Buchweizen-Porridge

Tuesday 13th, January 2015 / 07:45 von
Buchweizen-PorridgeAlle Bilder: Kathi J.

Frühstück ist meine liebste Mahlzeit am Tag, ich könnte morgens, mittags und abends nur frühstücken und und mir würde nichts abgehen. Weil ich es so gerne mag und und auch täglich zubereite, arbeite ich ständig an neuen Porridge-Kreationen. So wie dieses Rezept für Buchweizen-Porridge.

Erst letztes Jahr habe ich die warmen Frühstücks-Mahlzeiten auch unter der Woche für mich entdeckt. Wenn man sich gut organisiert, dauert das gar nicht lange und man hat eine vollwertige Mahlzeit, mit der man gut in den Tag starten kann. Ihr könnt zum Beispiel den Buchweizen köcheln lassen, während ihr euch für die Arbeit oder Schule fertig macht.

Zutaten für eine Portion

50 g Buchweizen
2 EL Rosinen oder Cranberries
2 EL Kokosflocken
2 EL Mandeln
1/2 Apfel
1/2 Banane
1 EL Agavendicksaft
1 TL Zimt
1 Prise Vanillepulver
ca. 200 ml Pflanzenmilch (Mandel-, Reis- oder Hafermilch)
ca. 125 ml Wasser

Zubereitung

In einem kleinem Topf das Wasser zuerst zum Kochen bringen. Den Buchweizen abspülen und ebenfalls in den Topf geben. Während dieser weichgekocht wird, könnt ihr das Obst in kleine Stücke schneiden. Rund fünf bis zehn Minuten muss der Buchweizen kochen, bis er sich leicht mit einem Löffel zerdrücken lässt. Das Wasser müsste nun auch ganz verdampft und aufgesogen sein – aufpassen, dass nichts anbrennt! Die restlichen Zutaten und die Pflanzenmilch werden im Topf mit dem Buchweizen zusammengemischt und noch mal für circa fünf Minuten gekocht. Hier ist es wichtig, öfter umzurühren, damit die Masse nicht anbrennt.

Buchweizen Porridge

Den Porridge könnt ihr dann etwas auskühlen lassen und sofort mit noch ein bisschen frischem Obst essen. Oder ihr macht es so wie ich und füllt den Porridge in ein Thermo-Geschirr und nehmt euch euer leckeres Frühstück fürs Büro oder die Schule mit. In meinem Thermobecher bleibt der Porridge sehr lange warm.

Ihr könnt natürlich die unterschiedlichsten Zutaten daruntermischen und herumexperimentieren- guten Appetit!

Über den Autor

Kathi stammt aus Salzburg und liebt Sport, Design, Fotografie und gutes Veggie-Essen. Gemeinsam mit ihrem Freund betreibt sie den Blog Katie's Cloud über Design, DIY und Veggie-Food.

Alle Artikel von Kathi

4 Comments on “Buchweizen-Porridge

  • Hey Kathi!

    Urtolles Rezept! Ich habs mit dem Kokosdrink von alpro gemacht – der passt auch richtig gut dazu. Datteln machen sich übrigens auch voll gut (dann braucht man gar nicht mehr süßen).

    Alles Liebe,
    Steffi

    Reply
    • Kathi J. Post author

      Hallo Steffi,

      freut mich, dass es dir so gut geschmeckt hat 🙂 Das mit dem Kokosdrink klingt toll – muss ich auch mal probieren! Ich verwende in letzter Zeit auch sehr oft Datteln zum Süßen, das funkioniert echt gut. Das tolle an dem Rezept ist, dass man es so schön abwandeln und ergänzen kann.

      Liebe Grüße
      Kathi

      Reply
    • Kathi J. Post author

      Hallo Doris,
      Ich denke schon, dann wird es aber eher ein Frühstücksbrei. Sag Bescheid wies geschmeckt hat, wenn du es ausprobierst 🙂
      Liebe Grüße
      Kathi

      Reply

Kommentar verfassen

Suche

The bird’s new nest auf…

Give-Away.

Newsletter.

Hier kannst du dich für den wöchentlichen Newsletter von The bird's new nest anmelden:

Schon gelesen?

Ads.

Blogheim.at Logo