Greenwatching: Freitag, 18. April bis Donnerstag, 24. April 2014

Thursday 17th, April 2014 / 20:49 von
Greenwatching: Freitag, 18. April bis Donnerstag, 24. April 2014Bild: The bird's new nest

Freitag, 18. April 2014

Eins Festival, 9:35 bis 10:20
Unbekanntes Afrika: Kalahari

Der Auftrag war, eine Naturfilm-Serie über Afrika zu drehen, aber mit Aufnahmen, die so noch nie gemacht wurden. Nicht ganz einfach bei einem Land, das bereits seit dem frühen 20. Jahrhundert ein beliebter Drehort für Natur-Dokus ist. Daher dauerte es auch fast vier Jahre bis die Serie über das “Unbekannte Afrika” fertig war. Was dabei herausgekommen ist, könnt ihr auf Eins Festival verfolgen. Die erste Folge handelt von der Kalahari im Südwesten Afrikas und zeigt nicht nur bekanntere Tiere wie Giraffen oder Spitzmaulnashörner (wenn auch aus anderen Blickwinkeln), sondern räumt auch den kleineren Kalahari-Bewohnern Platz ein, die bislang in Dokus eher ignoriert wurden. Darunter zum Beispiel der Blutschnabelweber, der Drongo, Mangusten, Wegwespen und die Goldene Radspinne. Wem diese Tiere, so wie mir, auf den ersten Blick mal sehr wenig sagen, sollte sich diese BBC-Doku ansehen.

ARTE, 18.25 bis 19.10
Spaniens Luchse in Gefahr

Iberische Luchse in Südspanien sind vom Aussterben bedroht – im Laufe der letzten 30 Jahre hat sich die Population in Andalusien um 80% verringert. Schuld daran ist, wie häufig, die Zerstörung des natürlichen Lebensraums der Tiere sowie die starke Zunahme des Straßenverkehrs. Durch genaue Verhaltensstudien über die Tiere und die Wiederherstellung der Nahrungskette versuchen nun Wissenschaftler das Überleben der selten gewordenen Tiere zu sichern.

 

Samstag, 19. April 2014

SF1, 12:00 bis 13:00
Puma – Jäger der Anden

In dieser Doku begleiten der Dokumentarfilmer Uwe Müller und sein Team über mehrere Monate hinweg eine Puma-Familie in Patagonien und geben Einblick in das Leben der scheuen Tiere, die sich teilweise wie Geister durch den Nationalpark Torres del Paine bewegen und daher höchst selten gesichtet werden.

Puls4, 20:15 bis 22:20
Unser Essen macht uns krank – Lebensmittelskandale

Dass unser Essen heute voll mit Zusatzstoffen und Antibiotika ist, ist im Grunde kein Geheimnis mehr. Trotzdem kann einen schon mal der Appetit vergehen, wenn man sich vor Augen führt, wie viele Lebensmittelskandale es innerhalb der letzten Jahre in der EU gab. Diese Ausgabe von “SPIEGEL TV Österreich” widmet sich der Sicherheit der heutigen Nahrungsmittel und begleitet Experten und Behörden, Aktivisten und Betroffene bei ihrem Kampf gegen Massenindustrie und -tierhaltung, Etikettenschwindel und Hormon-Skandale.

 

Sonntag, 20. April 2014

Servus TV, 15:55 bis 16:50
Naturparadies Britannien: New Forest

Der New Forest im Süden Englands ist der Rest eines historischen Waldes, der sich einst über ganz Europa erstreckte, und außerdem einer der neuesten Nationalparks Großbritanniens. Er beheimatet nicht nur mehrere Hirscharten, Wildschweine und Ponys sondern auch einige der seltensten Tiere Großbritanniens, darunter zum Beispiel die Waldsänger oder die Sandeidechsen.

Phoenix, 22:30 bis 23:15
Chinas grüner Süden: Eine Reise durch Guizhou

Im Süden Chinas liegt die Provinz Guizhou. Sie gehört zu den ärmsten Regionen Chinas und es verirren sich kaum Besucher in die Gegend. Gleichzeitig zählt Guizhou mit ihrer bizarren, leuchtend grünen Landschaft zu den schönsten Landstrichen, die China zu bieten hat. Diese Doku stellt die Provinz vor und besucht den Nationalpark Melighe.

 

Montag, 21. April 2014

ZDF neo, 13:50 bis 14:35
Angriff auf das Paradies

Was die meisten von uns bisher nur aus irgendwelchen Hollywood-Endzeitfilmen oder im besten Fall aus abstrakten Zahlen oder Analysen kennen, ist für die Bewohner der etwa 13.000 Kilometer entfernten Marshall-Inseln längst Realität. Auf Grund des Klimawandels steigt der Meeresspiegel – die Atolle drohen überschwemmt zu werden und zu versinken.

 

Dienstag, 22. April 2014

3Sat, 9:05 bis 9:35
Die Osterinsel – ein Paradies in Gefahr

Die Osterinsel ist vor allem durch monumentalen Steinskulpturen – den Moai – in unseren Breitengraden ein Begriff. Bis heute beschäftigen die riesigen Steinköpfe die Wissenschaft und locken Touristen an. Zu viele davon wie es scheint! 50.000 Touristen kommen jährlich auf die normalerweise nur von 5.000 Menschen bevölkerte Insel – man fürchtet die Zerstörung des Naturparadieses. Die chilenische Regierung, der die Osterinsel unterstellt ist, möchte die Umweltprobleme nun in den Griff bekommen.

ORF 2, 20:15 bis 21:50
More than Honey – Bitterer Honig

Wer “More than Honey” noch nicht gesehen hat, sei diese Dokumentation über das Bienenleben und leider momentan grassierende Bienensterben sehr ans Herz gelegt. Regisseur Markus Imhoof zeigt in seiner preisgekrönten Dokumentation das faszinierende Universum der Honigbiene in unterschiedlichen Lebenswelten, angefangen bei der eigenen Familienimkerei bis hin zu industrialisierten Honigfarmen.

 

Mittwoch, 23. April 2014

3Sat, 13:25 bis 14:15
Atem der Götter – Der Wind: Anmerkungen zu einem Naturphänomen

Wind ist seit Jahrtausenden ein wichtiger Wegbegleiter im Leben der Menschen. Er ist ein wichtiger Energielieferant, er treibt Segelboote an und wir erzeugen sogar Strom mit ihm. In seiner Dokumentation geht Peter Hackl den Fragen nach, was Wind eigentlich genau ist, wie er entsteht und wie unerlässlich er für das menschliche Leben ist.

Phoenix, 22:15 bis 23:40
Raising Resistance: Wie Widerstand wächst

Der Dokumentarfilm “Raising Resistance”, der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, zeigt am Beispiel Paraguays, wie großflächiger Anbau von genmanipuliertem Soja zunehmend die Existenz einheimischer Landbewohner und Kleinbauern bedroht. Im Mittelpunkt des Films steht der wachsende Widerstand der “Campesinos”, der Kleinbauern Paraguays, gegen die Dominanz landwirtschaftlicher Großkonzerne.

 

Donnerstag, 24. April 2014

Arte, 10:50 bis 11:15
Zu Tisch im… Elsass

Diesmal entführt uns die Dokuserie “Zu Tisch in…” ins Elsass im Osten Frankreichs, wo die Familie Adés Weiß- und Rotkohl, Steckrüben, Mais, Kartoffeln und Zwiebeln anbaut. Ihre Leidenschaft ist jedoch die Sauerkrautproduktion, die man in dieser Folge näher kennenlernt. Außerdem sieht man wieder massenhaft leckeres Essen: Choucroute aux poissons, ein leichtes Sauerkrautgericht mit Fisch, Flammkuchen und einen deftigen Schmortopf namens Baeckeoffe.

Phoenix, 13:00 bis 13:45
Schmutzige Schokolade II

Drei Jahre nach der 2010 entstandenen Dokumentation “Schmutzige Schokolade”, die damals aufdeckte, dass ein Großteil der Kakaoernte in Afrika in der Hand von Kindersklaven liegt, überprüft der Journalist Miki Mistrati nun erneut Kakaoproduktion an der Elfenbeinküste und in Ghana. Das Ergebnis ist ernüchternd. Trotz aller Versprechen von Seiten der Industrie, die Zustände zu verbessern, konnte er kein einziges Projekt finden, dass sich erfolgreich gegen die Kinderarbeit und für die Ausbildung der Kinder einsetzt.

Über den Autor

Steffi, wohnhaft in Wien, liebt Filme, Musik, Tanzen und Reisen. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigte sie schon als sie mit elf Jahren einen "Kinder-Natur-Umweltclub" gründete. Einige Jahre später ist The bird's new nest nun der optimale Ort um ihre Gedanken zum Thema zu teilen und neue Dinge dazuzulernen. Jetzt studiert sie Umwelt und Nachhaltigkeitsmanagement und beschäftigt sich besonders mit Nachhaltigkeit im Kunst- und Kulturbereich.

Alle Artikel von Steffi

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo