Greenwatching: Freitag, 21. bis Donnerstag, 27. November 2014

Friday 21st, November 2014 / 12:41 von
Greenwatching: Freitag, 21. bis Donnerstag, 27. November 2014

Freitag, 21. November 2014

3Sat, 16:00 bis 16:30
Der Igel mit den großen Ohren

Bis vor Kurzem war der Langohrigel hauptsächlich in heißen Steppengebieten in Nordafrika zu finden. Aufgrund der Klimaerwärmung zieht es ihn aber mittlerweile immer mehr ins Verbreitungsgebiet seines Verwandten, des europäischen Stacheligels. Die Doku begleitet einen der Igel mit den großen Ohren auf seiner Reise ins Unbekannte.

Arte, 18:25 bis 19:10
Grenzenloses Frankreich: Neukaledonien

Diese Sendung stellt den im südlichen Pazifik liegenden Archipel Neukaledonien und die Menschen, die ihn bewohnen, vor. Auf der Hauptinsel Grande Terre züchtet beispielsweise Patrick seine Zebu-Rinder und Fanny taucht regelmäßig unter, um den Zustand des Aboré-Riffs zu prüfen. In Boulouparis erntet Jean-Luc Myrtenweidenblätter, denen eine heilsame Wirkung nachgesagt wird, und auf der Halbinsel Golone, beschäftigt sich Jean-Pierre mit dem Studium und der Aufzucht von Riesenmuscheln.

 

Samstag, 22. November 2014

BR, 19:00 bis 19:45
natur exclusiv: Wilder Balkan

Diese Sendung stellt beeindruckende Naturlandschaften im Balkan vor. Insbesondere Montenegro hat es Filmemacher Michael Schlamberger angetan. In dem von Kriegen geprägten Land konnte sich die Natur über viele Jahre fast ungestört entfalten – einzelne Teile des Landes sind fast menschenleer und weitestgehend unbekannt.

Arte, 19:30 bis 20:15
360° Geo Reportage: Gnadenhof “Gut Aiderbichl”

2001 gründete der ehemalige Schauspieler Michael Aufhauser den ersten Gnadenhof Gut Aiderbichl, in dem gequälte oder nicht gewollte Nutz- und Haustiere einen ruhigen Lebensabend verbringen können. Mittlerweile sind es 25 Höfe und noch immer sind es nicht genug um all den dringenden Anfragen, Tiere aufzunehmen, nachkommen zu können.

 

Sonntag, 23. November 2014

ZDF, 14:45 bis 15:15
planet e.: Abenteuer Wolkenforschung

Stephan Borrmann ist Professor für Wolken- und Klimaforschung. Am Mainzer Max-Planck-Institut für Chemie erforscht er die Zusammenhänge von Wolken und Klimawandel und pendelt hierfür zwischen seinem Labor und Sondereinsätzen mit Spezialflugzeugen. Laut ihm ist es essenziell, die Verbindung zwischen Klimawandel und Wolken zu verstehen, denn: „Nur wenn wir die richtigen Daten in die Klimamodelle eingeben, werden sie genau“. planet e. begleitet den Wolkenforscher bei seiner Arbeit.

Servus TV, 21:15 bis 22:20
Naturopolis: Tokyo – In Zukunft grün?

Einst galt Tokyo als größte Gartenstadt der Welt, heute verfügt die Metropole kaum noch über Grünflächen. Das schlägt sich natürlich auch im städtischen Klima nieder – Tokyo droht die Überhitzung. Zahlreiche Initiativen arbeiten daher mittlerweile an der Rückkehr zur grünen Stadt und legen Parks und Grünflächen an.

 

Montag, 24. November 2014

NDR, 15:15 bis 16:00
Von Sibirien nach Japan – Wildes Kamtschatka (Teil 1)

Kamtschatka, im östlichen Russland gelegen, ist die größte Halbinsel Ostasiens. Ihre Verlängerung Richtung Japan sind die Kurilen-Inseln. Klaus Scherer hat die abgeschiedene Region 2007 bereist und eine dreiteilige Dokumentation darüber gemacht. Im ersten Teil trifft er auf Rentiernomaden und ihre Herden, feiert Feste mit sibirischen Ureinwohnern und erfährt einiges über die russische Atom-U-Boot-Flotte.

NDR, 18:15 bis 18:45
die nordreportage: Sanddorn – Die Zitrone des Nordens ist reif

Frank Spaete arbeitet als Produktionsleiter der größten Bio-Sanddornplantage bei Ludwigslust in Deutschland. Auf 100 Hektar wird die stachelige Frucht hier auf einem zertifizierten Demeterhof angebaut. Diese Reportage stellt die vitaminreichen Früchte vor und gibt Einblicke in die Arbeit und Arbeitsbedingungen vor Ort.

 

Dienstag, 25. November 2014

Arte, 19:30 bis 20:15
Im Dschungel von Myanmar: Im Königreich der Elefanten

Eine Jahrzehnte lang herrschende Militärdiktatur hat dafür gesorgt, Myanmar komplett zu isolieren. Myanmars Regenwald gilt daher als unberührte Schatzkammer, die seltene und vielleicht sogar noch unbekannte Arten beherbergt. Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentation „Im Dschungel von Myanmar“ führt TierfilmerInnen und BiologInnen in den dichten Dschungel, um sich auf die Suche nach den letzten freilebenden asiatischen Elefantenherden zu machen.

3Sat, 22:25 bis 23:05
Mexiko: Justiz am Pranger

Mexiko versinkt, rechtlich betrachtet, immer mehr im Chaos. Mehr als 80.000 Opfer des sogenannten „Drogenkriegs“ machen deutlich, dass weder Polizei noch Armee in der Lage sind, dem organisierten Verbrechen Einhalt zu gebieten. Die beiden Filmemacher Leo Gabriel und Michael Vetter machen sich auf die Suche nach einer Lösung und stoßen dabei auf eine indigene Gemeinde im Hochland des mexikanischen Bundesstaats Guerrero, die ein unabhängiges Justizwesen aufgebaut hat, das auf alten Traditionen beruht.

 

Mittwoch, 26. November 2014

3Sat, 20:15 bis 21:00
NETZ NATUR: Die Abenteuer unserer buntesten Vögel

Im Mittelpunkt dieser Doku stehen zwei außergewöhnliche Vogelarten, Eisvogel und Mauerläufer, die sich beide durch ihren „abenteuerlichen“ Lebensstil auszeichnen. Eisvögel unternehmen auf der Jagd waghalsige Tauchmanöver, Mauerläufer klettern alpine Felswände rauf und runter. Die Reportage stellt die Lebensweisen der beiden Vogelarten näher vor.

 

Donnerstag, 27. November 2014

Arte, 17:00 bis 17:30
X:enius: Wunderbohne Soja – Fluch oder Segen?

Vegetarier und (vor allem) Viehzüchter lieben die Sojabohne! Die erbsengroße Hülsenfrucht entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem Welthandelsgut und steckt nicht nur in zahlreichen Lebensmitteln, sondern ist auch ein beliebtes Viehfutter. Allerdings ist die Sojaproduktion nicht unumstritten. In riesigen Monokulturen an Stellen, wo vorher grüner Regenwald war, wird das Soja angepflanzt. Der großflächige Einsatz von Gentechnik und Pestiziden steht hierbei an der Tagesordnung.

Über den Autor

Steffi, wohnhaft in Wien, liebt Filme, Musik, Tanzen und Reisen. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigte sie schon als sie mit elf Jahren einen "Kinder-Natur-Umweltclub" gründete. Einige Jahre später ist The bird's new nest nun der optimale Ort um ihre Gedanken zum Thema zu teilen und neue Dinge dazuzulernen. Jetzt studiert sie Umwelt und Nachhaltigkeitsmanagement und beschäftigt sich besonders mit Nachhaltigkeit im Kunst- und Kulturbereich.

Alle Artikel von Steffi

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo