Wo es sich in Paris vegan schlemmen lässt!

Sunday 21st, April 2013 / 15:32 von
Wo es sich in Paris vegan schlemmen lässt!Alle Bilder: "V"eltenbummler

Linda bloggt auf “V”eltenbummler – Vegan verreisen über eben dieses Thema. Sie möchte dabei zeigen, dass vegan zu leben keinesfalls mit Verzicht gleichzusetzen ist, auch wenn es gerade unterwegs nicht immer einfach ist, etwas Essbares zu finden. Damit das für Paris nicht mehr gilt, hat sie sich durch die französische Hauptstadt gebloggt und geschlemmt. Bitteschön, ein Gastbeitrag: 

Linda hat sich durch Paris geschlemmt. Foto: Linda Sabin

Wenn man sich vegetarisch oder vegan ernähren möchte (und sei es nur ab und zu) bietet es sich in Paris an, spezielle Restaurants aufzusuchen. Denn spezielle Kundenwünsche oder gar leichte Veränderungen eines Gerichts, das auf der Karte steht, kommen gar nicht gut an. Die Franzosen empfinden dies wahrscheinlich als Kritik an der guten französischen Küche. Leider gibt es in normalen Straßencafes nicht mal Sojamilch für den Kaffee. Aber es gibt überraschenderweise sehr viele vegetarische und vegane Locations in Paris. Einige davon habe ich persönlich bereits besucht und kann sie nur empfehlen. Vegan heißt auf französisch übrigens végétalien(ne) oder einfach végan.

Sol Semilla (früher: Voy Alimento)

Komplett veganes Restaurant, die Speisekarte hängt als Tafel an der Wand. Da man uns nicht auf englisch bedienen konnte, und ich nicht alle Begriffe übersetzen konnte, haben wir einfach nur das Tagesgericht (le plat du jour) bestellt – wir wussten ja schließlich, dass es vegan ist und ansonsten ließen wir uns überraschen. Geschmeckt hat es sehr lecker, es war vollwertig und hinterher gab es noch vegane “Milch”shakes.

Voy Alimento, das Tagesgericht. Foto: Linda Sabin

Milchshakes - so sehen sie für VeganerInnen aus. Foto: Linda Sabin

Soya

Ein sehr gutes vegetarisches Restaurant mit rein französischer Speisekarte. Die Bedienung ist superfreundlich und spricht zum Glück fließend englisch. Das Essen war der Hammer. Es gab Couscous mit Gemüse, Cashews und Rosinen, dazu wirklich lecker gewürzten, panierten Tofu und als Nachtisch Verrine au tofu soyeux, eine Creme im Glas aus Seidentofu und grünem Tee.

Restaurant Soya in Paris. Foto: Linda Sabin

Köstliches Hauptgericht im Soya. Foto: Linda Sabin

Dessert im Soya. Foto: Linda Sabin

Le Grenier de Notre-Dame

Das kleine idyllische Restaurant in der Nähe der Cathedrale de Notre-Dame bietet vegetarische und vegane Vollwert-Küche an. Außerdem zu empfehlen ist die hausgemachte Limonade. Ich durfte die herzhafte Linsensuppe probieren und den gemischten Teller mit Tofu und Seitan.

Le Grenier de Notre Dame. Foto: Linda Sabin

Schlemmen auf veganisch im Le Grenier de Notre Dame. Foto: Linda Sabin

Linsensuppe im Le Grenier de Notre Dame. Foto: Linda Sabin

Vegan Folie’s

Kleiner 100 Prozent veganer Cupcake-Laden, angeboten werden süße und salzige Cupcakes, außerdem Brownies und Cheesecake. Die Zutaten sind außerdem zu 100 Prozent bio. Süß finde ich die witzigen Namen der Cupcakes wie Choc Norris, John Lemon usw.

Der Laden Vegan Folie´s. Foto: Linda Sabin

Salzige Cupcake-Weltreise.Foto: Linda Sabin

Gentle Gourmet Café

Im Gentle Gourmet Café war ich selbst noch nicht, da es während meines letzten Paris-Aufenthalts noch nicht eröffnet hatte. Dafür habe ich damals eine Woche lang im Gentle Gourmet Bed & Breakfast gewohnt und kam dadurch sehr oft in den Genuss von Deborah Brown-Pivains Kochkünsten. Das B&B hat mittlerweile zu Gunsten des Restaurants geschlossen. Daher empfehle ich, in der Nähe des Restaurants eine Übernachtungsmöglichkeit zu suchen und dann im Gentle Gourmet Café zu frühstücken. Frühstück ist an allen sieben Tagen die Woche möglich.

Kartoffelpfannkuchen. Foto: Linda Sabin

Weitere vegane und vegetarische Restaurant-Tipps kann man hier bei Happy Cow finden.

Ebenfalls lohnenswert für eine Reise ist der Paris Vegan Day, der seit 2009 stattfindet. Dieser wird von den Gentle Gourmet-Verantwortlichen organisiert und durchgeführt. Dadurch soll das Thema Veganismus in Frankreich bekannter gemacht werden. Es gibt Stände von LUSH, PETA usw. und meistens ein Showkochen oder es werden Kochkurse angeboten. Die gleichen Organisatoren haben nun bereits zwei Mal zur veganen Silvesterparty auf einem Schiff auf der Seine eingeladen, in 2011 und 2012. Das angebotene Essen ist zu 100 Prozent vegan und größtenteils auch bio. Für etwas mehr als 100 Euro ist man mit dabei.

Über den Autor

Doris ist Schreibende, Reisende mit Basis in Wien und vor allem eine, die nicht still sitzen kann. Am liebsten schreibt sie inspirierende, mutmachende Geschichten von unterwegs oder daheim. Dabei geht es ihr um Menschen, die die Welt nicht nur entdecken, sondern in ihr auch positive Spuren hinterlassen.

Alle Artikel von Doris

2 Comments on “Wo es sich in Paris vegan schlemmen lässt!

  • Danke, danke, danke für die Tipps!!! Wir sind fast jedes Jahr in Paris quartieren uns aber in ein Serviced Apartment ein und machen Selbstverpflegung – aber das gibt jetzt neue Impulse!

    Reply
    • littlemissitchyfeet

      Super, das freut mich. Ich war ja selbst noch nie in Paris – aber das macht Lust…

      Reply

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo