nach einem interessanten Genuss.

rohgenuss-die-vier-jahreszeiten-4

Die meisten der über 100 Rezepte sind für zwei Personen konzipiert, bestimmte Speisen sind auch als “Garantiert Kindertauglich” ausgewiesen. Alle Rezepte haben gemeinsam, dass sie mit wenigen Zutaten auskommen, schnell zubereitet sind und man keine ausgefallenen Küchenutensilien braucht. Ein Stand- oder Handmixer reicht in den meisten Fällen. Des Weiteren ist das Kochbuch gespickt mit interessanten Tipps und Informationen, zum Beispiel dass man Äpfel im Kühlschrank lagern sollte, da sie sonst Säuren, Vitamin C und sekundäre Pflanzenstoffe verlieren. Das war mir bis jetzt nicht bewusst und deshalb wandern meine Äpfel nun auch ins Kühle. “ROHGENUSS – Die vier Jahreszeiten” ist somit sowohl für Einsteiger gedacht, für die die rohvegane Küche noch Neuland darstellt, aber auch für (Roh-)Veganer, die neue Rezepte und Inspiration für ihre Küchenroutine suchen. Und auch Eltern können ihren Kindern so leckere und gesunde Gerichte auf einfachem Weg schmackhaft machen.

Weitere Informationen findet ihr unter rohgenuss.at

Über den Autor

Edda ist die Herausgeberin und Chefredakteurin von The bird's new nest. Sie wohnt an der südlichen Stadtgrenze Wiens, ist Veganerin, kauft ausschließlich Bio-Produkte und ist ein riesiger Tierfreund. Außerdem liebt sie Bücher, Sonnenschein und ihre Badewanne.

Alle Artikel von Edda

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo