Der Brombeer-Balkon: Der Heimwerker.

Thursday 06th, February 2014 / 21:06 von
Der Brombeer-Balkon: Der Heimwerker.Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Heute klären wir eine spannende Frage: Was passiert, wenn frau einem Mann ein großes, dickes Gartenbuch in die Hand drückt? Entweder er freut sich über Brennmaterial für kalte Tage, oder er reagiert wie meiner.

Erste Stufe: der Interessierte
Eigentlich ist er ein Lesemuffel. Es gibt kaum Bücher, die ihn fesseln und mitreißen können. Er ist generell sehr wählerisch und anspruchsvoll. Daher fällt es sofort auf, wenn diese Phase beginnt. Das Buch, in diesem Fall übrigens “Der Biogarten” von Marie-Luise Kreuter, wird praktisch nicht mehr aus der Hand gelegt! Es kommt in jedes Zimmer mit, auf jede längere Fahrt, zu jedem Familienbesuch. Es wird verschlungen!

Zweite Stufe: der Planer
Nachdem er den Inhalt aufgesogen hat, wird ein Stift gezückt, und wichtige Details werden notiert. Sehr schnell muss der Stift jedoch weichen, weil eine ordentliche Tabelle am Computer erstellt werden muss. Es ist äußerst wichtig, jede Pflanze anzulegen, die auch nur ein klein wenig interessant sein könnte. Anschließend wird ein Register geführt: Welches Gemüse wirkt unterstützend, welches darf keinesfalls daneben gesetzt werden? Welche Beere zieht Nützlinge an und wie muss die Erde beschaffen sein?

Dritte Stufe: der Architekt
Nun geht es hinaus ins Freie. Auch das ist bei meinem Exemplar zu Hause ein kleines Phänomen. Am Balkon wird nun alles ausgemessen. Leider ist diese Phase kurz ernüchternd, denn es muss unweigerlich bemerkt werden, dass der Balkon viel zu klein ist, um all die tollen Pflanzen zu beherbergen. Es muss also dazugebaut werden! Erneut wird der Bleistift gezückt, um Skizzen zu erstellen. Neue Blumenkisten werden entworfen, eine komplizierte Anbringung am Geländer wird erarbeitet.

Hier – zwischen der dritten und vierten Stufe – wird es mir ein bisschen mulmig in der Magengegend. Muss das wirklich sein? Brauchen wir wirklich von jeder Gemüsesorte ein Stück? Hält diese tolle Konstruktion auch Wind und Wetter stand? Hat meine Stachelbeere dann nicht zu viel Schatten? Oder meine Zucchini zu wenig Platz?

Vierte Stufe: der Heimwerker
Ein wenig musste der Arme bereits zurückstecken. Fast hätten wir schon Massen an Holz beschafft, doch die Vermieter erlauben diese hochtrabenden Phantasien nicht völlig. Etwas geknickt ist er gerade. Aber gebaut wird! Man darf gespannt sein.

Über den Autor

Bei Elisabeth aus Wien hat das Handarbeiten die Fotografie fast verdrängt und so vergeht kaum mehr ein Tag ohne Wolle in ihrem Leben. Bei The bird's new nest erzählt sie unter anderem von ihrem Eigenanbau am Balkon. Was sie mit ihrer Wolle anstellt, gibt es auch hier zu sehen: libminna

Alle Artikel von Elisabeth J.

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo