“Die vegane Kochschule – Küchenpraxis · Warenkunde · 200 Rezepte” von Sebastian Copien

Friday 22nd, May 2015 / 01:34 von
“Die vegane Kochschule – Küchenpraxis · Warenkunde · 200 Rezepte” von Sebastian Copien

Obwohl ich schon seit einigen Jahren zu Hause biovegan koche, ist meine Sammlung an veganen Kochbüchern äußerst überschaubar. Flotte drei Bücher zur veganen Küche stehen in meinem Bücherregal. Das liegt vor allem daran, dass ich meine Inspirationen und Rezepte zum Großteil aus dem Internet hole. Doch meine Liebe zu Kochbüchern ist nun wieder auf dem Vormarsch. In geschmackvoll – im wahrsten Sinne des Wortes – gestalteten Büchern blättern, sich von den wunderschönen Bildern inspirieren lassen und in Ruhe bei jedem Rezept gustieren zu können, diese vorfreudigen Aussichten haben mich dazu bewogen, meine Kochbuchsammlung auch im veganen Bereich nun Schritt für Schritt weiter auszubauen.

Das vierte vegane Kochbuch, das ich nun mein Eigen nennen darf, ist “Die vegane Kochschule – Küchenpraxis · Warenkunde · 200 Rezepte” von Sebastian Copien. Sebastian war so nett, mir sein neuestes Kochbuch für eine Rezension zur Verfügung zu stellen – gespannt habe ich den Zeitpunkt der Veröffentlichung abgewartet, bis ich mein Exemplar in den Händen halten durfte. Mein erster Eindruck war sehr positiv, das Buch ist relativ groß und wirkt mit seinem Hardcover und der Umschlaggestaltung äußerst hochwertig. Ein Blick auf den Innenteil lässt mich vermuten, dass ich hier möglicherweise ein neues veganes Grundlagenwerk in den Händen halten könnte.

Mit seinen 256 Seiten und 200 Rezepten liegt “Die vegane Kochschule – Küchenpraxis · Warenkunde · 200 Rezepte” deutlich über dem Umfang vieler (veganer) Kochbücher. Sebastian Copiens Leidenschaft für eine ausgewogene und nachhaltige Ernährung, die Spaß machen soll, gibt den Ton des Kochbuchs an. Schon im Vorwort ist seine Begeisterung nahezu greifbar: “Grundlage aller Informationen und Rezepte in diesem Buch sind drei wesentliche Aspekte meiner persönlichen Ernährungsphilosophie: Verwendung möglichst natürlicher und biologischer Produkte der Saison und Region – am besten direkt vom Feld in den Top; intuitive, freudvolle Zubereitung aller Speisen; höchste Wertschätzung der Lebensmittel, der Produzenten und der Menschen, für die und mit denen ich koche.”

die-vegane-kochschule-22

Meine vegane Küche

Im ersten Kapitel geht Sebastian Copien näher auf seine Kochphilosophie ein und erklärt gleich zu Beginn, warum die frische Zubereitung des eigenen Essens der einzige Weg ist, eine gesunde, ausgewogene Ernährung sicherzustellen. Grundregeln für ein entspanntes Kochen sollen all jene inspirieren, die in der täglichen Nahrungszubereitung mehr Bürde als Vergnügen sehen. Sehr interessant ist die Ausführung zum “Intuitiven Kochen”, das uns dabei helfen soll zu erkennen, welches Essen der Körper gerade braucht oder was zum entsprechenden Zeitpunkt gut für uns ist.

Saisonal und regional produziertes Gemüse und Obst ist die Basis aller im Buch vorgestellten Gerichte, und so wird nicht nur auf dieses Thema eingegangen, sondern der Umschlag des Kochbuches ist aufgeklappt ein Saisonkalender, der zeigt, wann Obst und Gemüse aus dem regionalen Freilandanbau zu bekommen sind. Auch die Themen “Verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln” und wie man mit veganer Ernährung eine entsprechende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen sicherstellt werden angeschnitten. Abgeschlossen wird das Kapitel mit den Grundlagen von Sebastian Copiens veganer Küche, was Zutaten, Aromenvielfalt und weitere wichtige Punkte für das finale Ziel jedes Essens betrifft: Den guten Geschmack – Augenschmaus inkludiert.

Warenkunde & Küchenpraxis

In “Die Grundausstattung meiner veganen Küche” erfahren die LeserInnen, welche Zutaten die Basis für eine gute, flexible und gesunde vegane Küche bieten – von Basiszutaten wie Frischware, Getreide und Hülsenfrüchte bis zur ganzen Bandbreite von Gewürzen: Salz, Süßungsmittel, Essig, Öl und Fett sowie frische und getrocknete Kräuter. Auch konkrete Lebensmittelempfehlungen mit Herstellerangabe werden ausgesprochen. Damit die Lebensmittel möglichst lange halten, wird über die optimale Lagerung von frischen Obst und Gemüse informiert. Welche Küchengeräte und Kochgeschirr in der veganen Küche benötigt werden oder auch einfach nur die tägliche Arbeit erleichtern erfährt man ebenfalls.

die-vegane-kochschule-32

“Lebensmittel haltbar machen” zeigt die unterschiedlichen Möglichkeiten auf, Obst oder Gemüse für einen späteren Zeitpunkt zu konservieren. Vom Klassiker einkochen über milchsauer einlegen, trocknen, einsalzen bis zu in Essig oder Öl einlegen lernt man die vielfältigen Techniken kennen.

“Ohne Milch, Ei & Fleisch – Vegane Grundnahrungsmittel” liefert jede Menge Rezepte, um vegane Milch, Sahne, Schlagsahne, Joghurt, Quark, Saure Sahne, Mascarpone und Käse selber herzustellen. Auch auf Ei- und Fleischersatz und weitere für die folgenden Rezepte wichtige Grundlagen wird eingegangen.

Rezepte

In den “Basics” finden sich Rezepte zu “Saucen & Dips” wie vegane Mayonnaise oder Sauce Hollandaise mit Tomaten und Pilzen. Danach folgt “Frühstück & Brotzeit” mit Leckereien wie Vollkorn-Pancakes mit Erdbeercreme oder Nuss-Nougat-Aufstrich. In “Klassiker” finden Rezepte für Knusperschnitzel “Wiener Art” oder Pasta mit Ragù marinara ihren Platz.

die-vegane-kochschule-42

Der “Frühling” führt uns zu Gemüsesorten wie Bärlauch und Spargel – auf alle vorgestellten Gemüsearten wird mit detaillierten Informationen eingegangen. Meine Frühlings-Favoriten sind der Frühlingsburger mit Pommes Frites und die Kartoffel-Mohn-Nudeln mit Nussbutter & Apfelragout.

die-vegane-kochschule-4

Der “Sommer” bringt Zucchini, Brokkoli oder Gurke und leckere Rezepte wie kanarische Zitronenkartoffeln mit mojo & Salatwraps oder Marillen- & Heidelbeerknödel mit Vanillesauce.

die-vegane-kochschule-5

Im “Herbst” kommen unter anderem Fenchel und rote Beete auf den Tisch, hier haben mich die Rezepte für Dal mit chapatis, Kokos-Rübchen-Gemüse & Tombinamburchips sowie die gebackenen sauren Knödel mit Austernpilzen, Topinambur & Fenchel-Zwiebel-Salat am meisten begeistert.

die-vegane-kochschule-6

Im “Winter”gibt es unter anderem Pastinaken oder Rotkohl, mit Rezepten für “Linsen-Pastinaken-Empanadas” oder “Polenta-Couscous-Knödel mit cajun-Bohnen.”

die-vegane-kochschule-7

 

Sebastian Copien liefert mit “Die vegane Kochschule – Küchenpraxis · Warenkunde · 200 Rezepte” ein umfassendes Werk zur veganen Küche, das nicht nur vegane Kochanfänger, sondern auch Profis begeistern wird. Das Basiswissen zur veganen Küche wird durch Sebastian Copiens Küchenphilosophie erfrischend ergänzt – das Kochbuch hilft so nicht nur, sich einen Überblick über die Anforderungen der veganen Küche zu schaffen, sondern inspiriert auch zu einem anderen Blickwinkel, was nachhaltige Ernährung betrifft. Mit den 50 Basis- und den 150 saisonalen Rezepten liefert Sebastian Copien eine Fülle an unterschiedlichen Anleitungen, die garantiert auch den versiertesten VeganerInnen noch jede Menge Inspiration bietet.

Mein einziger Kritikpunkt an dem Kochbuch ist, dass nicht alle Rezepte von einem Foto begleitet werden, vermutlich hätte dies den schon relativ umfangreichen Rahmen des Buches gesprengt. Bei Gerichten wie “Dashi mit gebratenem Tofu & udon-Nudeln” oder “Nasi goreng” streikt leider zumindest meine Vorstellungskraft. Und bei Rezepten die so verlockend klingen wie “Matcha-Limetten-Eis in der Knusperschale mit Melonensalat” möchte ich einfach unbedingt auch das optische Äquivalent genießen können. Abgesehen davon hat “Die vegane Kochschule – Küchenpraxis · Warenkunde · 200 Rezepte” aus meiner Sicht das Potenzial, ein Grundlagenwerk zu werden, das man in Zukunft in vielen (veganen) Küchen antreffen wird.

 

Sebastian Copiens Homepage: sebastian-copien.de

Sebastian Copiens Facebook-Seite: facebook.com/pages/Kochen-nach-deiner-Natur-Sebastian-Copien

Die Facebook-Seite zu “Die vegane Kochschule”: facebook.com/dieveganekochschule

Über den Autor

Edda ist die Herausgeberin und Chefredakteurin von The bird's new nest. Sie wohnt an der südlichen Stadtgrenze Wiens, ist Veganerin, kauft ausschließlich Bio-Produkte und ist ein riesiger Tierfreund. Außerdem liebt sie Bücher, Sonnenschein und ihre Badewanne.

Alle Artikel von Edda

1 Comments on ““Die vegane Kochschule – Küchenpraxis · Warenkunde · 200 Rezepte” von Sebastian Copien

  • Seit ca. 2 Monaten koche ich aus Liebe zu meiner Freundin (fast) nur mehr vegan :-)!
    In der “freien Wildbahn” erlaube ich mir auch schon mal was vegetarisches, obwohl es mir in letzter Zeit nicht mehr so schmeckt.
    Da ich noch kein veganes Kochbuch besitze und mich besonders die Grundrezepte interessieren, würde ich mich über das Buch echt freuen :-).

    Reply

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo