Greenwatching: Freitag, 31. Januar bis Donnerstag, 6. Februar 2014

Thursday 30th, January 2014 / 15:49 von
Greenwatching: Freitag, 31. Januar bis Donnerstag, 6. Februar 2014Bild: The bird's new nest

Freitag, 31. Januar 2014

Arte, 8:55 bis 10:05

Die Chinesen kommen! Europas Rettung oder Untergang?

China – für westliche Firmen jahrelang ein beliebtes Zielland für billige Arbeitskräfte um sich kolossale Gewinne zu sichern – ist dabei, den europäischen Markt zu erobern. Vor dem Aus stehende Betriebe werden aufgekauft, Filialen chinesischer Firmen werden eröffnet und öffentliche Aufträge lukriert – China schafft somit Arbeitsplätze und finanziert neue Projekte. Gleichzeitig steigt bei europäischen ArbeiterInnen die Angst vor Lohndumping und dem Verlust sozialer Errungenschaften. China in Europa: Rettung oder Untergang? Die Antwort will dieser Dokumentarfilm finden.

3Sat, 20:15 bis 21:00

Sklavenarbeit für unseren Fortschritt

Um Produkte wie Waschmaschinen, Handys oder Autos herstellen zu können, werden seltene Rohstoffe wie Zinn, Wolfram, Tantal oder Gold benötigt. Die Dokumentation “Sklavenarbeit für unseren Fortschritt” begibt sich auf die Suche nach der Herkunft dieser Rohstoffe und findet sie in den Minen Afrikas und Südamerikas, wo die Minenarbeiter unter teils unmenschlichen Bedingungen arbeiten müssen. Welche Rolle spielt die Industrie und gibt es Auswege aus der aktuellen Situation?

 

Samstag, 1. Februar 2014

3Sat, 9:35 bis 10:10

Eine Reise ins Paradies. Auf der steirischen Apfelstraße

Die Dokumentation “Eine Reise ins Paradies” begleitet über ein Jahr lang die Arbeit der steirischen Apfelbauern und zeigt, wie viel Arbeit in einem wohlschmeckenden, steirischen Apfel steckt.

MDR, 12:00 bis 12:45

Andalusien – Küste des Lichts

Diese Dokumentation begleitet das Leben von Menschen in Andalusien. Juan Leal arbeitet als Fischer und holt mit seinen Brüdern Muränen und Doraden aus dem Meer. Katharina Heyer widmet sich der Erforschung einer Population Grindwale, die in der Meerenge von Gibraltar beheimatet ist, und Armando Escano ist der Hirte einer Gruppe Iberischer Bioschweine. 

BR, 22:00 bis 23:15

Schnee

Schneebedeckte Hänge, frischer Pulverschnee und Skipisten ohne Ende, so sieht das Ideal des winterlichen Bergtourismus aus. Doch was ist wirklich dran an diesen Berg- und Tourismus-Klischees? Regisseur August Pflugfelder wirft in seinem Dokumentarfilm “Schnee” einen Blick auf die Wintersportindustrie, in der der Schnee längst nicht mehr vom Himmel, sondern in zunehmendem Maße aus der Schneekanone kommt. “Schnee” porträtiert die ambivalente Beziehung von Mensch und Natur und legt offen, wie das System der Urlaubsinszenierung funktioniert.

 

Sonntag, 2. Februar 2014

Eins Plus, 10:00 bis 10:45

OZON Unterwegs: Digitale Kindheit – Leben ohne Natur?

Durch Wald und Wiese zu toben ist für viele Kinder von Heute keine Selbstverständlichkeit mehr, sondern im Gegenteil, die Ausnahme. In Zeiten der Digitalisierung verlagert sich der Aktionsradius von Kindern immer mehr ins Innere von Häusern – Handy und Computer ersetzen Baumhäuser und Blumenkränze.

RBB, 12:45 bis 13:30

Gebraucht ist geil! Kaufen aus zweiter Hand: Mit wenig Mitteln ein Haus einrichten

Anna hat ein knappes Budget und versucht damit ein Haus einzurichten. Auf Flohmärkten, in Second-Hand-Läden und auf dem Sperrmüll sucht sie nach Möbeln und Haushaltsgeräten und trifft dabei auf zahlreiche Menschen, die entweder aus “zweiter Hand” leben oder davon profitieren. Alten Dingen ein zweites Leben zu schenken, anstatt sie wegzuwerfen, ist die Devise!

ORF 2, 23:05 bis 00:35

Putins Spiele

Der Regisseur Alexander Gentelev blickt in seinem Dokumentarfilm “Putins Spiele” hinter die Kulissen der kommenden Olympischen Spiele in Sotschi. Was hat das Internationale Olympische Komitee zur Nominierung des traditionellen Sommerkurortes bewogen? Wie soll aus dem subtropischen Gebiet ein Wintersportparadies werden und wie hoch sind hierfür die Kosten? UmweltaktivistInnen, BewohnerInnen der Region und GewinnerInnen und VerliererInnen des Baubooms kommen zu Wort.

 

Montag, 3. Februar 2014

Eins festival, 9:45 bis 10:30

Bedrohte Paradiese: Ägypten: Wie Tauchtouristen die Unterwasserwelt zerstören

Vier Millionen Sporttaucher kommen jedes Jahr nach Ägypten, um die Korallenriffe im Roten Meer zu besichtigen. Die Riffe leiden unter der Masse an Touristen und auch die Umweltverschmutzung an Land nimmt laufend zu. Die Bewohner der Gegend, die die Zerstörung ihrer Umwelt nicht weiter hinnehmen wollen, haben sich indes zur größten Umwelt-Bürgerbewegung Ägyptens zusammengeschlossen und wehren sich gegen die rücksichtslosen Touristen und Reiseveranstalter.

3Sat, 14:50 bis 15:20

Meine Traumreise nach Costa Rica. Die Faultierretter

In dieser Doku begleitet Ina Knobloch eine Frankfurter Familie zu einer Tierrettungsstation in Costa Rica, die sich unter anderem um elternlose Faultier-Babys kümmert.

 

Dienstag, 4. Februar 2014

Servus TV, 15:20 bis 16:10

Naturschützer im Einsatz: Jordanien

Seit mehreren Jahrzehnten sucht das Königreich Jordanien nach einer Lösung, um die landeseigenen Ökosysteme wiederzubeleben. 80 Prozent der Landesfläche sind Dürregebiet, vereinzelte Oasen sind oft die einzigen kostbaren Wasserquellen in diesen Gebieten. In ihrer Kargheit fasziniert die Landschaft uralten Granit-Gebirgsmassiven und Sandsteingebilden inmitten der Wüstengebiete.

Arte, 13:00 bis 13:55

360° – Geo Reportage: Traumberuf Schäfer

Der 24-jährige Yann Amouret hat sich entschieden Schäfer zu werden und das, obwohl der Beruf hohe Anforderungen stellt. Gemeinsam mit dem erfahrenen Hirten Yves Renaud besteigt er im Frühling die Zentralpyrenäen, um dort fünf Monate lang eine 1300 Schafe umfassende Schafherde zu hüten.

 

Mittwoch, 5. Februar 2014

Servus TV, 14:20 bis 15:20

Faszination Inselwelt: Island

Island, als Ergebnis von Vulkanausbrüchen enstanden, liegt im Nordatlantik am Rande des Nördlichen Polarkreises. Seit Jahrhundert ist das Leben dort eine einzigartige Erfahrung, stellt aber auch große Herausforderungen an seine Bewohner. Seit vor Jahrhunderten die Wikinger die Insel besiedelten hat sich eine spannende Kultur auf Isalnd entwickelt.

3Sat, 20:15 bis 21:00

Universum: Wildes Nairobi – Wo Leoparden durch Gärten schleichen

Nairobi ist eine der größten Städte Afrikas. Die Hauptstadt Kenias liegt mitten in der Savanne – und die Wildnis hört nicht an der Stadtgrenze auf. In den Becken der Kläranlagen findet man Krokodile, in den Parks streunern Affenbanden herum und Löwen und Nashörner spazieren an der Autobahn entlang.

 

Donnerstag, 6. Februar 2014

Arte, 17:30 bis 18:25

Seltene Erden: Die dunkle Seite der High-Tech Metalle

Unter den Seltenen Erden versteht man 17 Metalle, die heute ein unverzichtbarer Bestandteil von Produkten wie Smartphones sind, deren Abbau allerdings schwerwiegende Probleme, wie Umweltverschmutzung oder Zerstörung von Landschaften, mit sich bringt. Obwohl die negativen Folgen der Metallgewinnung hinreichend bekannt sind, möchten die wenigsten auf die schwer abbaubaren Metalle verzichten. Die Doku besucht Wissenschaftler auf der ganzen Welt, die nach Lösungen forschen, um die Metalle zu ersetzen, zu recyclen oder sauberer zu gewinnen.

ORF III, 17:15 bis 18:20

Energy Globe Award

Aus über 1000 Einreichungen aus aller Welt und in fünf Kategorien – Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend – wurden von der Jury des Energy Globe Award 16 Projekte aus den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Ressourcenschonung nominiert. Die nominierten Projekte werden vorgestellt und die Sieger gekürt.

Über den Autor

Steffi, wohnhaft in Wien, liebt Filme, Musik, Tanzen und Reisen. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigte sie schon als sie mit elf Jahren einen "Kinder-Natur-Umweltclub" gründete. Einige Jahre später ist The bird's new nest nun der optimale Ort um ihre Gedanken zum Thema zu teilen und neue Dinge dazuzulernen. Jetzt studiert sie Umwelt und Nachhaltigkeitsmanagement und beschäftigt sich besonders mit Nachhaltigkeit im Kunst- und Kulturbereich.

Alle Artikel von Steffi

4 Comments on “Greenwatching: Freitag, 31. Januar bis Donnerstag, 6. Februar 2014

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo