Greenwatching: Freitag, 2. bis Donnerstag, 8. Jänner 2015

Saturday 03rd, January 2015 / 11:11 von
Greenwatching: Freitag, 2. bis Donnerstag, 8. Jänner 2015

Freitag, 2. Jänner 2015

Servus TV, 14:55 bis 15:55
Tod im Dunkeln – Fledermäuse in Gefahr

In den letzten Jahren sind Millionen nordamerikanischer Fledermäuse auf mysteriöse Art verstorben, vermutlich aufgrund einer Pilzerkrankung. Diese breitet sich von der Ostküste über den gesamten nordamerikanischen Kontinent aus. Die BiologInnen DeeAnn Reeder, Greg Turner und Nickolay Hristov wollen den Ursachen der Krankheit auf den Grund gehen, denn die Auswirkungen des Fledermaussterbens könnten auch für den Menschen beträchtliche Folgen nach sich ziehen. Immerhin vertilgen die fliegenden Tiere jede Nacht mehrere Millionen von Insekten.

 

Samstag, 3. Jänner 2015

Arte, 19:30 bis 20:15
360° Geo Reportage: Griechenland, Aufbruch am Olymp

Wenn man an den Sitz der griechischen Götter, den Olymp, denkt, hat man irgendwie nie so richtig im Kopf, dass man diesen tatsächlich erklimmen könnte. De facto ist das aber natürlich möglich, wie der 80-jährige Kostas Zolotas in dieser Geo Reportage zeigt. Der ehemalige Bergführer nimmt uns mit durch die vielfältige Landschaft des Nationalparks Olymp (seit 1981 UNESCO-Biosphärenreservat) hinauf bis zu seiner ehemaligen Hütte Spilios Agapitos, die heute seine Tochter bewirtschaftet.

Phoenix, 22:30 bis 00:10
Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Große Fernsehempfehlung für all die Gestressten unter euch! Florian Opitz sucht in seinem Dokumentarfilm nach der verloren gegangenen Zeit und versucht dem Paradoxon auf den Grund zu gehen, wie es möglich ist, dass wir scheinbar ständig neue, zeitsparende Devices erfinden und dennoch immer weniger von der Zeit zu haben scheinen. Das Rad der Zeit scheint sich ganz im Gegenteil sogar immer schneller und schneller zu drehen. Um dem Rätsel auf die Spur zu kommen, spricht er nicht nur mit Beratern, Therapeuten und Wissenschaftlern, sondern lässt auch Menschen zu Wort kommen, die bewusst alternative, entschleunigtere Lebensmodelle leben.

 

Sonntag, 4. Jänner 2015

Servus TV, 20:15 bis 22:05
Der mit den Löwen spricht

Das es Pferde- und Hundeflüsterer gibt, ist ja mittlerweile bekannt, aber ein Löwenflüsterer? Das war dann doch eine Überraschung für mich! Nichts desto trotz scheint er zu existieren: Sein Name ist Kevin Richardson und diese Doku begleitet ihn und seine 27 Löwen, 14 Hyänen und vier schwarze Panther bei der Übersiedlung in ihr neues, größeres Reservat. Dass so eine Umstellung für die Tiere einen Stressfaktor darstellt, versteht sich irgendwie von selbst.

Phoenix, 23:15 bis 00:00
Die Wahrheit über Pelz

Obwohl eine Mehrheit der Deutschen laut Meinungsumfragen Echtpelz immer noch ablehnen, boomt die Fellindustrie. Wie ist das möglich? Die Antwort lautete Fellbesätze! Mehr als 70 Prozent des deutschen Pelzumsatzes sind auf (fast immer in China hergestellte) Fellaccessoires wie Bommel, Pelzkrägen oder Schuhfutter zurückzuführen. Jährlich werden hierfür zahllose Marderhunde, Kaninchen und Füchse gezüchtet und getötet, und das unter katastrophalen Bedingungen.

 

Montag, 5. Jänner 2015

Arte, 12:50 bis 13:20
X:enius: Der Rhein – Wie rein ist er wirklich?

Heutet zählt der Rhein wieder zu den saubersten Flüssen Europas, aber lange Zeit wurde der Strom, der auch ein bedeutender Trinkwasserlieferant ist, zur Entsorgung von Abwässern aller Art verwendet. Wie sauber der Rhein heute wirklich ist erfährt man in dieser Sendung, und zwar von dem Chemieprofessor Andreas Fath, der den ganzen Fluss von der Quelle bis zur Mündung durchschwamm, um am Weg Wasserproben für seine Forschung zu nehmen.

Servus TV, 20:15 bis 22:06
Planet der Menschen

Längst hat der Mensch den gesamten Planeten erobert und findet sich selbst an Orten, an denen die Lebensbedingungen mehr als schwierig sind. Dieser Dokumentarfilm besucht Menschen in Lebensräumen wie Wüsten, in der Arktis, im Dschungel, auf den Bergen und im Grasland und erklärt, wie sie selbst unter den extremsten Bedingungen (über-)leben können.

 

Dienstag, 6. Jänner 2015

Phoenix, 18:00 bis 18:30
Ausgepresst und ausgenommen: Das bittere Geschäft mit den Orangen

In der kalten Jahreszeit sind Orangen ein beliebter Vitaminlieferant und dazu noch ein billiger, denn mitunter bekommt man einen Kilo Orangen beim Discounter schon um weniger als einen Euro. Wie ist es möglich, die Zitrusfrüchte dermaßen günstig zu produzieren? Die Reportage verfolgt den Weg der Orangen zurück bis ins spanische Valencia und zeigt, dass es eben eigentlich nicht möglich ist. Wegen des großen Preisdrucks, den europäische Einzelhandelsketten ausüben, können die LandwirtInnen oft kaum noch kostendeckend produzieren.

 

Mittwoch, 7. Jänner 2015

Arte, 17:15 bis 17:30
Sinnlos leer

Ein kurzer Einblick in die dunklen Seiten der Gentrifizierung. In vielen Städten explodieren die Mietpreise, was dazu führt, dass viele Menschen ihre Wohnungen aufgeben müssen. Diese werden dann häufig saniert und als teure Eigentumswohnungen weiterverkauft. Eine Gruppe Aktivisten aus Münster kämpft nun für bezahlbaren Wohnraum in ihrer Stadt.

Servus TV, 20:15 bis 21:20
Terra Mater: Schnee-Eulen – Schwingen über der Arktis

Schnee-Eulen sind die einzige Eulenart, die die extremen Lebensbedingungen in der Arktis überleben kann. Erwachsene Schnee-Eulen leben rund ums Jahr in ihrer eisigen Umwelt und müssen hierfür einen ewigen Kampf um Nahrung austragen.

 

Donnerstag, 8. Jänner 2015

Arte, 12:50 bis 13:20
X:enius: Raben – Was macht sie so besonders?

Nur wenige Vögel sind so mystisch angehaucht wie Raben: Bei den antiken Griechen und Römern galten sie als Orakelvögel, im Mittelalter wurden sie als Galgenvögel gefürchtet und einige Indianerstämme sehen in ihnen sogar die Schöpfer der Welt. X:enius nimmt die schwarzen Vögel genauer unter die Lupe und reist dafür ins österreichische Grünau, wo in der Konrad Lorenz Forschungsstelle das Sozialverhalten der Raben untersucht wird.

Servus TV, 21:15 bis 22:15
Die Suche nach dem Glück

Zum Abschluss der Fernsehwoche, gibt es noch eine Sendung zur Suche nach dem Glück, einem Gefühl, dem wohl die meisten von uns immer wieder mal nachjagen. Aber was genau ist Glück eigentlich? Tiefe Liebe? Unerwarteter Reichtum? Oder doch eher das Gefühl tiefer Zufriedenheit, das sich einstellt, wenn man mit sich und seinem Leben im Reinen ist? Antworten (hoffentlich) hier.

 

Über den Autor

Steffi, wohnhaft in Wien, liebt Filme, Musik, Tanzen und Reisen. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigte sie schon als sie mit elf Jahren einen "Kinder-Natur-Umweltclub" gründete. Einige Jahre später ist The bird's new nest nun der optimale Ort um ihre Gedanken zum Thema zu teilen und neue Dinge dazuzulernen. Jetzt studiert sie Umwelt und Nachhaltigkeitsmanagement und beschäftigt sich besonders mit Nachhaltigkeit im Kunst- und Kulturbereich.

Alle Artikel von Steffi

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo