Papaya Saftbar – Definitiv kein Saftladen!

Monday 21st, November 2016 / 00:01 von
Papaya Saftbar – Definitiv kein Saftladen!Alle Bilder: Mary

Seit Anfang Juni 2016 gibt es in Villach einen neuen veganen Hotspot, die Papaya Saftbar. Wie der Name schon verrät gibt es hier Säfte, Shakes und Smoothies aus Obst und Gemüse in vielen verschiedenen Variationen.

img_20161029_165335

Schon bevor man das Lokal betritt, kann man im Schaufenster die liebevolle, bunte Einrichtung erahnen. Beim Eintreten spürt man gleich den tropischen Flair, der durch die lateinamerikanische Musik, den vielen Grünpflanzen und Palmen und entsprechend ausgewählten Bildern entsteht.

img_20161029_181100

Schwarzlichtkunst und Bananenmilch – passt gut zusammen finde ich!

Ein besonderer Blickfang ist das Bild mit dem Frosch am Foto mit der Bananenmilch, es wurde mit einer speziellen Farbe und Technik gemalt und leuchtet im Dunkeln. Schwarzlichtkunst wird dies genannt, das Bild wurde von einer Villacher Künstlerin zur Verfügung gestellt und ist auch käuflich zu erwerben.

„Nur“ Säfte gibt es aber schon lange nicht mehr. Christiane (am Titelbild zu sehen), die Chefin und herzensgute Seele der Papaya Saftbar, zaubert leckere vegane Desserts, die frei von jeglichem Industriezucker sind. Gesundes Naschen also. Gesüßt wird unter anderem mit Datteln, neulich gab es eine Dattel-Chiasamencreme. Genau das Richtige für mich als große Dattelliebhaberin!

fb_img_1479466035841

Die „Süße Kathi“ wurde übrigens nach einer Köchin mit Hang zum Süßen benannt. (Bild: Christiane)

Neben den kulinarischen Highlights für Naschkatzen gibt es auch etwas für den größeren Hunger wie zum Beispiel Sandwiches oder Burger. Bestseller in der Papaya Saftbar sind der tropische Burger mit frischer Mango und der Smoothie „Mr. Robin“ bestehend aus Apfel, Orange, Ananas und Mango. Bei den Heißgetränken ist es die „Süße Kathi“, eine heiße Zartbitterschokolade mit Erdnussbutter und Banane. Das klingt so lecker, ich will jetzt eine „Süße Kathi“ haben. Sofort!

Im Papaya hat auch schon der Winter begonnen, logisch, denn Papayas frieren einfach früher, aus diesem Grund gibt es jetzt auch täglich wärmende, gesunde Suppen. Aber es wird nicht nur für das innere, leibliche Wohl gesorgt, sondern es gibt auch vegane, fair gehandelte und biologisch angebaute Baumwollaccessoires zu entdecken. Übrigens: Die Take Away Becher, die für Säfte und Smoothies verwendet werden, sind natürlich biologisch abbaubar.

Es gibt auch eine kleine Spielecke für Kinder.

Es gibt auch eine kleine Spielecke für Kinder.

Und weil das alles noch nicht genug ist, bietet die Papaya Saftbar auch veganes Catering an. Für Anlässe wie Hochzeiten, Geburtstage, Jubilare und Geschäftseröffnungen werden kreatives Fingerfood, exotische Salate und leckere Desserts geboten. Christiane geht auf besondere Wünsche und Bedürfnisse ein und berät auch sehr gerne, deshalb lasse ich mich von ihr einfach gerne überraschen und sie für mich den perfekten Smoothie kreieren. Ich wurde bisher noch nie enttäuscht.

1. Gang des Buffets beim Vegan Treffen.

Der erste Gang des Buffets beim veganen Treffen.

Da sie eine richtige Powerfrau ist organisiert sie auch noch zusätzlich vegane Treffen für Villach. Ich durfte beim zweiten teilnehmen, natürlich wurde es in der Papaya Saftbar abgehalten und Christiane war einfach die perfekte Gastgeberin und hat uns mit Säften, Vanille-Bananenmilch, warmen Hirsebrei, selbstgemachtem Hummus und vielem mehr verwöhnt.

Urlaubsfeeling Pur!

Urlaubsfeeling Pur!

Im Zuge meines Besuchs waren wir auch in der Natur unterwegs, unter anderem am wunderbaren Faaker See. In der warmen Jahreszeit kann man hier toll baden und plantschen. In unserem Fall war es dann doch zu frisch.

Wie schon erwähnt ist Christiane eine richtige Powerveganerin und schmeißt nicht nur ihren Laden ganz alleine, sondern unterstützt auch den VGT, den Verein „Verantwortung Erde“ und werkelt auch an eigenen Events um den veganen, tierfreundlichen Gedanken in Villach und Kärnten zu fördern und voran zu treiben. Sie selbst beschreibt sich als reisefreudiges Energiebündel – das kann ich absolut bestätigen.

Schaut unbedingt bei der Papaya Saftbar vorbei, ich kann sie hundertprozentig empfehlen!

 

Homepage/Facebook: Papaya Saftbar

Öffentliche Verkehrsmittel:
Mit den Buslinien 2, 3, 4, 5, 7, 8, 9, 10, 11/6, 12, 70 oder 5175 bis zum Hans-Gasser-Platz, dann stadteinwärts in die Postgasse neben dem Reisebüro

Über den Autor

Mary, geboren in Dresden, wohnt seit über zehn Jahren in Wien. Die Frohnatur lebt seit rund eineinhalb Jahren vegan, als Energiebündel ist sie gerne in Bewegung - Fitness und Tanzen sind fester Bestandteil in ihrem Leben. Mary liebt es, sich durch die vegane Kulinarik zu kosten und schreibt darüber auf ihrem Blog Mary Strawberry.

Alle Artikel von Mary

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo