Greenwatching: Freitag, 31. Oktober bis Donnerstag, 6. November 2014

Friday 31st, October 2014 / 12:45 von
Greenwatching: Freitag, 31. Oktober bis Donnerstag, 6. November 2014

Freitag, 30. Oktober 2014

Arte, 12:05 bis 12:50
360° Geo Reportage: Atacamawüste – Leben ohne Wasser

Chile ist Bergbau-Land: Für den Betrieb der Minen werden riesige Mengen Wasser benötigt. Dieses wird aus den Hochlagen der Anden abgezapft, wo die ansässigen BewohnerInnen nun im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Trockenen sitzen. Das kostbare Nass, dass sich großteils im Besitz von Großkonzernen befindet, reicht weder für die Versorgung der Tiere noch zur Bewässerung der Felder.

3Sat, 16:55 bis 17:40
Universum: Der Flug der Störche

In der Nähe von Wien versammelt sich jedes Jahr die größte baumbrütende Weißstorch-Kolonie Mitteleuropas. Die Störche ziehen hier ihre Jungen auf, bevor sie zu ihren Winterquartieren nach Afrika aufbrechen.

 

Samstag, 1. November 2014

Arte, 15:40 bis 16:25
Planet Gletscher – Himalaya: Königreich der Gletscher

Die Gletscher des Himalaya-Gebirges bilden nach dem Polareis die größte Eisfläche der Welt. Ganges, Brahmaputra, Indus, Mekong, Saluën und Jangtsekiang haben hier ihren Ursprung – jene großen asiatischen Ströme, die das Leben ihrer AnrainerInnen maßgeblich beeinflussen. Ein großer Teil der Trinkwasserversorgung Asiens hängt von den Himalaya-Gletschern ab – sie genauer zu erforschen ist daher unabdingbar.

SWR, 19:00 bis 19:45
Schöne Äpfel um jeden Preis – Obstbauern am Bodensee

In ihrer Doku beschäftigt sich Julia Seidl mit dem Leben der 1.400 Obstbauern am Ufer des Bodensees. Was erstmals nach sommerlicher Idylle klingt, entpuppt sich schnell als Illusion, denn die Apfelbauern stehen unter starkem Konkurrenzdruck. Immer mehr, immer billigere Äpfel sollen auf den Markt geworfen werden, und das klappt leider nur mit dem übermäßigen Einsatz von Spritzmitteln. Welche Schädlinge hier bekämpft werden und wie sich die Umweltbelastung auf die Arbeits- und Lebensbedingungen der Bauern und Bäuerinnen vor Ort auwirkt, erfährt man in dieser Sendung.

 

Sonntag, 2. November 2014

ZDF, 14:45 bis 15:15
planet e.: Vorsicht, Pelz!

Pelz erlebt in Deutschland gerade eine Rennaisance. Weniger als Mantel, dafür aber als Applikation an Kapuzen, Mützen und Handschuhen. Was von vielen arglosen KundInnen für Kunstpelz gehalten wird, sind in Wirklichkeit Marderhunde, Kaninchen oder Füchse – die meisten davon unter qualvollen Bedingungen in asiatischen Pelzfarmen gezüchtet. Gesetzliche Regelungen für die Tierhaltung sind quasi nicht vorhanden.

ORF, 23:05 bis 23:55
Snow Business

Da der Schnee auf den Bergen immer weniger wird, hat sich die Ski-Industrie nun entschieden, die Pisten einfach nach drinnen zu verlegen. Weltweit boomen künstliche Ski-Ressorts, ohne Rücksicht auf die zahlreichen Umweltrisiken. Warum sich dieser Trend unaufhaltsam weiterentwickelt und wie die Zukunft der Ski-Industrie aussehen könnte, erfährt man in dieser Doku.

 

Montag, 3. November 2014

3Sat, 16:15 bis 17:00
Das Pantanal: Ökotourismus im Paradies

Das Pantanal im Herzen des südamerikanischen Kontinents ist eines der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Erde und seit Jahrzehnten ein beliebtes Ziel für Ökotouristen. Diese werden von der einzigartigen Mischung verschiedener Lebensräume angezogen: Regen- treffen auf Trockenwälder, Savannen auf Steppen und dazwischen mächtige Flüsse auf Seen.

 

Dienstag, 4. November 2014

Arte, 20:15 bis 21:50
Wachstum, was nun?

„Wachstum“ gilt nach wie vor als DAS Wundermittel gegen Wirtschafts- und Finanzkrisen. Angesichts schwindender Ressourcen stellt sich allerdings die Frage, wie zeitgemäß diese Ideologie der Expansion heute noch ist. Diese Sendung stellt Alternativmodelle vor – umweltbewusste und regionale Modelle, die für Probleme wie Klimawandel, Finanzkrisen oder Mangel an fossilen Brennstoffen eventuell besser gerüstet sind.

 

Mittwoch, 5. November 2014

ORF III, 09:50 bis 10:45
Argan-Öl: Marokkos weißes Gold

Nach dem schwarzen nun das weiße Gold: Öl von der Arganie, ein allein im marokkanischen Südwesten wachsender Strauch, wird durch Handarbeit gewonnen, ist sowohl kulinarisch als auch kosmetisch anwendbar, und wird mittlerweile in Europa immer beliebter. Darum geht’s.

3Sat, 13:20 bis 14:05
Wüsten im Vormarsch: Chinas Kampf gegen den Sand

China verwüstet: Was tun? Die Regierung will Bäume pflanzen, um der klimawandel-induzierten landesweiten Austrocknung zu begegnen, und sucht Unterstützung in der Bevölkerung. Im Anschluss an den ersten gibt’s den zweiten Teil der Doku – also dranbleiben!

 

Donnerstag, 6. Oktober 2014

Arte, 12:05 bis 12:50
360° Geo Reportage: Taiwan – Fliegende Fische oder Atommüll?

Die Strände Taos, einer kleinen taiwanesischen Insel, wurden vom hiesigen Energiekonzern Taipower zum Atomabfallendlager auserkoren. Die Strahlung, die vom radioaktiven Müll ausgeht, verseucht das Wasser und demnach auch die Fische darin, welche für viele, vor allem alte, ansässige Fischer überlebenswichtig sind. Um den Kampf umweltbesorgter Heimischer gegen big energy und die Erhaltung einer alten Insulanertradition, dem Fischen, geht es in diesem 360°-Beitrag.

Über den Autor

Steffi, wohnhaft in Wien, liebt Filme, Musik, Tanzen und Reisen. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigte sie schon als sie mit elf Jahren einen "Kinder-Natur-Umweltclub" gründete. Einige Jahre später ist The bird's new nest nun der optimale Ort um ihre Gedanken zum Thema zu teilen und neue Dinge dazuzulernen. Jetzt studiert sie Umwelt und Nachhaltigkeitsmanagement und beschäftigt sich besonders mit Nachhaltigkeit im Kunst- und Kulturbereich.

Alle Artikel von Steffi

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo